Triple H besiegte Sting

Nach Jahren der Spekulation ist es endlich soweit. Bei WrestleMania 31 tritt der dunkle Rächer, Sting, auf der größten Bühne von allen gegen den King of Kings, Triple H, an.

Der mysteriöse Sting ist ein Dorn im Auge des operativen Gechäftsführers von WWE, seit er bei der Survivor Series vollkommen überraschend sein Debüt gab und die Pläne der Autorität vereitelte. Das einstige Gesicht der WCW sorgte dafür, dass die Autorität vorübergehend ihre Macht verlor und verhalf John Cena zwei Monate später dazu, die Jobs seiner Freunde Dolph Ziggler, Erick Rowan und Ryback zurückzugewinnen. Es scheint, als habe Sting es sich zur Aufgabe gemacht, die korrupte Führungsebene um Triple H & Stephanie McMahon mit allen Mitteln zu bekämpfen.

Das Schicksal dieser beiden Krieger nahm eine neue Wendung, als sie sich bei WWE Fastlane von Angesicht zu Angesicht gegenüberstanden. Nachdem Sting die versuchte Vorschlaghammer-Attacke Triple H’s mit einem Baseballschläger abwehren konnte, zeigte er als Zeichen einer symbolischen Herausforderung auf das WrestleMania-31-Logo.

Dieses historische Match bei WrestleMania 31 markiert das Aufeinandertreffen von zwei der höchstdekorierten und einflussreichsten Protagonisten des Sports-Entertainments. The Game ist 13-facher Welt-Champion, ehemaliger Royal Rumble Sieger und King of the Ring. Außerdem gehört er inzwischen zur exekutiven Spitze von WWE. Sein Gegner, in gewissen Kreisen schlicht als The Icon bekannt, war sechsfacher WCW-Champion, errang zudem zahllose weitere Erfolge und war der Anführer der WCW während des legendären Krieges gegen die New World Order.

Fantasy Warfare ansehen: Triple H vs. Sting 

Seit dem Niedergang der WCW im Jahr 2001 fragten sich viele Fans ob, und wenn ja wann Sting jemals bei WWE antreten würde. Inzwischen steht fest, dass bei WrestleMania 31 das nächste Kapitel in der sagenumwobenen Geschichte Stings geschrieben wird.

Gelingt es dem dunklen Rächer in seinem allerersten WWE Match, das Gleichgewicht der Macht bei WWE wieder herzustellen? Oder wird der gerissene Cerebral Assassin, Triple H, diese Gefahr für sich und seinen Einfluss bei WWE ein für allemal auslöschen?

Seid dabei, wenn diese beiden Legenden auf der Bühne der Unsterblichen, WrestleMania 31, im Kampf um die Macht bei WWE kollidieren. maxdome überträgt das Event live und exklusiv in der Nacht vom 29. Auf den 30. März.

Triple H besiegte Sting

SANTA CLARA, Kalif. – Als Anführer der Autorität und Operativer Geschäftsführer der WWE, blickt Triple H unentwegt in die Zukunft. Als Sting sein WWE-Debüt bei Survivor Series feierte – fast 14 Jahr nachdem WCW seine Tore geschlossen hat – sah The Game die Vergangenheit über seine Kopf aufbäuen und entschied, dass es an der Zeit war WCWs Vermächtnis ein für alle Mal zu beenden. Ironischer Weise, nahm sich der Cerebral Assassin die Vergangenheit, in Form von D-Generation X, zu Hilfe, um WCWs Franchise Player zu besiegen.

Während seiner Laufbahn in der WCW, war Sting stets bekannt für seine Selbstdarstellung, besonders als er vom Hallendach der Arenen dieser Welt herunter glitt. Obwohl er in Santa Clara von keinen Dächern herabsank, halten doch die pochenden Trommeln durch das Levi’s® Stadium und verkündeten Stinfs ersten Entrance auf der Größten Bühne von Allen. Mit dem Charisma, das ihm über seine Karriere hinweg Legionen von Fans folgen ließ, formte der "The Viglante" seine Hände zu einem Trichter vor seinen mund und ließ ein leidenschaftliches "WOO!" los, ganz zur Begeisterung des WWE-Universums.

