Talking Stick Resort Arena Phoenix AZ

Zeit und Ort

Mittwoch, Feb 21 | 02:00

Talking Stick Resort Arena
Phoenix, AZ

Wo es läuft

When to watch

Donnerstag, Feb 22 | 22:00

SmackDown Ergebnisse : Alle Details

 

Die Stimmung heizte sich im Vorfeld des WWE Championtitel Fatal 5-Way Matchs bei WWE Fastlane weiter auf

AJ Styles spricht über das WWE Titel Fatal 5-Way Match bei WWE Fastlane: SmackDown LIVE, 20. Februar 2018

The Phenomenal One erklärt, warum er sein Schicksal in dem WWE Championtitel Fatal 5-Way bei WWE Fastlane unter Kontrolle hat, wird aber bald von seinen Herausforderern unterbrochen.

PHOENIX — Während seine vielleicht größte Herausforderung als WWE Champion näherrückt, eröffnete AJ Styles SmackDown LIVE, um über sein Fatal 5-Way Match bei WWE Fastlane zu besprechen und erklärte, dass er immer die Kontrolle über sein eigenes Schicksal hat (selbst in einem Match, in dem er nicht gepinnt oder zur Aufgabe gezwungen werden muss, um seinen Titel zu verlieren). The Phenomenal One erinnerte das WWE Universum daran, dass er Kevin Owens, Sami Zayn und Dolph Ziggler besiegt hat und er schien kurz davor zu sein, Baron Corbins Namen zu erwähnen... bis The Lone Wolf auftauchte.

Corbin erinnerte Styles daran, dass er die letzten beiden Male siegreich davongekommen war und schien zuversichtlich, es wieder zu schaffen (oder einen Sieg über irgendjemand anderen zu holen), um der neue Champion bei WWE Fastlane zu werden. Irritiert durch die Aussagen von Styles und Corbin, schlug KO auf und behauptete, dass die Probleme zwischen ihm und Zayn die Ursache für seine und Zayns Niederlage letzte Woche gegen Corbin gewesen sei. Owens sagte, dass er gewonnen hätte, wenn er den ganzen Abend zur Vorbereitung gehabt hätte, wie Zayn es für Ziggler tat.

SmackDown LIVE Commissioner Shane McMahon kam hinzu, um KO genau diese Gelegenheit zu geben und setzte zuerst Styles vs. Corbin im Main Event fest und dann Owens vs. Ziggler als nächstes bei SmackDown LIVE!

 

Kevin Owens besiegte Dolph Ziggler

Kevin Owens und Dolph Ziggler haben sich gegeneinander durchgesetzt und wollen sich mit dem WWE Championtitel Fatal 5-Way Match bei WWE Fastlane vor der Brust eine stärkere Position erarbeiten.

Da Ziggler nach seiner mehrwöchigen Abwesenheit weiterhin keine Anzeichen von Ringrost zeigte, schien er mehrmals KO am Rande der Niederlage zu haben. Doch zur  Überraschung vieler, schnappte Owens sich den Sieg, als Sami Zayn heraus lief, um Ziggler abzulenken und erlaubte KO, bildschönen Superkick abzuliefern, der ihm den Sieg bescherte.

Nach dem Match schien Owens etwas überrascht über Zayns Hilfe zu sein, was darauf hindeutet, dass im  "Yep!"-Movement noch nicht alles in Ordnung war.

 

Jinder Mahal liefert ein "Roode Awakening"

Während die Feindseligkeit zwischen Jinder Mahal, dem United States Champion Bobby Roode und Randy Orton weiter anschwoll, kam Mahal (in Begleitung von Sunil Singh) mit einer Kopie dessen, was er behauptete, Roodes SmackDown LIVE Top 10 Superstars Listenstimmzettel zu sein. Der Modern Day Maharaja erklärte, dass Roode für sich selbst auf Platz eins gestimmt habe  und weder Mahal noch Orton auf dem Zettel hatte. Mahal nutzte diese Information, um zu versuchen, weiter einen Keil zwischen dem Glorious One und der Viper zu treiben und behauptete, dass es klar sei, dass Roode keinen Respekt vor The Apex Predator habe.

