Shane McMahon mit Divertikulitis ins Krankenhaus eingeliefert

Shane McMahon helicopter emergency crash landing

Shane McMahon erholt sich derzeit von einer akuten Divertikulitis und einem Nabelbruch in einer medizinischen Einrichtung in New York, das hat de.WWE.com erfahren.

Vor zwei Wochen kündigte McMahon bei SmackDown LIVE an, dass er von seiner Position als Commissioner der blauen Show auf unbestimmte Zeit zurücktreten werde. Nach dieser Ankündigung wurde McMahon von Kevin Owens und Sami Zayn brutal angegriffen. Das medizinische Personal von WWE diagnostizierte bei ihm zunächst eine Kehlkopfprellung sowie Zerrungen der Schulter- und oberen Rückenmuskulatur als Folge der Abreibung. 

Nach dem brutalen Angriff begab sich McMahon mit seiner Familie in die Karibik, um sich auszuruhen und zu erholen. Dort entwickelte Shane eine schwere Infektion durch akute Divertikulitis und wurde für mehrere Tage in Antigua stationär behandelt, bevor er zurück in ein Krankenhaus in New York geflogen wurde, wo er derzeit mit schweren Dosen von Antibiotika behandelt wird. Die Ärzte in New York haben auch entdeckt, dass Shane während des Angriffs einen Nabelbruch erlitten hat, der nach Abklingen der Infektion operiert werden muss.

Weitere Informationen zum Status von Shane McMahon erhaltet ihr auf de.WWE.com.

WWE Shows Neueste Ergebnisse

Alle Shows ansehen