Shane McMahon will die Kontrolle, doch um die zu bekommen, muss er gegen den Undertaker durch die Hölle.

Durch die Venen des Undertakers fließt WWE. Seit 25 Jahren geht er mit dem Unternehmen durch dick und dünn, zerstört Gegner und verdient sich den Respekt der Umkleide. Im „Hell in a Cell“-Match bei WrestleMania steht er allerdings jemandem gegenüber, der in die Thronfolge von WWE hineingeboren wurde und der danach strebt, die Kontrolle über die Flaggschiffshow RAW zu übernehmen: Shane McMahon, Enkel des Gründers von WWE und Sohn des aktuellen WWE Präsidenten.

Shane-O-Mac startete seine WWE Karriere im Alter von 15 Jahren, indem er Merchandise vertrieb. In den folgenden 25 Jahren führte er verschiedene Abteilungen hinter den Kulissen und stieg bis zum Vice President of Global Media auf, während er zugleich eine große Nummer im WWE TV Programm wurde. Im Jahr 2010 entschloss er sich jedoch, WWE zu verlassen und in China seinen eigenen Weg zu beschreiten, weit weg vom Schatten seines Vaters Mr. McMahon.

In der RAW-Ausgabe vom 22. Februar kehrte Shane vollkommen überraschend zurück und verhinderte, dass seine Schwester Stephanie die erste Empfängerin des „Vincent J. McMahon Legacy of Excellence Awards“ wurde. Nachdem Mr. McMahon eine Laudatio für Stephanie gesprochen und sie eine „gutherzige Seele“ genannt hatte, unterbrach Shane ihre Dankesrede, indem er auf seine ganz eigene Art in den Ring tanzte – in Anzug und Air Jordan 1s, als Zeichen seiner entspannten, aber dennoch geschäftsmäßigen Haltung.

Shane verweigerte die Umarmung seines Vaters, bevor er sagte, dass Stephanie diese neue Auszeichnung nicht verdiene. Außerdem ließ Shane seinen Vater wissen, dass er die Kontrolle über Monday Night RAW übernehmen wolle, um die Zukunft des Unternehmens zu retten. Mr. McMahon stimmte zu, stellte aber eine Bedingung: Shane muss den Undertaker bei WrestleMania in einem „Hell in a Cell“-Match besiegen. Falls Shane verliert, muss er eine Box mit bisher unveröffentlichten Familiengeheimnissen an seinen Vater übergeben.

Der Undertaker mag bekannt dafür sein, einer der härtesten Superstars zu sein, die jemals einen WWE-Ring betraten, doch das kann auch über den deutlich kleineren Shane gesagt werden, dessen WrestleMania-Bilanz bei 2:0 steht. Sein Kampfstil ist vergleichbar mit dem einer Raubkatze: er bringt seine Beute mit gezielten Schlägen zu Boden und springt dann in hohem Bogen hinterher, um sie abzufertigen. Anders als die meisten Milliardärssöhne hat Shane schon oft bewiesen, dass er bereit ist, es für einen Sieg gewaltig krachen zu lassen und dabei auch keine Rücksicht auf sich selbst nimmt.

Im Inneren der gefürchteten „Hell in a Cell“-Konstruktion ist diese Todesverachtung bitter nötig. Dies ist der Spielplatz des Teufels, auf dem der Undertaker seit 1997, als diese Matchart erfunden wurde, die Seelen seiner Gegner martert.

Will Shane prevail in WWE’s most dangerous match against its most feared competitor to take control of WWE? Watch Shane McMahon try to topple The Undertaker inside Hell in a Cell at WrestleMania, live on WWE Network on April 3 at the special start time of 7 ET/4 PT.

Wird Shane im gefährlichsten Match von WWE gegen den meist gefürchteten Gegner bestehen und die Kontrolle über WWE übernehmen? Seht selbst, wie Shane McMahon versucht, den Undertaker im „Hell in a Cell“-Match bei WrestleMania zu besiegen – in der Nacht vom 3. auf den 4. April ab 0 Uhr live auf dem WWE Network.