Nicht begeistert von diesen Behauptungen, platzte der United States Champion herein und sagte, dass er Mahals Plan, ihn und Orton gegeneinander auszuspielen, durchschaut habe. Dies führte zu einem hitzigen Streit zwischen Roode und Mahal, den Orton bald mit seiner Ankunft unterbrach.

Ohne ein Wort zu sagen, konfrontierte die Viper Roode und bald brach eine Prügelei aus. Orton schlug Mahal, dem Roode mit einem Clothesline gegen Mahal über das oberste Seil folgte. Der Apex Predator wollte dann dem Glorious One den RKO verpassen, aber Roode verwandelte ihn in einen Glorious DDT. Der United States Champion triumphierte, aber nur für einen Moment, denn der Modern Day Maharaja rutschte zurück in den Ring und schickte Roode mit einem donnernden Khallas auf die Matte.

Für die zweite Woche in Folge ließ Mahal seine Feinde am Boden zurück. Sollte es Roode und Orton vorher nicht aufgefallen sein, dann sicher jetzt. Doch Mahal offenbar hat es das SmackDown LIVE Management nicht zur Kenntnis genommen, oder zumindest nicht Shane McMahon, der nach dieser dominanten Vorstellung verfügte, dass es Roode gegen Orton um den United States Titel bei WWE Fastlane sein würde, womit er Daniel Bryans Idee, dem Modern Day Maharaja eine Titelchance zu geben, überstimmte.

 

The Riott Squad besiegten Charlotte Flair, Becky Lynch & Naomi

Nachdem SmackDown Women's Champion Charlotte Flair die Mitglieder der Riott Squad ins Visier genommen und Liv Morgan und Sarah Logan in den letzten Wochen besiegt hatte, schien es, als wäre Ruby Riott die einzige, die The Queen noch erobern konnte. Allerdings darf man sich fragen, ob Riott bei dem Gedanken Charlotte im Einzelmatch gegenüberzustehen, Anzeichen von Brillanz oder Panik zeigt.

Dieses Six-Woman Tag-Team-Match war eine andere Geschichte, denn Riott hatte Morgan & Logan an ihrer Seite. Flair, Becky Lynch & Naomi hielten sich nicht zurück, als sie versuchten, einen Ansturm auf die stets umstrittene Riott Squad zu entfesseln, aber Ruby holte sich einen Punkt zu ihren Gunsten und besiegte The Irish Lass Kicker mit einem bösen Riott Kick nach einer hektischen Reihe von Aktionen.

Nach dem Match rollte Charlotte in den Ring, um sich um ihre gestürzte Freundin zu kümmern, und in einer Art Rollentausch konnte man Ruby sehen, wie sie sagte: "Eine geschafft, eine übrig". (One down, two to go). Später am Abend wurde offiziell bekannt gegeben, dass die beiden Superstars ihre Chance bekommen, gegeneinander anzutreten, als ein SmackDown Women's Titel-Match zwischen Flair und Riott für WWE Fastlane festgesetzt wurde. 

 

The New Day besiegten Shelton Benjamin & Chad Gable, um die SmackDown Tag Team Champions The Usos bei WWE Fastlane herauszufordern

The New Day vs. Chad Gable & Shelton Benjamin - Sieger trifft bei WWE Fastlane auf The Usos: SmackDown LIVE, 20. Februar 2018

The New Day und Chad Gable & Shelton Benjamin treffen erneut aufeinander, diesmal würden die Gewinner bei WWE Fastlane eine Chance auf die  SmackDown Tag Team Titel erhalten.

Nach einer kontroversen Niederlage in der vergangenen Woche, verlangten Shelton Benjamin & Chad Gable ein sofortiges Rückmatch gegen The New Day bei SmackDown LIVE. The New Day  schreckte vor der Herausforderung nicht zurück und nahm ohne zu zögern an. SmackDown LIVE General Manager Daniel Bryan erwähnte bei der Ankündigung des Rückmatchs auf Twitter die Einmischung von Xavier Woods in der vergangenen Woche und verfügte, dass die Gewinner die Gelegenheit erhalten gegen die SmackDown Tag Team Champions The Usos bei WWE Fastlane anzutreten.

