WWE World Heavyweight Champion Sheamus besiegte Roman Reigns (Tables, Ladders & Chairs Match)

BOSTON — Sheamus retained the WWE World Heavyweight Championship in a Tables, Ladders & Chairs Match against Roman Reigns at WWE TLC after The League of Nations intervened. But Reigns unleashed a rampage after the match, denting chairs over Sheamus, Alberto Del Rio and Rusev, and destroying WWE COO Triple H.

Get WWE Network now |  Video: Roman Reigns in 8-bit?

WWE Network: Roman Reigns vs. Sheamus: WWE TLC 2015

Der WWE World Heavyweight Champion Sheamus setzt seinen Titel im Hauptmatch von WWE TLC 2015 gegen Roman Reigns aufs Spiel.

BOSTON— „Einer gegen alle.“ Der Schlachtruf von Roman Reigns kostete ihn am Ende den WWE World Heavyweight Championtitel bei WWE TLC und ließ Sheamus – dank tatkräftiger Unterstützung der League of Nations – seinen Titel verteidigen.

Doch auch, wenn Sheamus weiterhin das Gold inne hat, so war es doch Roman Reigns, der den TD Garden als einziger auf eigenen Beinen verließ. Zuvor zerlegte der unzähmbare Big Dog in den Schlussmomenten von WWE Tables, Ladders & Chairs alles und jeden in seinem Weg – inklusive des WWE COO Triple H.

Den größten Teil des Jahres 2015 war Roman Reigns auf dem Weg an die Spitze von WWE. Und bei der Survivor Series  stand er tatsächlich ganz oben, nachdem er alle anderen Top-Teilnehmer am Turnier um den vakanten WWE World Heavyweight Championtitel hinter sich gelassen hatte. Doch nur „5:15 Min“  später, Brogue Kickte Sheamus ihn vom Gipfel und ließ den Traum von Reigns durch das Einlösen des „Money in the Bank“ Vertrages platzen. Um Wiedergutmachung zu erlangen, musste Reigns also von neuem nach oben klettern – diesmal buchstäblich – und diesmal war er auch noch zahlenmäßig unterlegen.

Dabei war ein Tables, Ladders & Chairs Match – also ein Match ohne Dusqualifikation – die perfekte Umgebung für diese zerstörerischen Superstars. Der erste, dem es gelang eine Leiter zu erklimmen und den WWE World Heavyweight Championtitel abzuhängen, wurde neuer Champion. Auf dem Weg dahin wurde jede Form von Schaden, die der Gegner zu erleiden hatte, als willkommener Bonus angesehen.

Fotos der Zerstörung |  Alle Ergebnisse von WWE TLC

Als die Ringglocke geläutet wurde, verlor Roman Reigns keine Zeit und begann sofort damit, Sheamus mit gewaltigen Fausthieben zu traktieren. Er warf den Keltischen Krieger aus dem Ring und sogar über die Absperrung in den Bereich des Zeitnehmers. Sheamus versuchte, sich zu wehren, doch Reigns war unaufhaltsam und zerrte seinen Gegner die Rampe hinauf, bevor er Sheamus in einen Berg von Tischen, Leitern und Stühlen warf und einen Stuhl am Ellbogen von Sheamus verbeulte.

Als der Champion langsam wieder auf die beine kam, gelang es ihm einen Angriff des Big Dog zu kontern und ihn sogar durch ein paar Tische zu schleudern. Als dann auch noch der White Noise vom Ringrand durch einen weiteren Tisch gelang, schien Roman Reigns geschlagen zu sein. Doch der Schein trügte.

WWE World Heavyweight Champion Sheamus besiegte Roman Reigns (Tables, Ladders & Chairs Match)

Als sich Sheamus aus den Trümmern erhob und wieder in den Ring taumelte, kroch Reigns ihm hinterher und griff nach dessen Stiefeln. Der irische Superstar fasste dies als Beleidigung auf, verließ den Ring wieder und begann, mit Reigns zu spielen, wie eine Katze mit einer Maus. „Du wolltest doch einen Kampf, oder?“ brüllte er Reigns entgegen, als dieser vor ihm auf dem Hallenboden lag. Aber der Kampf war noch lange nicht vorüber.

Der Keltische Champion legte eine Leiter zurecht und bereitete sich darauf vor, mit einem brutalen Irisch Curse Backbreaker den entscheidenden Treffer zu landen. Doch dazu kam es nicht, denn Reigns gelang es, eine einarmige Powerbomb zu zeigen und ließ Sheamus selbst auf den blanken Stahl krachen. Sheamus wand sich vor Schmerzen und es wurde deutlich, wie sehr ihm Reigns bereits zuvor auf der Auftrittsrampe zugesetzt hatte.