Shane McMahon will die Kontrolle, doch um die zu bekommen, muss er gegen den Undertaker durch die Hölle.

Durch die Venen des Undertakers fließt WWE. Seit 25 Jahren geht er mit dem Unternehmen durch dick und dünn, zerstört Gegner und verdient sich den Respekt der Umkleide. Im „Hell in a Cell“-Match bei WrestleMania steht er allerdings jemandem gegenüber, der in die Thronfolge von WWE hineingeboren wurde und der danach strebt, die Kontrolle über die Flaggschiffshow RAW zu übernehmen: Shane McMahon, Enkel des Gründers von WWE und Sohn des aktuellen WWE Präsidenten.

Shane-O-Mac startete seine WWE Karriere im Alter von 15 Jahren, indem er Merchandise vertrieb. In den folgenden 25 Jahren führte er verschiedene Abteilungen hinter den Kulissen und stieg bis zum Vice President of Global Media auf, während er zugleich eine große Nummer im WWE TV Programm wurde. Im Jahr 2010 entschloss er sich jedoch, WWE zu verlassen und in China seinen eigenen Weg zu beschreiten, weit weg vom Schatten seines Vaters Mr. McMahon.

In der RAW-Ausgabe vom 22. Februar kehrte Shane vollkommen überraschend zurück und verhinderte, dass seine Schwester Stephanie die erste Empfängerin des „Vincent J. McMahon Legacy of Excellence Awards“ wurde. Nachdem Mr. McMahon eine Laudatio für Stephanie gesprochen und sie eine „gutherzige Seele“ genannt hatte, unterbrach Shane ihre Dankesrede, indem er auf seine ganz eigene Art in den Ring tanzte – in Anzug und Air Jordan 1s, als Zeichen seiner entspannten, aber dennoch geschäftsmäßigen Haltung.

Shane verweigerte die Umarmung seines Vaters, bevor er sagte, dass Stephanie diese neue Auszeichnung nicht verdiene. Außerdem ließ Shane seinen Vater wissen, dass er die Kontrolle über Monday Night RAW übernehmen wolle, um die Zukunft des Unternehmens zu retten. Mr. McMahon stimmte zu, stellte aber eine Bedingung: Shane muss den Undertaker bei WrestleMania in einem „Hell in a Cell“-Match besiegen. Falls Shane verliert, muss er eine Box mit bisher unveröffentlichten Familiengeheimnissen an seinen Vater übergeben.

Der Undertaker mag bekannt dafür sein, einer der härtesten Superstars zu sein, die jemals einen WWE-Ring betraten, doch das kann auch über den deutlich kleineren Shane gesagt werden, dessen WrestleMania-Bilanz bei 2:0 steht. Sein Kampfstil ist vergleichbar mit dem einer Raubkatze: er bringt seine Beute mit gezielten Schlägen zu Boden und springt dann in hohem Bogen hinterher, um sie abzufertigen. Anders als die meisten Milliardärssöhne hat Shane schon oft bewiesen, dass er bereit ist, es für einen Sieg gewaltig krachen zu lassen und dabei auch keine Rücksicht auf sich selbst nimmt.

Im Inneren der gefürchteten „Hell in a Cell“-Konstruktion ist diese Todesverachtung bitter nötig. Dies ist der Spielplatz des Teufels, auf dem der Undertaker seit 1997, als diese Matchart erfunden wurde, die Seelen seiner Gegner martert.

Will Shane prevail in WWE’s most dangerous match against its most feared competitor to take control of WWE? Watch Shane McMahon try to topple The Undertaker inside Hell in a Cell at WrestleMania, live on WWE Network on April 3 at the special start time of 7 ET/4 PT.

Wird Shane im gefährlichsten Match von WWE gegen den meist gefürchteten Gegner bestehen und die Kontrolle über WWE übernehmen? Seht selbst, wie Shane McMahon versucht, den Undertaker im „Hell in a Cell“-Match bei WrestleMania zu besiegen – in der Nacht vom 3. auf den 4. April ab 0 Uhr live auf dem WWE Network.