Date and location

Sunday, Aug 19 | 19:00ET/4 PMPT

Barclays Center
Brooklyn, NY

Wo es läuft

Get the WWE Network

When to watch

Sunday, Aug 19 | 19:00ET/4 PMPT

Braun Strowman besiegte Kevin Owens und behielt den Money-in-the-Bank-Vertrag

Braun Strowman besiegte Kevin Owens und behielt den Money-in-the-Bank-Vertrag

BROOKLYN — Kevin Owens dachte, er hätte die Oberhand auf dem Weg zu SummerSlam, da er Braun Strowmans Money-in-the-Bank-Vertrag mit einem Sieg durch Pinfall, Submission, Count-Out oder Disqualifikation gewinnen konnte. Jedoch konnte KO sich auf eine Sache nicht vorbereiten  – die ungezügelte Wut von The Monster Among Men, als Strowman Owens in kurzer Zeit demontierte, um den Vertrag zu behalten.

Braun Strowman zeigt gegen Kevin Owens keine Gnade: SummerSlam 2018 (WWE Network Exclusive)

Mit seinem Money in the Bank-Vertrag in der Schwebe hält Braun Strowman in seinem brutalen Kampf mit Kevin Owens nichts zurück: Mit freundlicher Genehmigung des preisgekrönten WWE Network.

KO versuchte, Strowman zu entkommen, aber es gab kein Entkommen vor dem Monster, das Owens am Ring jagte und ihn mit einer Reihe von mächtigen Shoulder-Blocks auf links drehte. Owens rollte wieder aus dem Ring und versuchte zu fliehen, aber Strowman erwischte ihn. Diesmal packte The Monster Among Men Owens und schlug ihn so hart in die stählernde Entrance Rampe, dass KO von der unnachgiebigen Oberfläche in die Luft prallte. Strowman brachte Owens zurück in den Ring und trieb ihn mit einem donnernden Powerslam auf die Matte, um sich jene drei Schläge auf dieselbige zu holen, die dafür sorgten, dass er Mr. Monster in der Bank blieb.

Wenn Strowman in der Lage war, sich den Weg zum Sieg über einen ehemaligen Universal Champion wie Owens zu bahnen, kann man nicht voraussagen, was er tun wird, wenn er sich entscheidet, den Money-in-the-Bank-Vertrag einzulösen und den Titel zu holen.

BROOKLYN — Kevin Owens dachte, er hätte die Oberhand auf dem Weg zu SummerSlam, da er Braun Strowmans Money-in-the-Bank-Vertrag mit einem Sieg durch Pinfall, Submission, Count-Out oder Disqualifikation gewinnen konnte. Jedoch konnte KO sich auf eine Sache nicht vorbereiten  – die ungezügelte Wut von The Monster Among Men, als Strowman Owens in kurzer Zeit demontierte, um den Vertrag zu behalten.

Braun Strowman zeigt gegen Kevin Owens keine Gnade: SummerSlam 2018 (WWE Network Exclusive)

Mit seinem Money in the Bank-Vertrag in der Schwebe hält Braun Strowman in seinem brutalen Kampf mit Kevin Owens nichts zurück: Mit freundlicher Genehmigung des preisgekrönten WWE Network.

KO versuchte, Strowman zu entkommen, aber es gab kein Entkommen vor dem Monster, das Owens am Ring jagte und ihn mit einer Reihe von mächtigen Shoulder-Blocks auf links drehte. Owens rollte wieder aus dem Ring und versuchte zu fliehen, aber Strowman erwischte ihn. Diesmal packte The Monster Among Men Owens und schlug ihn so hart in die stählernde Entrance Rampe, dass KO von der unnachgiebigen Oberfläche in die Luft prallte. Strowman brachte Owens zurück in den Ring und trieb ihn mit einem donnernden Powerslam auf die Matte, um sich jene drei Schläge auf dieselbige zu holen, die dafür sorgten, dass er Mr. Monster in der Bank blieb.

Wenn Strowman in der Lage war, sich den Weg zum Sieg über einen ehemaligen Universal Champion wie Owens zu bahnen, kann man nicht voraussagen, was er tun wird, wenn er sich entscheidet, den Money-in-the-Bank-Vertrag einzulösen und den Titel zu holen.