Sheamus löst seinen Vertrag bei der Survivor Series ein |  Fotos: Roman Reigns bei NXT

Das Match wogte hin und her. Während Sheamus versuchte, seine 10 Beats of Bodhrán ins Ziel zu bringen, konterte Reigns mit einer Serie an Ellbogenschlägen und schleuderte Sheamus mit einem Samoan Drop durch eine Leiter, die zwischen dem Ring und den Kommentatorenpulten lag, auf den Hallenboden.

Beide Kontrahenten waren am Boden und doch war das Rennen um den WWE World Heavyweight Championtitel noch nicht beendet.

Highlight-Videos von WWE TLC |  Alle WWE TLC Ergebnisse

Bald darauf erklomm Reigns die Leiter und hatte bereits die Hand am Titel, doch Sheamus warf die Leiter mitsamt seinem Gegner einfach um. Aber auch, als Sheamus seine Hand nach dem Gold ausstreckte, fuhr ihm Roman Reigns in die Parade – mit einem gewaltigen Superman Punch, der den Iren von der Spitze der Leiter durch einen weiteren Tisch krachen ließ.

Es schien, als sei der Weg frei für den Big Dog, zum zweiten Mal WWE World Heavyweight Champion zu werden. Aber es sollte einfach nicht sein.

WWE World Heavyweight Champion Sheamus besiegte Roman Reigns (Tables, Ladders & Chairs Match)

Als Reigns mit den Fingerspitzen am Titel war, stürmten auf einmal der United States Champion Alberto Del Rio und der Bulgarische Barbar Rusev zum Ring – beide Mitglieder der League of Nations – und kamen dem Champion zu Hilfe. Während Del Rio Reigns aus dem Ring warf, wartete Rusev außerhalb, um den Big Dog in den Accolade zu nehmen.

Trotz der zahlenmäßigen Unterlegenheit kämpfte Roman Reigns mit allem, was er hatte, gegen die drohende Niederlage. Er bearbeitete Del Rio und auch Rusev mit Superman Punches, war anschließend aber nicht mehr in der Lage, dem heranfliegenden Brogue Kick von Sheamus auszuweichen. Damit war die Schlacht geschlagen und das Match entschieden. Sheamus erklomm die Leiter, hängte das Gold ab und verteidigte erfolgreich seinen WWE World Heavyweight Championtitel.

Was erwartet Reigns nach seinem Ausraster?

Aber ähnlich wie Sheamus bei der Survivor Series, verdarb auch Roman Reigns die anschließende Siegesfeier des Champions. Er verpasste der League of Nations einige Spears und verteilte insgesamt 11 Stuhlschläge an Sheamus, Del Rio und Rusev. Durch die Heftigkeit der Attacken färbte sich die Haut von Sheamus rot und Triple H, Stephanie McMahon, sowie eine ganze Reihe an Ringrichtern eilten herbei und beknieten Reigns, es dabei zu belassen. Triple H kümmerte sich um Sheamus und bestand mit den Worten „Du bist ein Verlierer“ darauf, dass Reigns den Ring verlassen sollte.

Doch der wilde Big Dog dachte gar nicht daran. Stattdessen setzte es einen vernichtenden Superman Punch gegen den WWE Chief Operating Officer, gefolgt von weiteren brutalen Attacken. Sogar einen Stuhl zertrümmerte Reigns am Körper von Triple H – mit insgesamt sieben Schlägen. Aber noch immer war Reigns nicht fertig. Das Pult der spanischsprachigen Kommentatoren wurde abgeräumt und HHH per Powerbomb darauf geworfen. Während Stephanie um Gnade für ihren Ehemann flehte, setzte Reigns weiter nach. Ein Elbow Drop gegen Triple H zerstörte das Kommentatorenpult dann endgültig. Als sich der Big Dog auf den Weg in den Backstagebereich machte, sah er jedoch, wie die Ringrichter sich um Triple H kümmerten und ihm auf die Beine halfen. Daraufhin drehte er um und rannte mit Höchstgeschwindigkeit zurück zum Ring. Ohne auch nur im Mindesten abzubremsen teilte er den Körper des COO nahezu in zwei Hälften, als sein Spear traf.

Exklusive Interviews nach dem Ende von WWE TLC |  Triple H medizinisch untersucht

Am Ende von WWE Tables, Ladders & Chair entluden sich Monate an aufgestauter Frustration seitens Roman Reigns. Die Empfänger waren die League of Nations – nur zu verständlich, denn Sheamus und seine Crew hatten zwei der größten Abende im Leben von Reigns zerstört. Doch als Sheamus, die League und Triple H geschlagen am Boden lagen, gab Stephanie McMahon das finstere Verprechen ab, dass Roman Reigns für seine Taten würde büßen müssen. Ist Roman in seiner Wut zu weit gegangen?