Wie immer bei diesen beiden Truppen war das actiongeladen und scheinbar endlos, wobei beide Seiten sich mehrmals dem Sieg näherten. Es schien, als hätten Benjamin & Gable den Sieg in der Tasche, als Benjamin & Gable Big E mit ihrem beeindruckenden Double-Team Powerbomb Bulldog erwischten. Kofi Kingston sprang jedoch auf die Ringumrandung und lenkte die Aufmerksamkeit des Ringrichters auf sich. Als der Offizielle sich wieder umdrehte, machte Big E den Kick-Out und The New Day siegte, nachdem Woods Benjamin mit einem heftigen Knie im Gesicht erwischt hatte.

Nach der Begegnung wurde The New Days Feier vorübergehend unterbrochen, als die Bludgeon Brothers auftauchten. The New Day konnte nicht anders, als auf die schiere Größe von Harper & Rowan zu reagieren, als die beiden Giganten an ihnen vorbeigingen. An einem Punkt schien es, als würde Rowan auf Big E, Kofi & Woods zugehen, aber Harper hielt ihn auf und die beiden setzten ihren Weg zum Ring fort, um sich auf ihr nachfolgendes Match vorzubereiten.

 

The Bludgeon Brothers besiegte lokale Athleten

The Bludgeon Brothers vs. lokale Athleten: SmackDown LIVE, 20. Februar 2018

Jetzt, da sie die Aufmerksamkeit der SmackDown Tag Team Division auf sich gezogen haben, zeigen Harper & Rowan dem Team Blau, was auf sie zukommt.

Mit der Absicht einem Statement an die SmackDown Tag Team Champions The Usos (und jetzt vielleicht auch The New Day) zu übermitteln, knüppelten die Bludgeon Brothers wie gewohnt ihre Gegner nieder und dezimierten ihre Konkurrenz in kurzer Zeit, um einen klaren und entscheidenden Sieg zu erringen.

 

AJ Styles besiegte Baron Corbin

Eine alte Rivalität wurde bei SmackDown LIVE wieder entfacht, als Baron Corbin versuchte, ein  wichtiges Statement gegen WWE Champion AJ Styles in einem Kein-Titel-Match zu machen, während das Fatal-5 Way Match bei WWE Fastlane seine Schatten vorauswirft.

Corbin, der in den letzten beiden Begegnungen mit Styles die Oberhand gewonnen hatte, war aufgrund seiner Erfolgsbilanz zuversichtlich. Der Lone Wolf nutzte seine Größen- und Kraftvorteile, um Styles niederzuringen, was es dem WWE Champion schwierig machte, mit seiner explosiven Offensive ins Rollen zu kommen. Doch wie immer sammelte sich Styles, um sich aus den Klauen des "einsamen Wolfes" zu befreien, in die Lüfte zu steigen und ihn mit dem Phenomenal Forearm  für drei Schläge auf die Matte zu pinnen.

The Phenomenal One sollte jedoch keine Zeit zum Feiern haben, denn Kevin Owens & Sami Zayn kamen in den Ring und stürzten sich auf Styles, um ihn aus dem Ring zu schlagen. KO begab sich zu Styles' bewegungslosen Körper nach draußen, während Zayn im Ring blieb. Das Blatt wendete sich jedoch schnell, als Corbin einen ahnungslosen Zayn mit End of Days abfertigte. Owens, der dies bemerkte, eilte in den Ring, um seinen besten Freund zu rächen, aber er bekam ein ähnliches Schicksal zu spüren und erlag ebenfalls dem End of Days.

Corbin verlor die Schlacht, zeigte aber, dass es noch viel zu tun gibt, bevor irgendjemand den Krieg bei WWE Fastlane gewinnt.