Zack Ryder wurde in der vergangenen Woche zum symbolischen Champion Amerikas, nachdem er und Big Show Team USA am 4. Juli zum Sieg gegen The Multinational Alliance geführt hatten. Im für WWE Battleground angekündigten Match gegen Rusev steht nun aber etwas handfesteres auf dem Spiel: der United States Championtitel.

In der RAW-Ausgabe vom 11. Juli nahm der Bulgarische Barbar die Herausforderung Ryders zu einem Titelmatch an. Dabei tat Rusev sein Möglichstes, Long Island Iced-Z zu demütigen, indem er seinen Herausforderer direkt nach dessen Match gegen Sheamus attackierte und in den gefürchteten Accolade nahm.

Es hat den Anschein, als würde Lanas Super Athlet die Bedrohung, die von „Zack Daddy“ ausgeht, nicht wirklich ernst nehmen. Dabei hat Ryder bereits mehrfach bewiesen, dass er gerade dann – wenn man ihn unterschätzt – am gefährlichsten ist. Zum Beispiel, als er im Jahr 2011 auf heldenhafte Art und Weise Dolph Ziggler bei WWE TLC entthrohnte und erstmals U.S. Champion wurde. Oder, als er sich bei WrestleMania 32 in einem Leitermatch gegen sechs weitere Superstars durchsetzte und als völliger Außenseiter überraschend den Intercontinental Championtitel errang.

Heldenhafte Anstrengung und eine ordentliche Portion Überraschung werden auch nötig sein, wenn Ryder gegen einen der gefährlichsten Superstars antritt, den WWE je gesehen hat – Rusev. Der Bulgarische Barbar hat nämlich genau ein Ziel: jegliche Opposition zu zermalmen.

Welcher Superstar wird WWE Battleground als alter oder neuer United States Champion verlassen? In der Nacht vom 24. auf den 25.7. werden wir es erfahren. Live und exklusiv auf dem preisgekrönten WWE Network.

Zack Ryder wurde in der vergangenen Woche zum symbolischen Champion Amerikas, nachdem er und Big Show Team USA am 4. Juli zum Sieg gegen The Multinational Alliance geführt hatten. Im für WWE Battleground angekündigten Match gegen Rusev steht nun aber etwas handfesteres auf dem Spiel: der United States Championtitel.

In der RAW-Ausgabe vom 11. Juli nahm der Bulgarische Barbar die Herausforderung Ryders zu einem Titelmatch an. Dabei tat Rusev sein Möglichstes, Long Island Iced-Z zu demütigen, indem er seinen Herausforderer direkt nach dessen Match gegen Sheamus attackierte und in den gefürchteten Accolade nahm.

Es hat den Anschein, als würde Lanas Super Athlet die Bedrohung, die von „Zack Daddy“ ausgeht, nicht wirklich ernst nehmen. Dabei hat Ryder bereits mehrfach bewiesen, dass er gerade dann – wenn man ihn unterschätzt – am gefährlichsten ist. Zum Beispiel, als er im Jahr 2011 auf heldenhafte Art und Weise Dolph Ziggler bei WWE TLC entthrohnte und erstmals U.S. Champion wurde. Oder, als er sich bei WrestleMania 32 in einem Leitermatch gegen sechs weitere Superstars durchsetzte und als völliger Außenseiter überraschend den Intercontinental Championtitel errang.

Heldenhafte Anstrengung und eine ordentliche Portion Überraschung werden auch nötig sein, wenn Ryder gegen einen der gefährlichsten Superstars antritt, den WWE je gesehen hat – Rusev. Der Bulgarische Barbar hat nämlich genau ein Ziel: jegliche Opposition zu zermalmen.

Welcher Superstar wird WWE Battleground als alter oder neuer United States Champion verlassen? In der Nacht vom 24. auf den 25.7. werden wir es erfahren. Live und exklusiv auf dem preisgekrönten WWE Network.