Sting vs. Triple H Fotos | WrestleMania bei maxdome ansehen

Doch wenn es eine Sache gibt, die bei WrestleMania so sicher ist wie das Amen in der Kirche, dann, dass  Triple H garantiert einen Entrance macht, der nur durch ein Wort beschrieben werden kann: episch. Der King of Kings entäuschte nicht. Terminator Roboter aus dem neuen Blockbuster "Terminator: Gnisys" reihten sich auf der Einzugbühne auf und die Kopfspiele des Cerebral Assasins kammen zur vollen Entfaltung. Als Skynet Sting ins Visier nahm, entstieg The Game dem Boden und trug eine kybernetische Kopfbedeckung. Doch nicht nur die Terminator Melodie fesselte das ausverkaufte Haus von 76.976, es war auch die unerwartete Erscheinung des jener Person, die Triple H nur 24 Stunden zuvor in die WWE Hall of Fame eingeführt hatte – der Terminator persönlich, Arnold Schwarzenegger – der jeden wissen ließ, dass es an der Zeit war "das Spiel zu spielen".

Nach den umwerfenden Einzügen beider Ikonen, war das WWE-Universum endlich bereit den Showdown zu sehen, von dem sie glaubten er würde niemals stattfinden. Zwei der prominentesten Stars ihrer jeweiligen Organisationen während des Monday Night War trafen endlich bei WrestleMania aufeinander. Als der Eröffnungsgong ertönte, musterten sich Triple H gegenseitig unter ekstatischen "This is Awesome"-Rufen des WWE-Universums. Nachdem sie einen Augenblick lang das Adrenalin durch ihre Adern schießen ließen, gingen sie endlich in den Lock-Up und Sting erlangte einen ersten Vorteil.

Triple H besiegte Sting

Obwohl Triple H kurz die Kontrolle übernahm, gab ein wenig Unvertrautheit zwischen den beiden und Sting schlug daraus Kapital. Da er einer der größten Athleten im Ring ist, passte sich der King of Kings schnell an und entfesselte eine brutale Reihe von Schlägen, die Sting zu Boden brachten. Mit dem Momentum auf seiner Seite, führte Triple H seine High Knee aus, aber wie es schon so viele Male gegen die größten Starts der WCW der Fall war, blieb Sting standhaft, unbeeindruckt. Schockiert und erschüttert von der Standfestigkeit des Rächers, musste der Cerebreal Assasin gegen den sech-maligen WCW World Heavyweight Champion erneut seine Strategie anpassen. 

Once the battle spilled to the outside, The Game drove Sting into the steel steps, allowing him to regain the upper hand. Triple H maintained control of the battle until Sting countered a strike from The Game and locked in his Scorpion Death Lock.

Sting vs. Triple H Fotos |  WrestleMania bei maxdome ansehen

Als der Scorpion Death Lock angelegt war und dem WWE COO Unheil drohte, ertönte die Musik von D-Generation X und Billy Gunn, Road Dogg und X-Paceilten zum Ring. Sting wehrte den DX Angriff ab und stieg sogar auf das oberste Seil, um sich auf sie zu stürzen. Doch die Ablenkung reichte für Triple H aus, um mit dem Pedigree zuzuschlagen, das Cover war aber nicht erfolgreich.

Triple H wollte seinen Gegner endgültig schlagen, schnappte sich seinen Vorschlaghammer und bereitete sich für einen letztem zerstörenden Schlag vor. ALs er bereit zum Angriff war, ertönte die Musik von nWo und Kevin Nash, Scott Hall und "Hollywood" Hulk Hogan kamen zum Ring. Als die Gründungsmitglieder von New World Order mit DX kollidierten und der Monday Night War wieder entfachte, traf Sting Triple H mit dem Scorpion Death Drop. Obwohl Triple H einen Kickout aus dem Cover schaffte, legte Sting schnell den Scorpion Death Lock wieder an und Hogan entfernte den Vorschlaghammer aus The Games Reichweite.

As DX and The nWo took each other down on the outside of the ring, Triple H managed to survive the Scorpion Death Drop by reaching the ropes. Relentless, Sting reapplied the hold, but waiting for him was the one DX member conspicuously missing from the initial assault: WWE Hall of Famer Shawn Michaels.

