Date and location

Sunday, Nov 22 | 20:00ET/5 PMPT


Wo es läuft

Get the WWE Network

Dean Ambrose besiegte Kevin Owens (Halbfinale des Turniers um den WWE World Heavyweight Championtitel)

Dean Ambrose besiegte Kevin Owens (Halbfinale des Turniers um den WWE World Heavyweight Championtitel)

ATLANTA — Dean Ambrose hatte versprochen, das WWE Universum in sein persönliches Ambrose Asylum zu verwandeln, wenn er erst einmal WWE World Heavyweight Champion sei. Und nachdem er Kevin Owens besiegt hatte, war er diesem Ziel einen großen Schritt näher gekommen, denn nun war der Lunatic Fringe nur noch einen Sieg vom WWE World Heavyweight Champintitel entfernt.

Doch Owens lieferte einen harten Kampf ab. Der Intercontinental Champion ging, wie gewohnt, sehr selbstbewusst ins Match gegen Ambrose und nahm sich zuvor sogar noch Zeit, Roman Reigns zu provozieren und ihm zu versprechen, dass Owens im Finale den Abend des Big Dog ruinieren würde.

Ambrose vs. Owens Fotos

Die ersten Momente des Matches gehörten Dean Ambrose, doch als Kevin Owens einen harten Schlag mit dem Ellenbogen gegen den Kiefer von Ambrose durchbrachte, wendete sich das Blatt. Aber der Lunatic Fringe ist niemals lange zu kontrollieren und so drehte Dean Ambrose schon bald wieder auf und flog über die Seile auf seinen Gegner. Beeindruckend, aber nicht genug, um Owens am Boden zu halten. Zurück im Ring zeigte der kanadische Superstar seinen Cannonball gegen den in der Ringecke liegenden Ambrose und nahm damit erst einmal das Tempo aus dem Match.

Owens Versuch, methodisch vorzugehen, scheiterte jedoch erneut an der Wildheit von Ambrose und so entwickelte sich ein heftiger Schlagabtausch zwischen den beiden. Als es Dean Ambrose schließlich gelang, einem Moonsault des 270 Pfund schweren Owens auszuweichen, schien eine Vorentscheidung nahe, doch wieder schaffte es der Intercontinental Champion, einen harten Treffer zu landen. Diesmal in Form eines Suplex von der Ringecke.

Den Sieg vor Augen, ließ Owens die Fäuste fliegen. Er konterte den Rebound Clothesline von Ambrose mit einem Superkick und versuchte, das Match mit der Pop-up Powerbomb zu entscheiden. Aber Ambrose war schneller und wandelte die Aktion in einen Hurricanrana. Beim nächsten Ansturm von Kevin Owens reagierte Ambrose dann blitzschnell, griff seinen Gegner und sicherte sich mit dem Dirty Deeds seinen Platz im Turnierfinale.

Bevor sie im Finale aufeinander trafen, versprachen Dean Ambrose und Roman Reigns einander, dass sie trotz ihrer Freundschaft alles dafür tun würden, um am Ende der Survivor Seies den größten Preis von WWE in Händen zu halten. Welchem der beiden ehemaligen Mitglieder des Shield würde es gelingen, Atlanta als neuer WWE World Hevyweight Champion zu verlassen?

Survivor Series 2017
Survivor Series
Get WWE Network

Mitwirkende Superstars

Survivor Series 2017
Survivor Series
Get WWE Network

Mitwirkende Superstars

Dean Ambrose besiegte Kevin Owens (Halbfinale des Turniers um den WWE World Heavyweight Championtitel)

ATLANTA — Dean Ambrose hatte versprochen, das WWE Universum in sein persönliches Ambrose Asylum zu verwandeln, wenn er erst einmal WWE World Heavyweight Champion sei. Und nachdem er Kevin Owens besiegt hatte, war er diesem Ziel einen großen Schritt näher gekommen, denn nun war der Lunatic Fringe nur noch einen Sieg vom WWE World Heavyweight Champintitel entfernt.

Doch Owens lieferte einen harten Kampf ab. Der Intercontinental Champion ging, wie gewohnt, sehr selbstbewusst ins Match gegen Ambrose und nahm sich zuvor sogar noch Zeit, Roman Reigns zu provozieren und ihm zu versprechen, dass Owens im Finale den Abend des Big Dog ruinieren würde.

Ambrose vs. Owens Fotos

Die ersten Momente des Matches gehörten Dean Ambrose, doch als Kevin Owens einen harten Schlag mit dem Ellenbogen gegen den Kiefer von Ambrose durchbrachte, wendete sich das Blatt. Aber der Lunatic Fringe ist niemals lange zu kontrollieren und so drehte Dean Ambrose schon bald wieder auf und flog über die Seile auf seinen Gegner. Beeindruckend, aber nicht genug, um Owens am Boden zu halten. Zurück im Ring zeigte der kanadische Superstar seinen Cannonball gegen den in der Ringecke liegenden Ambrose und nahm damit erst einmal das Tempo aus dem Match.

Owens Versuch, methodisch vorzugehen, scheiterte jedoch erneut an der Wildheit von Ambrose und so entwickelte sich ein heftiger Schlagabtausch zwischen den beiden. Als es Dean Ambrose schließlich gelang, einem Moonsault des 270 Pfund schweren Owens auszuweichen, schien eine Vorentscheidung nahe, doch wieder schaffte es der Intercontinental Champion, einen harten Treffer zu landen. Diesmal in Form eines Suplex von der Ringecke.

Den Sieg vor Augen, ließ Owens die Fäuste fliegen. Er konterte den Rebound Clothesline von Ambrose mit einem Superkick und versuchte, das Match mit der Pop-up Powerbomb zu entscheiden. Aber Ambrose war schneller und wandelte die Aktion in einen Hurricanrana. Beim nächsten Ansturm von Kevin Owens reagierte Ambrose dann blitzschnell, griff seinen Gegner und sicherte sich mit dem Dirty Deeds seinen Platz im Turnierfinale.

Bevor sie im Finale aufeinander trafen, versprachen Dean Ambrose und Roman Reigns einander, dass sie trotz ihrer Freundschaft alles dafür tun würden, um am Ende der Survivor Seies den größten Preis von WWE in Händen zu halten. Welchem der beiden ehemaligen Mitglieder des Shield würde es gelingen, Atlanta als neuer WWE World Hevyweight Champion zu verlassen?