MILWAUKEE —  Die schrillen Sneaker von Enzo Amore sorgen grundsätzlich immer für Aufsehen, doch nach der überaus kontroversen Niederlage von Enzo & Big Cass gegen die Raw Tag Team Champions Luke Gallows & Karl Anderson sprach das gesamte WWE Universum aus einem ganz anderen Grund über die Schuhe des Certified G.

Mit ihrer bewährten „Teile und herrsche“-Taktik gelang es den Champions wieder einmal, Enzo dauerhaft im Ring zu halten und zu verhindern, dass er seinen über 2,10m großen – und von Minute zu Minute frustrierteren – Partner einwechseln konnte. Damit gelang es den „Good Brothers“ („Brüdern im Geiste“), die immense Kraft und Masse von Big Cass fast den gesamten Matchverlauf über zu neutralisieren. Als der in Queens geborene Koloss dann aber doch eingewechselt wurde, wurde es für die Champions in etwa so ungemütlich, wie für Nebendarsteller in einem Monster-Film

Nachdem Cass dem offiziellen Mann im Ring, Karl Anderson, eine ganze Salve an Aktionen – inklusive eines ringerschütternden Empire Elbow – verabreicht hatte, holte er „Muscles Marinara“ wieder ins Match und ließ diesen per Bada-Boom Shakalaka auf den Champion krachen. Alles sah nach einem sicheren Sieg der „Realest Guys in the Room“ aus, aber in letzter Sekunde war Gallows zur Stelle und unterbrach das Cover.

Im ausbrechenden Chaos erwischte Anderson Amore mit einem heftigen Kniestoß am Kopf und zeigte sofort ein Cover. Enzo reagierte blitzschnell und platzierte einen Fuß auf dem untersten Ringseil. Bevor der Ringrichter dies aber sehen und das Cover unterbrechen konnte, war erneut Gallows zur Stelle und stieß den Fuß Enzos wieder vom Seil. Wenige Sekunden darauf war der Titel der „Good Brothers“ erfolgreich verteidigt.

Enzo & Cass sind allerdings nicht gerade bekannt dafür, eine solche Niederlage einfach hinzunehmen – oder dazu zu schweigen. Deshalb sollten die Titelträger darauf gefasst sein, dass „Muscles Marinara“ & „Don Parmesan“ auch weiterhin alles daran setzen, spätestens bei WrestleMania die „Realest Champs in the Room“ zu werden. How you doin´?

MILWAUKEE —  Die schrillen Sneaker von Enzo Amore sorgen grundsätzlich immer für Aufsehen, doch nach der überaus kontroversen Niederlage von Enzo & Big Cass gegen die Raw Tag Team Champions Luke Gallows & Karl Anderson sprach das gesamte WWE Universum aus einem ganz anderen Grund über die Schuhe des Certified G.

Mit ihrer bewährten „Teile und herrsche“-Taktik gelang es den Champions wieder einmal, Enzo dauerhaft im Ring zu halten und zu verhindern, dass er seinen über 2,10m großen – und von Minute zu Minute frustrierteren – Partner einwechseln konnte. Damit gelang es den „Good Brothers“ („Brüdern im Geiste“), die immense Kraft und Masse von Big Cass fast den gesamten Matchverlauf über zu neutralisieren. Als der in Queens geborene Koloss dann aber doch eingewechselt wurde, wurde es für die Champions in etwa so ungemütlich, wie für Nebendarsteller in einem Monster-Film

Nachdem Cass dem offiziellen Mann im Ring, Karl Anderson, eine ganze Salve an Aktionen – inklusive eines ringerschütternden Empire Elbow – verabreicht hatte, holte er „Muscles Marinara“ wieder ins Match und ließ diesen per Bada-Boom Shakalaka auf den Champion krachen. Alles sah nach einem sicheren Sieg der „Realest Guys in the Room“ aus, aber in letzter Sekunde war Gallows zur Stelle und unterbrach das Cover.

Im ausbrechenden Chaos erwischte Anderson Amore mit einem heftigen Kniestoß am Kopf und zeigte sofort ein Cover. Enzo reagierte blitzschnell und platzierte einen Fuß auf dem untersten Ringseil. Bevor der Ringrichter dies aber sehen und das Cover unterbrechen konnte, war erneut Gallows zur Stelle und stieß den Fuß Enzos wieder vom Seil. Wenige Sekunden darauf war der Titel der „Good Brothers“ erfolgreich verteidigt.

Enzo & Cass sind allerdings nicht gerade bekannt dafür, eine solche Niederlage einfach hinzunehmen – oder dazu zu schweigen. Deshalb sollten die Titelträger darauf gefasst sein, dass „Muscles Marinara“ & „Don Parmesan“ auch weiterhin alles daran setzen, spätestens bei WrestleMania die „Realest Champs in the Room“ zu werden. How you doin´?