BROOKLYN, N.Y. — Gegen die zügellose Rücksichtslosigkeit von Charlotte hatte Sasha Banks beim SummerSlam Match um den WWE Womens Championtitel am Ende das Nachsehen. Damit sicherte sich die Herausforderin ihren zweiten WWE Womens Championtitel – und das ganz ohne die Hilfe ihres Protégés Dana Brooke.

Nachdem Sasha zu beginn des Matches sehr dominant auftrat und sich die Kontrolle über das geschehen sicherte, war Charlotte bald in der Lage, die Titelträgerin in die Ringecke zu drängen und dort erst mit Schlägen und Tritten zu bearbeiten, bevor sie Sasha vom obersten Ringseil auf die Matte hämmerte. Dabei faltete sie Sasha buchstäblich zusammen, was unglücklicherweise zu einer Verletzung am unteren Rücken von The Boss führte.

Trotz großer Schmerzen versuchte Sasha alles, um ihr Gold zu verteidigen. Aber jedes Cover, aus dem sie sich befreien musste, brachte sie der drohenden Niederlage näher. Um den Traum, den sie seit ihrem zehnten Lebenjahr verfolgte, nicht platzen zu lassen, wuchs The Boss über sich hinaus und schaffte es sogar, einen Razors Edge von der Ringecke in einen unfassbaren Hurricanrana zu kontern.

Damit war Sasha zurück im Match und lieferte sich einen wilden Schlagabtausch mit ihrer verschlagenen Herausforderin. Es gelang ihr sogar, Charlotte in die Defensve zu drängen und ihr in der Ringecke ihren doppelten Kniestoß zu verpassen, einen Boston Crab anzusetzen und später sogar eine riskante Flugaktion ins Ziel zu bringen, die die Fans im Barclays Center von den Sitzen riss.

Charlotte will den WWE Women's Championtitel von Sasha Banks zurückgewinnen.

Als sie sogar der Natural Selection von Charlotte entkommen konnte, stand die Titelträgerin unmittelbar vor dem Sieg – aber selbst Sashas Bank Statement genügte nicht, um eine Aufgabe zu erzwingen. Stattdessen gelang der Herausforderin kurz darauf im zweiten Versuch die Natural Selection, wobei auch hier das anschließende Cover noch immer nicht die Entscheidung brachte.

Charlotte war die wachsende Frustration deutlich anzusehen und so verlegte sie sich darauf, den Willen der Titelträgerin zu brechen. Immer wieder setzte es abfällige Schläge ins Gesicht, die Sasha jedoch nicht erniedrigten, sondern das genaue Gegenteil bewirkten. Von der Überheblichkeit Charlottes angespornt, trat Sasha Banks noch einmal auf´s Gas und nahm Charlotte erneut ins Bank Statement. Zum Pech von The Boss gelang es ihrer Gegnerin aber, Sasha zu überraschen und den Aufgabegriff in ein Cover umzumünzen, das tatsächlich zum Sieg führte.

Somit war Charlotte drei Sekunden später zum zweiten Mal WWE Womens Champion und baute ihre PPV-Bilanz auf 14 Siege in 16 Matches aus. Ein neues Ziel hat sich Charlotte ebefalls schon gesetzt: sie will ihre vorangegangene Titelregentschaft von 114 Tagen diesmal deutlich übertrumpfen. Selbstverständlich wird Sasha Banks alles daran setzen, dass dieser Fall nicht eintritt, doch nach der jüngsten Niederlage muss sich The Boss wohl erst einmal vor der „Queen“ verbeugen.

BROOKLYN, N.Y. — Gegen die zügellose Rücksichtslosigkeit von Charlotte hatte Sasha Banks beim SummerSlam Match um den WWE Womens Championtitel am Ende das Nachsehen. Damit sicherte sich die Herausforderin ihren zweiten WWE Womens Championtitel – und das ganz ohne die Hilfe ihres Protégés Dana Brooke.

Nachdem Sasha zu beginn des Matches sehr dominant auftrat und sich die Kontrolle über das geschehen sicherte, war Charlotte bald in der Lage, die Titelträgerin in die Ringecke zu drängen und dort erst mit Schlägen und Tritten zu bearbeiten, bevor sie Sasha vom obersten Ringseil auf die Matte hämmerte. Dabei faltete sie Sasha buchstäblich zusammen, was unglücklicherweise zu einer Verletzung am unteren Rücken von The Boss führte.

Trotz großer Schmerzen versuchte Sasha alles, um ihr Gold zu verteidigen. Aber jedes Cover, aus dem sie sich befreien musste, brachte sie der drohenden Niederlage näher. Um den Traum, den sie seit ihrem zehnten Lebenjahr verfolgte, nicht platzen zu lassen, wuchs The Boss über sich hinaus und schaffte es sogar, einen Razors Edge von der Ringecke in einen unfassbaren Hurricanrana zu kontern.

Damit war Sasha zurück im Match und lieferte sich einen wilden Schlagabtausch mit ihrer verschlagenen Herausforderin. Es gelang ihr sogar, Charlotte in die Defensve zu drängen und ihr in der Ringecke ihren doppelten Kniestoß zu verpassen, einen Boston Crab anzusetzen und später sogar eine riskante Flugaktion ins Ziel zu bringen, die die Fans im Barclays Center von den Sitzen riss.

Charlotte will den WWE Women's Championtitel von Sasha Banks zurückgewinnen.

Als sie sogar der Natural Selection von Charlotte entkommen konnte, stand die Titelträgerin unmittelbar vor dem Sieg – aber selbst Sashas Bank Statement genügte nicht, um eine Aufgabe zu erzwingen. Stattdessen gelang der Herausforderin kurz darauf im zweiten Versuch die Natural Selection, wobei auch hier das anschließende Cover noch immer nicht die Entscheidung brachte.

Charlotte war die wachsende Frustration deutlich anzusehen und so verlegte sie sich darauf, den Willen der Titelträgerin zu brechen. Immer wieder setzte es abfällige Schläge ins Gesicht, die Sasha jedoch nicht erniedrigten, sondern das genaue Gegenteil bewirkten. Von der Überheblichkeit Charlottes angespornt, trat Sasha Banks noch einmal auf´s Gas und nahm Charlotte erneut ins Bank Statement. Zum Pech von The Boss gelang es ihrer Gegnerin aber, Sasha zu überraschen und den Aufgabegriff in ein Cover umzumünzen, das tatsächlich zum Sieg führte.

Somit war Charlotte drei Sekunden später zum zweiten Mal WWE Womens Champion und baute ihre PPV-Bilanz auf 14 Siege in 16 Matches aus. Ein neues Ziel hat sich Charlotte ebefalls schon gesetzt: sie will ihre vorangegangene Titelregentschaft von 114 Tagen diesmal deutlich übertrumpfen. Selbstverständlich wird Sasha Banks alles daran setzen, dass dieser Fall nicht eintritt, doch nach der jüngsten Niederlage muss sich The Boss wohl erst einmal vor der „Queen“ verbeugen.