WWE TLC
WWE TLC
Get WWE Network

Mitwirkende Superstars

WWE TLC
WWE TLC
Get WWE Network

Mitwirkende Superstars

WWE World Heavyweight Champion Sheamus besiegte Roman Reigns (Tables, Ladders & Chairs Match)

BOSTON — Sheamus retained the WWE World Heavyweight Championship in a Tables, Ladders & Chairs Match against Roman Reigns at WWE TLC after The League of Nations intervened. But Reigns unleashed a rampage after the match, denting chairs over Sheamus, Alberto Del Rio and Rusev, and destroying WWE COO Triple H.

Get WWE Network now |  Video: Roman Reigns in 8-bit?

WWE Network: Roman Reigns vs. Sheamus: WWE TLC 2015

Der WWE World Heavyweight Champion Sheamus setzt seinen Titel im Hauptmatch von WWE TLC 2015 gegen Roman Reigns aufs Spiel.

BOSTON— „Einer gegen alle.“ Der Schlachtruf von Roman Reigns kostete ihn am Ende den WWE World Heavyweight Championtitel bei WWE TLC und ließ Sheamus – dank tatkräftiger Unterstützung der League of Nations – seinen Titel verteidigen.

Doch auch, wenn Sheamus weiterhin das Gold inne hat, so war es doch Roman Reigns, der den TD Garden als einziger auf eigenen Beinen verließ. Zuvor zerlegte der unzähmbare Big Dog in den Schlussmomenten von WWE Tables, Ladders & Chairs alles und jeden in seinem Weg – inklusive des WWE COO Triple H.

Den größten Teil des Jahres 2015 war Roman Reigns auf dem Weg an die Spitze von WWE. Und bei der Survivor Series  stand er tatsächlich ganz oben, nachdem er alle anderen Top-Teilnehmer am Turnier um den vakanten WWE World Heavyweight Championtitel hinter sich gelassen hatte. Doch nur „5:15 Min“  später, Brogue Kickte Sheamus ihn vom Gipfel und ließ den Traum von Reigns durch das Einlösen des „Money in the Bank“ Vertrages platzen. Um Wiedergutmachung zu erlangen, musste Reigns also von neuem nach oben klettern – diesmal buchstäblich – und diesmal war er auch noch zahlenmäßig unterlegen.

Dabei war ein Tables, Ladders & Chairs Match – also ein Match ohne Dusqualifikation – die perfekte Umgebung für diese zerstörerischen Superstars. Der erste, dem es gelang eine Leiter zu erklimmen und den WWE World Heavyweight Championtitel abzuhängen, wurde neuer Champion. Auf dem Weg dahin wurde jede Form von Schaden, die der Gegner zu erleiden hatte, als willkommener Bonus angesehen.

Fotos der Zerstörung |  Alle Ergebnisse von WWE TLC

Als die Ringglocke geläutet wurde, verlor Roman Reigns keine Zeit und begann sofort damit, Sheamus mit gewaltigen Fausthieben zu traktieren. Er warf den Keltischen Krieger aus dem Ring und sogar über die Absperrung in den Bereich des Zeitnehmers. Sheamus versuchte, sich zu wehren, doch Reigns war unaufhaltsam und zerrte seinen Gegner die Rampe hinauf, bevor er Sheamus in einen Berg von Tischen, Leitern und Stühlen warf und einen Stuhl am Ellbogen von Sheamus verbeulte.

Als der Champion langsam wieder auf die beine kam, gelang es ihm einen Angriff des Big Dog zu kontern und ihn sogar durch ein paar Tische zu schleudern. Als dann auch noch der White Noise vom Ringrand durch einen weiteren Tisch gelang, schien Roman Reigns geschlagen zu sein. Doch der Schein trügte.

WWE World Heavyweight Champion Sheamus besiegte Roman Reigns (Tables, Ladders & Chairs Match)

Als sich Sheamus aus den Trümmern erhob und wieder in den Ring taumelte, kroch Reigns ihm hinterher und griff nach dessen Stiefeln. Der irische Superstar fasste dies als Beleidigung auf, verließ den Ring wieder und begann, mit Reigns zu spielen, wie eine Katze mit einer Maus. „Du wolltest doch einen Kampf, oder?“ brüllte er Reigns entgegen, als dieser vor ihm auf dem Hallenboden lag. Aber der Kampf war noch lange nicht vorüber.

Der Keltische Champion legte eine Leiter zurecht und bereitete sich darauf vor, mit einem brutalen Irisch Curse Backbreaker den entscheidenden Treffer zu landen. Doch dazu kam es nicht, denn Reigns gelang es, eine einarmige Powerbomb zu zeigen und ließ Sheamus selbst auf den blanken Stahl krachen. Sheamus wand sich vor Schmerzen und es wurde deutlich, wie sehr ihm Reigns bereits zuvor auf der Auftrittsrampe zugesetzt hatte.

