NEW ORLEANS — War Daniel Bryans Rückkehr in den Ring bei WrestleMania 34 erfolgreich? Mit einem Wort, YES.

Doch nachdem er drei Jahre lang darum gekämpft hatte, noch einmal antreten zu können, wurden Bryans Träume fast zunichte gemacht, noch bevor die Glocke läutete. Das "Yep!"-Movement griff Bryan und Shane von hinten an, warf Shane in seine Familie am Ring und powerbombte dem "Yes!"-Man auf die Kante der Ringumrandung.

Der Angriff brachte Bryan in eine schlechte Verfassung, was das medizinische Personal dazu veranlasste, sich um ihn zu kümmern und Shane-O-Mac dazu zwang, alleine in den Ring zu steigen. Der SmackDown LIVE Commissioner startete mutig mit Wut auf seine Gegner, aber Owens & Zayn nutzten die Verletzungen, die sie Shane zuvor zugefügt hatten, und übernahmen die Kontrolle.

Daniel Bryan geht bei seinem Comeback im Ring auf Sami Zayn und Kevin Owens los: WrestleMania 34 (WWE Network Exclusive)

Nach Jahren des Wartens kehrt Daniel Bryan mit Shane McMahon in einem wilden Match gegen Kevin Owens & Sami Zayn in den Ring zurück: Mit freundlicher Genehmigung des preisgekrönten WWE Network.

Der Angriff des "Yep!"-Movements auf Shane-O-Mac war sowohl beunruhigend als auch sehr persönlich, denn sie sprachen viel Müll, während sie unerbittlich auf Shanes verletzlichen Mittelteil zielten. Bryan wurde unterdessen weiterhin untersucht, während eine Bahre an der Seite stand. 

Für immer ein McMahon, weigerte sich Shane-O-Mac, sich zu ergeben und kämpfte mit allem, was er auftreiben konnte. Er ließ sogar einen Coast-to-Coast Dropkick auf Zayn folgen, trotz der starken Schmerzen, die er hatte. Diese erstaunliche  Aktion war nicht genug, um Shane unter Kontrolle zu halten, aber das Blatt wendete sich, als Bryan auf wundersame Weise in den Ring zurückkehrte und die Situation zu einem fairen Match drehte.

Zayn und Owens taten alles, was sie konnten, um Bryan auf der Ringumrandung in Schach zu halten, aber er fand schließlich seinen Weg zurück ins das Match und zeigte keine Anzeichen von Ringrost, als er einen Offensivangriff entfesselte. Es schien, als könne nichts den "Yes!"-Man  aufhalten, als er beide Gegner mit seinen charakteristischen Dropkicks in die Ecke und dann mit einemgewaltigen Hurricanrana vom obersten Seil auf Zayn neutralisierte.

Owens und Zayn fanden schließlich ihre Chance, als KO Bryan mit dem Fuß erwischte, was es Sami erlaubte, einen bösartigen Helluva Kick folgen zu lassen. Owens schlug dann eine Pop-up Powerbomb auf den ehemaligen WWE Champion, aber Bryan weigerte sich, auf dem Boden  bleiben.

Shane kehrte ins Match zurück, um Owens draußen in Schach zu halten, was Bryan erlaubte, Zayn mit einer Flut von Schlägen und seinem patentierten"Yes!"-Kicks absolut zu zerstören. Dann ließ Bryan alle 78.133 WWE-Fans in "Yes!"-Rufe ausbrechen. als er sein Running Knee ausführte und dann den "Yes!"-Lock zum Sieg durch Aufgabe anlegte.

Owens und Zayn wurden dauerhaft aus SmackDown LIVE verbannt und das Management von Team Blau hatte nur einen einzigen Gedanken: Yep, "Yes!"

NEW ORLEANS — War Daniel Bryans Rückkehr in den Ring bei WrestleMania 34 erfolgreich? Mit einem Wort, YES.

Doch nachdem er drei Jahre lang darum gekämpft hatte, noch einmal antreten zu können, wurden Bryans Träume fast zunichte gemacht, noch bevor die Glocke läutete. Das "Yep!"-Movement griff Bryan und Shane von hinten an, warf Shane in seine Familie am Ring und powerbombte dem "Yes!"-Man auf die Kante der Ringumrandung.

Der Angriff brachte Bryan in eine schlechte Verfassung, was das medizinische Personal dazu veranlasste, sich um ihn zu kümmern und Shane-O-Mac dazu zwang, alleine in den Ring zu steigen. Der SmackDown LIVE Commissioner startete mutig mit Wut auf seine Gegner, aber Owens & Zayn nutzten die Verletzungen, die sie Shane zuvor zugefügt hatten, und übernahmen die Kontrolle.

Daniel Bryan geht bei seinem Comeback im Ring auf Sami Zayn und Kevin Owens los: WrestleMania 34 (WWE Network Exclusive)

Nach Jahren des Wartens kehrt Daniel Bryan mit Shane McMahon in einem wilden Match gegen Kevin Owens & Sami Zayn in den Ring zurück: Mit freundlicher Genehmigung des preisgekrönten WWE Network.

Der Angriff des "Yep!"-Movements auf Shane-O-Mac war sowohl beunruhigend als auch sehr persönlich, denn sie sprachen viel Müll, während sie unerbittlich auf Shanes verletzlichen Mittelteil zielten. Bryan wurde unterdessen weiterhin untersucht, während eine Bahre an der Seite stand. 

Für immer ein McMahon, weigerte sich Shane-O-Mac, sich zu ergeben und kämpfte mit allem, was er auftreiben konnte. Er ließ sogar einen Coast-to-Coast Dropkick auf Zayn folgen, trotz der starken Schmerzen, die er hatte. Diese erstaunliche  Aktion war nicht genug, um Shane unter Kontrolle zu halten, aber das Blatt wendete sich, als Bryan auf wundersame Weise in den Ring zurückkehrte und die Situation zu einem fairen Match drehte.

Zayn und Owens taten alles, was sie konnten, um Bryan auf der Ringumrandung in Schach zu halten, aber er fand schließlich seinen Weg zurück ins das Match und zeigte keine Anzeichen von Ringrost, als er einen Offensivangriff entfesselte. Es schien, als könne nichts den "Yes!"-Man  aufhalten, als er beide Gegner mit seinen charakteristischen Dropkicks in die Ecke und dann mit einemgewaltigen Hurricanrana vom obersten Seil auf Zayn neutralisierte.

Owens und Zayn fanden schließlich ihre Chance, als KO Bryan mit dem Fuß erwischte, was es Sami erlaubte, einen bösartigen Helluva Kick folgen zu lassen. Owens schlug dann eine Pop-up Powerbomb auf den ehemaligen WWE Champion, aber Bryan weigerte sich, auf dem Boden  bleiben.

Shane kehrte ins Match zurück, um Owens draußen in Schach zu halten, was Bryan erlaubte, Zayn mit einer Flut von Schlägen und seinem patentierten"Yes!"-Kicks absolut zu zerstören. Dann ließ Bryan alle 78.133 WWE-Fans in "Yes!"-Rufe ausbrechen. als er sein Running Knee ausführte und dann den "Yes!"-Lock zum Sieg durch Aufgabe anlegte.

Owens und Zayn wurden dauerhaft aus SmackDown LIVE verbannt und das Management von Team Blau hatte nur einen einzigen Gedanken: Yep, "Yes!"