Date and location

Montag, Nov 19 | 01:00


Wo es läuft

Get the WWE Network

When to watch

Montag, Nov 19 | 01:00

Intercontinental Champion Seth Rollins besiegte United States Champion Shinsuke NakamuraShinsuke Nakamura

Intercontinental Champion Seth Rollins besiegte United States Champion Shinsuke NakamuraShinsuke Nakamura

LOS ANGELES — In ihrem ersten Einzelmatch besiegte Intercontinental Champion Seth Rollins den United States Champion Shinsuke Nakamura und erzielte damit einen entscheidenden zweiten Sieg für Monday Night Raw bei Survivor Series 2018.

Trotz des jüngsten Verrats seines Shield-Bruders Dean Ambrose konnte The Kingslayer in diesem intensiven Champion vs. Champion Match seine persönlichen Turbulenzen beiseite legen. Aber der Sieg war nicht einfach.

Nach einigem Hin und Her zwischen den beiden Titelträgern nutzte Nakamura den frühen Vorteil mit seiner unvergleichlichen Schlagkraft und attackierte The Kingslayer mit brutalen Kicks, die einen Sieg für das Team Blau im ersten Champion vs. Champion Match der Nacht zu signalisieren schienen. Aber Rollins blieb standhaft, schickte Nakamura aus dem Ring und traf den Präsidenten von Nak-America mit drei aufeinander folgenden Dives, die nicht nur Nakamuras Angriff verlangsamten, sondern auch einige Samen der Frustration pflanzten.

Nachdem er ein Ripcord Knee von Rollins absorbiert hatte, ließ der erzürnte Nakamura einen Kinshasa folgen, aber Rollins schaffte irgendwie den Kickout bei zwei. Der U.S. Champion versuchte zweimal seinen charakteristischen Knie-Tritte, aber der gerissenen Rollins entging der Aktion beide Male und antwortete schließlich mit einem Stomp zum Match-Ende, was Raw einen 2:0-Vorteil gegenüber SmackDown LIVE verschaffte.

The Kingslayer machte seinem Namen alle Ehre, denn The King of Strong Style wurde, nun ja, bei Survivor Series 2018 "slayed" und erinnert das WWE-Universum daran, warum Monday Night Raw auch "Monday Night Rollins" ist.

LOS ANGELES — In ihrem ersten Einzelmatch besiegte Intercontinental Champion Seth Rollins den United States Champion Shinsuke Nakamura und erzielte damit einen entscheidenden zweiten Sieg für Monday Night Raw bei Survivor Series 2018.

Trotz des jüngsten Verrats seines Shield-Bruders Dean Ambrose konnte The Kingslayer in diesem intensiven Champion vs. Champion Match seine persönlichen Turbulenzen beiseite legen. Aber der Sieg war nicht einfach.

Nach einigem Hin und Her zwischen den beiden Titelträgern nutzte Nakamura den frühen Vorteil mit seiner unvergleichlichen Schlagkraft und attackierte The Kingslayer mit brutalen Kicks, die einen Sieg für das Team Blau im ersten Champion vs. Champion Match der Nacht zu signalisieren schienen. Aber Rollins blieb standhaft, schickte Nakamura aus dem Ring und traf den Präsidenten von Nak-America mit drei aufeinander folgenden Dives, die nicht nur Nakamuras Angriff verlangsamten, sondern auch einige Samen der Frustration pflanzten.

Nachdem er ein Ripcord Knee von Rollins absorbiert hatte, ließ der erzürnte Nakamura einen Kinshasa folgen, aber Rollins schaffte irgendwie den Kickout bei zwei. Der U.S. Champion versuchte zweimal seinen charakteristischen Knie-Tritte, aber der gerissenen Rollins entging der Aktion beide Male und antwortete schließlich mit einem Stomp zum Match-Ende, was Raw einen 2:0-Vorteil gegenüber SmackDown LIVE verschaffte.

The Kingslayer machte seinem Namen alle Ehre, denn The King of Strong Style wurde, nun ja, bei Survivor Series 2018 "slayed" und erinnert das WWE-Universum daran, warum Monday Night Raw auch "Monday Night Rollins" ist.