Sheamus löst seinen Vertrag bei der Survivor Series ein |  Fotos: Roman Reigns bei NXT

Das Match wogte hin und her. Während Sheamus versuchte, seine 10 Beats of Bodhrán ins Ziel zu bringen, konterte Reigns mit einer Serie an Ellbogenschlägen und schleuderte Sheamus mit einem Samoan Drop durch eine Leiter, die zwischen dem Ring und den Kommentatorenpulten lag, auf den Hallenboden.

Beide Kontrahenten waren am Boden und doch war das Rennen um den WWE World Heavyweight Championtitel noch nicht beendet.

Highlight-Videos von WWE TLC |  Alle WWE TLC Ergebnisse

Bald darauf erklomm Reigns die Leiter und hatte bereits die Hand am Titel, doch Sheamus warf die Leiter mitsamt seinem Gegner einfach um. Aber auch, als Sheamus seine Hand nach dem Gold ausstreckte, fuhr ihm Roman Reigns in die Parade – mit einem gewaltigen Superman Punch, der den Iren von der Spitze der Leiter durch einen weiteren Tisch krachen ließ.

Es schien, als sei der Weg frei für den Big Dog, zum zweiten Mal WWE World Heavyweight Champion zu werden. Aber es sollte einfach nicht sein.

WWE World Heavyweight Champion Sheamus besiegte Roman Reigns (Tables, Ladders & Chairs Match)

Als Reigns mit den Fingerspitzen am Titel war, stürmten auf einmal der United States Champion Alberto Del Rio und der Bulgarische Barbar Rusev zum Ring – beide Mitglieder der League of Nations – und kamen dem Champion zu Hilfe. Während Del Rio Reigns aus dem Ring warf, wartete Rusev außerhalb, um den Big Dog in den Accolade zu nehmen.

Trotz der zahlenmäßigen Unterlegenheit kämpfte Roman Reigns mit allem, was er hatte, gegen die drohende Niederlage. Er bearbeitete Del Rio und auch Rusev mit Superman Punches, war anschließend aber nicht mehr in der Lage, dem heranfliegenden Brogue Kick von Sheamus auszuweichen. Damit war die Schlacht geschlagen und das Match entschieden. Sheamus erklomm die Leiter, hängte das Gold ab und verteidigte erfolgreich seinen WWE World Heavyweight Championtitel.

Was erwartet Reigns nach seinem Ausraster?

Aber ähnlich wie Sheamus bei der Survivor Series, verdarb auch Roman Reigns die anschließende Siegesfeier des Champions. Er verpasste der League of Nations einige Spears und verteilte insgesamt 11 Stuhlschläge an Sheamus, Del Rio und Rusev. Durch die Heftigkeit der Attacken färbte sich die Haut von Sheamus rot und Triple H, Stephanie McMahon, sowie eine ganze Reihe an Ringrichtern eilten herbei und beknieten Reigns, es dabei zu belassen. Triple H kümmerte sich um Sheamus und bestand mit den Worten „Du bist ein Verlierer“ darauf, dass Reigns den Ring verlassen sollte.

Doch der wilde Big Dog dachte gar nicht daran. Stattdessen setzte es einen vernichtenden Superman Punch gegen den WWE Chief Operating Officer, gefolgt von weiteren brutalen Attacken. Sogar einen Stuhl zertrümmerte Reigns am Körper von Triple H – mit insgesamt sieben Schlägen. Aber noch immer war Reigns nicht fertig. Das Pult der spanischsprachigen Kommentatoren wurde abgeräumt und HHH per Powerbomb darauf geworfen. Während Stephanie um Gnade für ihren Ehemann flehte, setzte Reigns weiter nach. Ein Elbow Drop gegen Triple H zerstörte das Kommentatorenpult dann endgültig. Als sich der Big Dog auf den Weg in den Backstagebereich machte, sah er jedoch, wie die Ringrichter sich um Triple H kümmerten und ihm auf die Beine halfen. Daraufhin drehte er um und rannte mit Höchstgeschwindigkeit zurück zum Ring. Ohne auch nur im Mindesten abzubremsen teilte er den Körper des COO nahezu in zwei Hälften, als sein Spear traf.

Exklusive Interviews nach dem Ende von WWE TLC |  Triple H medizinisch untersucht

Am Ende von WWE Tables, Ladders & Chair entluden sich Monate an aufgestauter Frustration seitens Roman Reigns. Die Empfänger waren die League of Nations – nur zu verständlich, denn Sheamus und seine Crew hatten zwei der größten Abende im Leben von Reigns zerstört. Doch als Sheamus, die League und Triple H geschlagen am Boden lagen, gab Stephanie McMahon das finstere Verprechen ab, dass Roman Reigns für seine Taten würde büßen müssen. Ist Roman in seiner Wut zu weit gegangen?