"Payback" steht im Englischen für "ein Akt der Rache" – wie gut das doch auf dieses United States Championtitel WrestleMania-Rückmatch zwischen den ehemals besten Freunden Chris Jericho und Kevin Owens passt, der den Sternenbanner-Titel beim Ultimate Thrill Ride von Jericho gewonnen hatte.

Wir fassen zusammen: Jericho und Owens haben Raw monatelang mit Füßen getreten, sich gegenseitig den Rücken freigehalten, während Owens zu einem dominanten Universal Champiuon wurde und Jericho den United States Titel fest im Griff hatte. Doch KO legte eine 180-Grad Drehung hin, als er Jericho bei ihrem "Festival of Friendschaft" bei Raw verriet und brutal zusammenschlug. Der sechsmalige World Champion sollte zurückkehren und Owens bei WWE Fastlane seinen Universal Titel kosten, doch der Prizefighter lachte als Letzter. Owens bezwang seinen inzwischen erbitterten Rivalen bei WrestleMania 33, wo er Jericho mit einer brutalen Powerbomb auf die Ringumrandung den United States Titel abnahm.

Was steht den ehemaligen Freunden als nächstes bevor? Natürlich, Payback –  Rache. Kann Owens einen Punkt hinter seinem Konflikt mit Jericho setzen und den United States Championtitel behalten? Oder wird der Kurator der "The List" zurückschlagen und dem Prizefighter einen weiteren Titel kosten?

Findet es bei WWE Payback heraus, in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai (Feiertag!) um 2 Uhr auf dem preisgekrönten WWE Network und bei Sky Select.

"Payback" steht im Englischen für "ein Akt der Rache" – wie gut das doch auf dieses United States Championtitel WrestleMania-Rückmatch zwischen den ehemals besten Freunden Chris Jericho und Kevin Owens passt, der den Sternenbanner-Titel beim Ultimate Thrill Ride von Jericho gewonnen hatte.

Wir fassen zusammen: Jericho und Owens haben Raw monatelang mit Füßen getreten, sich gegenseitig den Rücken freigehalten, während Owens zu einem dominanten Universal Champiuon wurde und Jericho den United States Titel fest im Griff hatte. Doch KO legte eine 180-Grad Drehung hin, als er Jericho bei ihrem "Festival of Friendschaft" bei Raw verriet und brutal zusammenschlug. Der sechsmalige World Champion sollte zurückkehren und Owens bei WWE Fastlane seinen Universal Titel kosten, doch der Prizefighter lachte als Letzter. Owens bezwang seinen inzwischen erbitterten Rivalen bei WrestleMania 33, wo er Jericho mit einer brutalen Powerbomb auf die Ringumrandung den United States Titel abnahm.

Was steht den ehemaligen Freunden als nächstes bevor? Natürlich, Payback –  Rache. Kann Owens einen Punkt hinter seinem Konflikt mit Jericho setzen und den United States Championtitel behalten? Oder wird der Kurator der "The List" zurückschlagen und dem Prizefighter einen weiteren Titel kosten?

Findet es bei WWE Payback heraus, in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai (Feiertag!) um 2 Uhr auf dem preisgekrönten WWE Network und bei Sky Select.