Dean Ambrose und Chris Jerichos Rivalität mag bloß ganz unterschwellig begonnen haben, doch sie intensivierte sich schnell in einen verbitterten Konflikt, der in einem direkten Aufeinandertreffen bei WWE Payback am Sonntag, den 1. Mai auf dem preisgekrönten WWE Network mündet.

Hat die Feindschaft zwischen dem Lunatic Fringe und dem ersten Undisputed Champion von WWE wirklich - wie Jericho selbst meinte – bei SmackDown am 7. April begonnen? Der Ayotollah of Rock ‘n’ Rolla machte seinen Einzug zum Hauptmatch bei Raw noch während ein siegreicher Ambrose, nach seinem Match, auf dem Weg zurück in die Umkleide war.  Diese Begegnung könnte mindestens als ein Zeichen der Respektlosigkeit gedeutet werden, besonders von einem arroganten Veteranen wie Jericho.

WWE Network: Jetzt zum kostenlosen Probemonat anmelden

Es gibt aber eine Chance, dass die Abneigung dieser beiden Superstars füreinander bereits bei WWE Night of Champions 2015 begonnen hat, als sie Seite an Seite mit Roman Reigns kämpften und gegen die Wyatt Family verloren. Nach der Schlacht schubste der neunmalige Intercontinental Champion die beiden ehemaligen Shield-Mitglieder beiseite und stampfte schnaufend die Rampe hinaus. Egal wann die Feindseligkeit zwischen Ambrose und Jericho wirklich ihren Anfang fand, die beiden ausgezeichneten Athleten können sich offensichtlich einfach nicht leiden.

Der immer unberechenbare Ambrose ließ die Spannungen am 11. April bei Raw weiter anwachsen, als er Jerichos berühmtes "Highight Reel" Segment unterbrach, um ein Schreiben von Shane McMahon zu überbringen, das besagte, die Talk-Show des Fozzy Sängers werde abgesagt, zugunsten der Erstausgabe von "Ambrose Asylum". Dies – zusammen mit einem folgenden Dirty Deeds für den früheren WWE World Heavyweight Champion – sorgte für eine Punkt, an dem es für die beiden Kontrahenten kein zurück gab.

Video: Chris Jerichos grausamste Attacke

In der Raw-Ausgabe vom 18. April in London, machte Shane McMahon ein echtes Traum-Match offiziell, indem er die beiden bei WWE Payback gegeneinander antreten lässt. Kann Ambrose das eingebildete Ego Jerichos einen Dämpfer verpassen, oder wird der "Man of 1.004 Holds" erneut beweisen, dass er wahrlich "Der Besten der Welt in allem, was er macht" ist? Findet es in der Nacht vom 1./2. Mai um 2 Uhr live auf WWE Network heraus.

Dean Ambrose und Chris Jerichos Rivalität mag bloß ganz unterschwellig begonnen haben, doch sie intensivierte sich schnell in einen verbitterten Konflikt, der in einem direkten Aufeinandertreffen bei WWE Payback am Sonntag, den 1. Mai auf dem preisgekrönten WWE Network mündet.

Hat die Feindschaft zwischen dem Lunatic Fringe und dem ersten Undisputed Champion von WWE wirklich - wie Jericho selbst meinte – bei SmackDown am 7. April begonnen? Der Ayotollah of Rock ‘n’ Rolla machte seinen Einzug zum Hauptmatch bei Raw noch während ein siegreicher Ambrose, nach seinem Match, auf dem Weg zurück in die Umkleide war.  Diese Begegnung könnte mindestens als ein Zeichen der Respektlosigkeit gedeutet werden, besonders von einem arroganten Veteranen wie Jericho.

WWE Network: Jetzt zum kostenlosen Probemonat anmelden

Es gibt aber eine Chance, dass die Abneigung dieser beiden Superstars füreinander bereits bei WWE Night of Champions 2015 begonnen hat, als sie Seite an Seite mit Roman Reigns kämpften und gegen die Wyatt Family verloren. Nach der Schlacht schubste der neunmalige Intercontinental Champion die beiden ehemaligen Shield-Mitglieder beiseite und stampfte schnaufend die Rampe hinaus. Egal wann die Feindseligkeit zwischen Ambrose und Jericho wirklich ihren Anfang fand, die beiden ausgezeichneten Athleten können sich offensichtlich einfach nicht leiden.

Der immer unberechenbare Ambrose ließ die Spannungen am 11. April bei Raw weiter anwachsen, als er Jerichos berühmtes "Highight Reel" Segment unterbrach, um ein Schreiben von Shane McMahon zu überbringen, das besagte, die Talk-Show des Fozzy Sängers werde abgesagt, zugunsten der Erstausgabe von "Ambrose Asylum". Dies – zusammen mit einem folgenden Dirty Deeds für den früheren WWE World Heavyweight Champion – sorgte für eine Punkt, an dem es für die beiden Kontrahenten kein zurück gab.

Video: Chris Jerichos grausamste Attacke

In der Raw-Ausgabe vom 18. April in London, machte Shane McMahon ein echtes Traum-Match offiziell, indem er die beiden bei WWE Payback gegeneinander antreten lässt. Kann Ambrose das eingebildete Ego Jerichos einen Dämpfer verpassen, oder wird der "Man of 1.004 Holds" erneut beweisen, dass er wahrlich "Der Besten der Welt in allem, was er macht" ist? Findet es in der Nacht vom 1./2. Mai um 2 Uhr live auf WWE Network heraus.