Triple H besiegte Sting

Bevor der Stinger ihn selbst schlagen konnte, schlug HBK mit Sweet Chin Music zu und demonstrierte wieder einmal eine unerschütterliche Loyalität gegenüber seinem besten Freund Triple H und WWE. Sting befreite sich Sweet Chin Music aus dem Cover, aber DX erlangte Kontrolle über den Vorschlaghammer und gab sie dem Anführer. Der Cerebral Assasin schlich in eine Ecke, bereit die Wut von sich zu lassen, sie in ihm schwelt seit dem ersten Auftritt des Rächers bei Survivor Series. Sting hatte Glück, Scott Hall hatte den Baseballschläger seines ehemaligen WCW Kollegen griffbereit.

Es stand unentschieden und Sting brachte The Game mit seinem Schläger auf die Knie. Triple H hob seinen Vorschlaghammer, um sich zu schützen. Doch die Waffe, die Sting einst gegen die nWo schwang, erwies sich als gefährlicher als je zuvor und zerbrach den Hammer entzwei.

Sting vs. Triple H Fotos

Das WCW Franchise mit der Gesichtsbemalung ließ den Schläger fallen, griff seinen Gegner erneut an und trieb den WWE COO in die Ecke. Das WWE-Universum hielt es nicht mehr auf den Sitzen, als der Stinger durch den Ring stürmte und seinen patentierten Stinger Splash ausführte. Da sein Gegner taumelte und auf dei Matte sank, rannte der Rächer erneut durch den Ring – so wie schon gegen Vader, Hogan, Ric Flair, Goldberg und so viele andere WCW Ikonen. Leider schaffte es Triple H eine Hälfte seines zerbrochenen Vorschlaghammers zu ergreifen. Und als der sechs-malige WCW World Heavyweight Champion durch den Ring eilte und zu einem zweiten Stinger Splash in die Luft sprang, schlug Triple H mit dem Vorschlaghammer zu. Sting war kaltgestellt, Triple H setzte den Pinfall sicherte sich den Sieg.

Nach dem Match stand DX geschlossen hinter Triple H, während die nWo sich hinter Sting positionierte – WWE siegte in der letzten Schlacht mit WCW. Jedenfalls schob der WWE COO seine DX Verbündeten beiseite und schüttelte Stings Hand, womit er einen WrestleMania Moment voller Respekt erschuf.

WrestleMania
WrestleMania
Get WWE Network

Mitwirkende Superstars

WrestleMania
WrestleMania
Get WWE Network

Mitwirkende Superstars

Triple H besiegte Sting

Nach Jahren der Spekulation ist es endlich soweit. Bei WrestleMania 31 tritt der dunkle Rächer, Sting, auf der größten Bühne von allen gegen den King of Kings, Triple H, an.

Der mysteriöse Sting ist ein Dorn im Auge des operativen Gechäftsführers von WWE, seit er bei der Survivor Series vollkommen überraschend sein Debüt gab und die Pläne der Autorität vereitelte. Das einstige Gesicht der WCW sorgte dafür, dass die Autorität vorübergehend ihre Macht verlor und verhalf John Cena zwei Monate später dazu, die Jobs seiner Freunde Dolph Ziggler, Erick Rowan und Ryback zurückzugewinnen. Es scheint, als habe Sting es sich zur Aufgabe gemacht, die korrupte Führungsebene um Triple H & Stephanie McMahon mit allen Mitteln zu bekämpfen.

Das Schicksal dieser beiden Krieger nahm eine neue Wendung, als sie sich bei WWE Fastlane von Angesicht zu Angesicht gegenüberstanden. Nachdem Sting die versuchte Vorschlaghammer-Attacke Triple H’s mit einem Baseballschläger abwehren konnte, zeigte er als Zeichen einer symbolischen Herausforderung auf das WrestleMania-31-Logo.

Dieses historische Match bei WrestleMania 31 markiert das Aufeinandertreffen von zwei der höchstdekorierten und einflussreichsten Protagonisten des Sports-Entertainments. The Game ist 13-facher Welt-Champion, ehemaliger Royal Rumble Sieger und King of the Ring. Außerdem gehört er inzwischen zur exekutiven Spitze von WWE. Sein Gegner, in gewissen Kreisen schlicht als The Icon bekannt, war sechsfacher WCW-Champion, errang zudem zahllose weitere Erfolge und war der Anführer der WCW während des legendären Krieges gegen die New World Order.

