Date and location

Sunday, Aug 19 | 19:00ET/4 PMPT

Barclays Center
Brooklyn, NY

Wo es läuft

Get the WWE Network

When to watch

Sunday, Aug 19 | 19:00ET/4 PMPT

Seth Rollins besiegte Dolph Ziggler und gewann den Intercontinental Championtitel

Seth Rollins besiegte Dolph Ziggler und gewann den Intercontinental Championtitel

BROOKLYN — Als Dolph Ziggler am 18. Juni Seth Rollins für den Intercontinental Titel schlug, hatte The Showoff Drew McIntyre in seiner Ecke und Rollins hatte niemanden. Diesmal brachte der King Slayer einen Irren mit - den Lunatic Fringe - und die Unterstützung von Dean Ambrose machte den Unterschied.

Seth Rollins gewinnt den Intercontinental Titel bei SummerSlam 2018 zurück: WWE Now

Während Dean Ambrose Drew McIntyre am Ring im Auge behielt, konnte Seth Rollins den Intercontinental Champion Dolph Ziggler besiegen und seinen Preis zurückerobern.

Rollins konterte dann einen Crossbody-Versuch von, was dazu führte, dass Rollins The Showoff (und versehentlich auch er selbst) mit einem unglaublichen Suplex über das obere Seil auf den Boden fiel. Jeder Superstar punktete von dort aus mit großen Treffern. Ziggler verpasste Rollins einen donnernden DDT auf die Ringkante. Der Kingslayer kämpfte sich zurück und schlug Dolph mit einem ehrfurchtgebietenden Reverse-Superplex vom obersten Seil, dem er dann einen Falcon Arrow folgen ließ.

Diese unglaubliche Sequenz ließ Rollins dem Sieg näher kommen, aber der Scottish Psychopath warf Ambrose in die Stahltreppe, was Rollins ablenkte. Ziggler nutzte die Gelegenheit, um den  Zig Zag folgen zu lassen, aber The Architect schaffte auf wundersame Weise den Kickout, was McIntyre auf die Ringumrandung brachte. Doch The Lunatic Fringe stoppte den Schotten und schickte ihn mit Dirty Deeds auf den Hallenboden.

Rollins konterte Zigglers Superkick mit einem seiner eigenen und löschte dann Zigglers Lichter mit einem Stomp zum Sieg aus und gewann seinen zweiten Intercontinental Championtitel.
 

BROOKLYN — Als Dolph Ziggler am 18. Juni Seth Rollins für den Intercontinental Titel schlug, hatte The Showoff Drew McIntyre in seiner Ecke und Rollins hatte niemanden. Diesmal brachte der King Slayer einen Irren mit - den Lunatic Fringe - und die Unterstützung von Dean Ambrose machte den Unterschied.

Seth Rollins gewinnt den Intercontinental Titel bei SummerSlam 2018 zurück: WWE Now

Während Dean Ambrose Drew McIntyre am Ring im Auge behielt, konnte Seth Rollins den Intercontinental Champion Dolph Ziggler besiegen und seinen Preis zurückerobern.

Rollins konterte dann einen Crossbody-Versuch von, was dazu führte, dass Rollins The Showoff (und versehentlich auch er selbst) mit einem unglaublichen Suplex über das obere Seil auf den Boden fiel. Jeder Superstar punktete von dort aus mit großen Treffern. Ziggler verpasste Rollins einen donnernden DDT auf die Ringkante. Der Kingslayer kämpfte sich zurück und schlug Dolph mit einem ehrfurchtgebietenden Reverse-Superplex vom obersten Seil, dem er dann einen Falcon Arrow folgen ließ.

Diese unglaubliche Sequenz ließ Rollins dem Sieg näher kommen, aber der Scottish Psychopath warf Ambrose in die Stahltreppe, was Rollins ablenkte. Ziggler nutzte die Gelegenheit, um den  Zig Zag folgen zu lassen, aber The Architect schaffte auf wundersame Weise den Kickout, was McIntyre auf die Ringumrandung brachte. Doch The Lunatic Fringe stoppte den Schotten und schickte ihn mit Dirty Deeds auf den Hallenboden.

Rollins konterte Zigglers Superkick mit einem seiner eigenen und löschte dann Zigglers Lichter mit einem Stomp zum Sieg aus und gewann seinen zweiten Intercontinental Championtitel.