Die Road to WrestleMania ist gerade ziemlich "Rowdy" geworden.

Ronda Rouseys Ankunft bei WWE hätte ein großer Triumph für Raw Commissioner Stephanie McMahon und WWE Chief Operating Officer Triple H sein sollen. Stattdessen wurde die Vertragsunterzeichnung der Sportikone plötzlich turbulent, als Raw General Manager Kurt Angle sich entschied, einige unbequeme "Wahrheiten" auszusprechen.

Während Rouseys historischer Raw-Vertragsunterzeichnung bei WWE No Escape, brachte Angle Triple H & Stephanie auf Hochtouren als er sagte, dass sie sich am meisten darüber freuten, "Hot Ronda" unter Vertrag zu bekommen, um die "Has-been" (vergangene Größe) zu "besitzen" und Vergeltung dafür zu üben, das sie sie während einer Ring-Konfrontation bei WrestleMania 31 blamiert hatte. "Rowdy" Ronda nahm diese Aussage nicht freundlich auf und schmetterte in einem schockierenden Akt den King of Kings durch einen Tisch. Rouseys gewagter Schritt brachte Stephanie dazu, dem ersten UFC Women's Bantamweight Champion das Leben aus den Gliedern zu schlagen, aber sie floh schnell aus dem Ring, als es schien, dass Rousey zurückschlagen würde.

Die Authority versuchte am darauffolgenden Abend bei Raw Schadensbegrenzung zu betreiben. Als klar war, dass Angle etwas dazu bewogen hatte, sich viel mehr um seinen Job zu sorgen, als er es 24 Stunden zuvor getan hatte, redete das Power-Paar die Behauptungen des Vorabends klein. Es schien, das alles bereinigt sei, als Stephanie sich überraschenderweise sogar bei Ronda entschuldigte, aber die positiven Schwingungen schwanden, als The Game plötzlich den Raw GM mit einem Schlag ins Gesicht überraschte.

In der nächsten Woche bei Raw erinnerte Stephanie Ronda daran, dass Chefs manchmal schwer nachvollziehbare Entscheidungen treffen, und fragte Rousey, wen sie in ihrem ersten WWE-Match bei WrestleMania treffen begegnen wolle und The Baddest Woman on the Planet zeigte sofort auf Stephanie.

Sowohl Triple H als auch Stephanie haderten mit der Bitte, sagten dass sie nicht antreten könne, weil sie eine Führungskraft sei, aber der Olympische Held schlug schnell zurück und erinnerte sie daran, dass Stephanie und The Game zusätzlich zu ihren Vorstandsverträgen auch noch Deals als WWE Superstars hatten. Mit dieser Formalität machte er schnell ein Match offiziell, in dem er sich  & "Hot Ronda" gegen Triple H & Stephanie in ein Mixed Tag Team Match bei WrestleMania 34 ankündigte. Ronda & Kurt besiegelten den Deal, indem sie die Authority abfertigen und signalisierten, dass die Road to WrestleMania alles andere als "Best for Business" sein würde.

Wird das Team aus Ronda Rousey & Kurt Angle, zwei der meist dekorierten Sportler aller Zeiten, die Authority vor WrestleMania zum Schweigen bringen? Oder werden Stephanie McMahon & Triple H die beeindruckenden früheren Leistungen von Rousey & Angle mit Pedigrees auf der Größten Bühne von Allen zunichte machen?

Findet es heraus, wenn WrestleMania 34 am Sonntag, den 8. April, um 1 Uhr ausgestrahlt wird, live auf dem preisgekrönten WWE Network sowie bei Sky Select – jeweils optional mit deutschem LIVE-Kommentar!

Die Road to WrestleMania ist gerade ziemlich "Rowdy" geworden.

Ronda Rouseys Ankunft bei WWE hätte ein großer Triumph für Raw Commissioner Stephanie McMahon und WWE Chief Operating Officer Triple H sein sollen. Stattdessen wurde die Vertragsunterzeichnung der Sportikone plötzlich turbulent, als Raw General Manager Kurt Angle sich entschied, einige unbequeme "Wahrheiten" auszusprechen.

Während Rouseys historischer Raw-Vertragsunterzeichnung bei WWE No Escape, brachte Angle Triple H & Stephanie auf Hochtouren als er sagte, dass sie sich am meisten darüber freuten, "Hot Ronda" unter Vertrag zu bekommen, um die "Has-been" (vergangene Größe) zu "besitzen" und Vergeltung dafür zu üben, das sie sie während einer Ring-Konfrontation bei WrestleMania 31 blamiert hatte. "Rowdy" Ronda nahm diese Aussage nicht freundlich auf und schmetterte in einem schockierenden Akt den King of Kings durch einen Tisch. Rouseys gewagter Schritt brachte Stephanie dazu, dem ersten UFC Women's Bantamweight Champion das Leben aus den Gliedern zu schlagen, aber sie floh schnell aus dem Ring, als es schien, dass Rousey zurückschlagen würde.

Die Authority versuchte am darauffolgenden Abend bei Raw Schadensbegrenzung zu betreiben. Als klar war, dass Angle etwas dazu bewogen hatte, sich viel mehr um seinen Job zu sorgen, als er es 24 Stunden zuvor getan hatte, redete das Power-Paar die Behauptungen des Vorabends klein. Es schien, das alles bereinigt sei, als Stephanie sich überraschenderweise sogar bei Ronda entschuldigte, aber die positiven Schwingungen schwanden, als The Game plötzlich den Raw GM mit einem Schlag ins Gesicht überraschte.

In der nächsten Woche bei Raw erinnerte Stephanie Ronda daran, dass Chefs manchmal schwer nachvollziehbare Entscheidungen treffen, und fragte Rousey, wen sie in ihrem ersten WWE-Match bei WrestleMania treffen begegnen wolle und The Baddest Woman on the Planet zeigte sofort auf Stephanie.

Sowohl Triple H als auch Stephanie haderten mit der Bitte, sagten dass sie nicht antreten könne, weil sie eine Führungskraft sei, aber der Olympische Held schlug schnell zurück und erinnerte sie daran, dass Stephanie und The Game zusätzlich zu ihren Vorstandsverträgen auch noch Deals als WWE Superstars hatten. Mit dieser Formalität machte er schnell ein Match offiziell, in dem er sich  & "Hot Ronda" gegen Triple H & Stephanie in ein Mixed Tag Team Match bei WrestleMania 34 ankündigte. Ronda & Kurt besiegelten den Deal, indem sie die Authority abfertigen und signalisierten, dass die Road to WrestleMania alles andere als "Best for Business" sein würde.

Wird das Team aus Ronda Rousey & Kurt Angle, zwei der meist dekorierten Sportler aller Zeiten, die Authority vor WrestleMania zum Schweigen bringen? Oder werden Stephanie McMahon & Triple H die beeindruckenden früheren Leistungen von Rousey & Angle mit Pedigrees auf der Größten Bühne von Allen zunichte machen?

Findet es heraus, wenn WrestleMania 34 am Sonntag, den 8. April, um 1 Uhr ausgestrahlt wird, live auf dem preisgekrönten WWE Network sowie bei Sky Select – jeweils optional mit deutschem LIVE-Kommentar!