Fantasy Warfare ansehen: Triple H vs. Sting 

Seit dem Niedergang der WCW im Jahr 2001 fragten sich viele Fans ob, und wenn ja wann Sting jemals bei WWE antreten würde. Inzwischen steht fest, dass bei WrestleMania 31 das nächste Kapitel in der sagenumwobenen Geschichte Stings geschrieben wird.

Gelingt es dem dunklen Rächer in seinem allerersten WWE Match, das Gleichgewicht der Macht bei WWE wieder herzustellen? Oder wird der gerissene Cerebral Assassin, Triple H, diese Gefahr für sich und seinen Einfluss bei WWE ein für allemal auslöschen?

Seid dabei, wenn diese beiden Legenden auf der Bühne der Unsterblichen, WrestleMania 31, im Kampf um die Macht bei WWE kollidieren. maxdome überträgt das Event live und exklusiv in der Nacht vom 29. Auf den 30. März.

Triple H besiegte Sting

SANTA CLARA, Kalif. – Als Anführer der Autorität und Operativer Geschäftsführer der WWE, blickt Triple H unentwegt in die Zukunft. Als Sting sein WWE-Debüt bei Survivor Series feierte – fast 14 Jahr nachdem WCW seine Tore geschlossen hat – sah The Game die Vergangenheit über seine Kopf aufbäuen und entschied, dass es an der Zeit war WCWs Vermächtnis ein für alle Mal zu beenden. Ironischer Weise, nahm sich der Cerebral Assassin die Vergangenheit, in Form von D-Generation X, zu Hilfe, um WCWs Franchise Player zu besiegen.

Während seiner Laufbahn in der WCW, war Sting stets bekannt für seine Selbstdarstellung, besonders als er vom Hallendach der Arenen dieser Welt herunter glitt. Obwohl er in Santa Clara von keinen Dächern herabsank, halten doch die pochenden Trommeln durch das Levi’s® Stadium und verkündeten Stinfs ersten Entrance auf der Größten Bühne von Allen. Mit dem Charisma, das ihm über seine Karriere hinweg Legionen von Fans folgen ließ, formte der "The Viglante" seine Hände zu einem Trichter vor seinen mund und ließ ein leidenschaftliches "WOO!" los, ganz zur Begeisterung des WWE-Universums.

Sting vs. Triple H Fotos | WrestleMania bei maxdome ansehen

Doch wenn es eine Sache gibt, die bei WrestleMania so sicher ist wie das Amen in der Kirche, dann, dass  Triple H garantiert einen Entrance macht, der nur durch ein Wort beschrieben werden kann: episch. Der King of Kings entäuschte nicht. Terminator Roboter aus dem neuen Blockbuster "Terminator: Gnisys" reihten sich auf der Einzugbühne auf und die Kopfspiele des Cerebral Assasins kammen zur vollen Entfaltung. Als Skynet Sting ins Visier nahm, entstieg The Game dem Boden und trug eine kybernetische Kopfbedeckung. Doch nicht nur die Terminator Melodie fesselte das ausverkaufte Haus von 76.976, es war auch die unerwartete Erscheinung des jener Person, die Triple H nur 24 Stunden zuvor in die WWE Hall of Fame eingeführt hatte – der Terminator persönlich, Arnold Schwarzenegger – der jeden wissen ließ, dass es an der Zeit war "das Spiel zu spielen".

Nach den umwerfenden Einzügen beider Ikonen, war das WWE-Universum endlich bereit den Showdown zu sehen, von dem sie glaubten er würde niemals stattfinden. Zwei der prominentesten Stars ihrer jeweiligen Organisationen während des Monday Night War trafen endlich bei WrestleMania aufeinander. Als der Eröffnungsgong ertönte, musterten sich Triple H gegenseitig unter ekstatischen "This is Awesome"-Rufen des WWE-Universums. Nachdem sie einen Augenblick lang das Adrenalin durch ihre Adern schießen ließen, gingen sie endlich in den Lock-Up und Sting erlangte einen ersten Vorteil.

Triple H besiegte Sting

Obwohl Triple H kurz die Kontrolle übernahm, gab ein wenig Unvertrautheit zwischen den beiden und Sting schlug daraus Kapital. Da er einer der größten Athleten im Ring ist, passte sich der King of Kings schnell an und entfesselte eine brutale Reihe von Schlägen, die Sting zu Boden brachten. Mit dem Momentum auf seiner Seite, führte Triple H seine High Knee aus, aber wie es schon so viele Male gegen die größten Starts der WCW der Fall war, blieb Sting standhaft, unbeeindruckt. Schockiert und erschüttert von der Standfestigkeit des Rächers, musste der Cerebreal Assasin gegen den sech-maligen WCW World Heavyweight Champion erneut seine Strategie anpassen. 

