Roman Reigns will es Braun Strowman am Sonntag, den 30. April bei WWE Payback heimzahlen, in einem Match, das garantiert Chaos und Zerstörung bringen wird.

Das WWE-Universum hat nur selten eine Macht wie das Monster Among Men gesehen, wie auch der Big Dog schmerzlich erfahren musste, als Strowman ihn in der Raw-Ausgabe vom 10. April brutal attackierte. Der kolossale Strowman hatte Reigns nicht nur krankenhausreif zerstört, das gewaltige Monster hat sogar den Krankenwagen umgestoßen, in dem sich sein Gegner abfahrbereit befand!

Der frühere WWE Champion erlitt dabei mehrere Verletzungen, inklusive gebrochener Rippen und einer Schultergelenksverrenkung. In Anbetracht dieser Verletzungen ist schwer zu glauben, dass Reigns bereits bei WWE Payback wieder in den Ring steigen wird. Und ein Reigns bei weniger als 100 Prozent, der einem Giganten wie Strowman besiegen will, ist keine schöne Vorstellung. Wenn es aber einen Superstar im WWE-Kader gibt, der sich erholen und mit seinem Willen einen Sieg erzwingen kann, dann der, der es bei WrestleMania 33 schaffte den Undertaker zu bezwingen.

Reigns ist in seiner WWE-Karriere bereits vielen Hürden begegnet und ist bekannt dafür die meisten überwunden zu haben, wenn nicht sogar alle. Ob er es in seiner aktuellen Verfassung gegen Strowman schaffen wird, bleibt abzuwarten. Die einzige Sache, die sicher ist: Diese beiden Superstars sind nicht nur entschlossen offene Rechnungen zu begleichen, sie wollen sich gegenseitig Stück für Stück zerfetzen.

Findet heraus welches Powerhouse bei WWE Payback siegen wird, in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai (Feiertag - ausschlafen!) live auf dem preisgekrönten WWE Network und bei Sky Select.

Roman Reigns will es Braun Strowman am Sonntag, den 30. April bei WWE Payback heimzahlen, in einem Match, das garantiert Chaos und Zerstörung bringen wird.

Das WWE-Universum hat nur selten eine Macht wie das Monster Among Men gesehen, wie auch der Big Dog schmerzlich erfahren musste, als Strowman ihn in der Raw-Ausgabe vom 10. April brutal attackierte. Der kolossale Strowman hatte Reigns nicht nur krankenhausreif zerstört, das gewaltige Monster hat sogar den Krankenwagen umgestoßen, in dem sich sein Gegner abfahrbereit befand!

Der frühere WWE Champion erlitt dabei mehrere Verletzungen, inklusive gebrochener Rippen und einer Schultergelenksverrenkung. In Anbetracht dieser Verletzungen ist schwer zu glauben, dass Reigns bereits bei WWE Payback wieder in den Ring steigen wird. Und ein Reigns bei weniger als 100 Prozent, der einem Giganten wie Strowman besiegen will, ist keine schöne Vorstellung. Wenn es aber einen Superstar im WWE-Kader gibt, der sich erholen und mit seinem Willen einen Sieg erzwingen kann, dann der, der es bei WrestleMania 33 schaffte den Undertaker zu bezwingen.

Reigns ist in seiner WWE-Karriere bereits vielen Hürden begegnet und ist bekannt dafür die meisten überwunden zu haben, wenn nicht sogar alle. Ob er es in seiner aktuellen Verfassung gegen Strowman schaffen wird, bleibt abzuwarten. Die einzige Sache, die sicher ist: Diese beiden Superstars sind nicht nur entschlossen offene Rechnungen zu begleichen, sie wollen sich gegenseitig Stück für Stück zerfetzen.

Findet heraus welches Powerhouse bei WWE Payback siegen wird, in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai (Feiertag - ausschlafen!) live auf dem preisgekrönten WWE Network und bei Sky Select.