Once the battle spilled to the outside, The Game drove Sting into the steel steps, allowing him to regain the upper hand. Triple H maintained control of the battle until Sting countered a strike from The Game and locked in his Scorpion Death Lock.

Sting vs. Triple H Fotos |  WrestleMania bei maxdome ansehen

Als der Scorpion Death Lock angelegt war und dem WWE COO Unheil drohte, ertönte die Musik von D-Generation X und Billy Gunn, Road Dogg und X-Paceilten zum Ring. Sting wehrte den DX Angriff ab und stieg sogar auf das oberste Seil, um sich auf sie zu stürzen. Doch die Ablenkung reichte für Triple H aus, um mit dem Pedigree zuzuschlagen, das Cover war aber nicht erfolgreich.

Triple H wollte seinen Gegner endgültig schlagen, schnappte sich seinen Vorschlaghammer und bereitete sich für einen letztem zerstörenden Schlag vor. ALs er bereit zum Angriff war, ertönte die Musik von nWo und Kevin Nash, Scott Hall und "Hollywood" Hulk Hogan kamen zum Ring. Als die Gründungsmitglieder von New World Order mit DX kollidierten und der Monday Night War wieder entfachte, traf Sting Triple H mit dem Scorpion Death Drop. Obwohl Triple H einen Kickout aus dem Cover schaffte, legte Sting schnell den Scorpion Death Lock wieder an und Hogan entfernte den Vorschlaghammer aus The Games Reichweite.

As DX and The nWo took each other down on the outside of the ring, Triple H managed to survive the Scorpion Death Drop by reaching the ropes. Relentless, Sting reapplied the hold, but waiting for him was the one DX member conspicuously missing from the initial assault: WWE Hall of Famer Shawn Michaels.

Triple H besiegte Sting

Bevor der Stinger ihn selbst schlagen konnte, schlug HBK mit Sweet Chin Music zu und demonstrierte wieder einmal eine unerschütterliche Loyalität gegenüber seinem besten Freund Triple H und WWE. Sting befreite sich Sweet Chin Music aus dem Cover, aber DX erlangte Kontrolle über den Vorschlaghammer und gab sie dem Anführer. Der Cerebral Assasin schlich in eine Ecke, bereit die Wut von sich zu lassen, sie in ihm schwelt seit dem ersten Auftritt des Rächers bei Survivor Series. Sting hatte Glück, Scott Hall hatte den Baseballschläger seines ehemaligen WCW Kollegen griffbereit.

Es stand unentschieden und Sting brachte The Game mit seinem Schläger auf die Knie. Triple H hob seinen Vorschlaghammer, um sich zu schützen. Doch die Waffe, die Sting einst gegen die nWo schwang, erwies sich als gefährlicher als je zuvor und zerbrach den Hammer entzwei.

Sting vs. Triple H Fotos

Das WCW Franchise mit der Gesichtsbemalung ließ den Schläger fallen, griff seinen Gegner erneut an und trieb den WWE COO in die Ecke. Das WWE-Universum hielt es nicht mehr auf den Sitzen, als der Stinger durch den Ring stürmte und seinen patentierten Stinger Splash ausführte. Da sein Gegner taumelte und auf dei Matte sank, rannte der Rächer erneut durch den Ring – so wie schon gegen Vader, Hogan, Ric Flair, Goldberg und so viele andere WCW Ikonen. Leider schaffte es Triple H eine Hälfte seines zerbrochenen Vorschlaghammers zu ergreifen. Und als der sechs-malige WCW World Heavyweight Champion durch den Ring eilte und zu einem zweiten Stinger Splash in die Luft sprang, schlug Triple H mit dem Vorschlaghammer zu. Sting war kaltgestellt, Triple H setzte den Pinfall sicherte sich den Sieg.

Nach dem Match stand DX geschlossen hinter Triple H, während die nWo sich hinter Sting positionierte – WWE siegte in der letzten Schlacht mit WCW. Jedenfalls schob der WWE COO seine DX Verbündeten beiseite und schüttelte Stings Hand, womit er einen WrestleMania Moment voller Respekt erschuf.