Wells Fargo Center Philadelphia PA

Zeit und Ort

Mittwoch, Jan 31 | 02:00

Wells Fargo Center
Philadelphia, PA

Wo es läuft

When to watch

Donnerstag, Feb 1 | 22:00

SmackDown Ergebnisse : Alle Details

 

Shinsuke Nakamura & AJ Styles standen trotz ihrer bevorstehenden WrestleMania-Begegnung zusammen

PHILADELPHIA – Nach seinem beeindruckenden Sieg im Royal Rumble Match der Männer, eröffnete Shinsuke Nakamura die Show, um alle wissen zu lassen, dass er geplant hatte, AJ Styles in ihrem Titelmatch bei WrestleMania zu besiegen. Der King of Strong Style wurde jedoch von dem verärgerten Duo aus Kevin Owens & Sami Zayn unterbrochen, die glaubten, dass sie bei Royal Rumble darum beraubt worden zu sein, Co-WWE Champions zu werden.

Der King of Strong Style gefile die Unterbrechung nicht und dann kam AJ Styles hinzu, um seinem WrestleMania-Gegner zu Hilfe zu eilen, als es so aussah, als es so aussah, als wollten Owens & Zayn angreifen. Styles zeigte sich begeistert von seinem Dream-Match gegen Nakamura bei WrestleMania, aber er schlug vor, dass sie ein Dream-Team bilden und heute Abend gegen Owens & Zayn antreten. KO & Sami schienen jedoch nicht so begeistert von der Idee zu sein und lehnten ab, was prompt dazu führte, dass The Phenomenal One und The King of Strong Style sie von der Ringumrandung pflügten.

Doch nachdem das "Yep!"–Movement in den Backstage-Bereich zurückgekehrt war, trafen sie auf den SmackDown LIVE General Manager Daniel Bryan, der ihnen mitteilte, dass sie heute Abend tatsächlich auf Styles & Nakamura treffen würden. Das war aber nicht alles. Aufgrund des kontroversen Ausgangs ihres Titelmatchs bei Royal Rumble, würden Zayn & Owens eine weitere Chance bekommen, den WWE Championtitel zu gewinnen ... indem sie sich nächste Woche bei SmackDown LIVE gegenübertreten und der Gewinner bei WWE Fastlane für den Titel gegen Styles antreten wird!

 

Rusev besiegte Kofi Kingston, Zack Ryder und Jinder Mahal für eine United States Titel-Chance

Nachdem Bobby Roodes United States Titel-Regentschaft nun in vollem Gange ist, hat sich ein Quartett aus dem blauen Team in einem Fatal-4-Way-Match zusammengefunden, um zu ermitteln, wer die nächste Chance gegen The Glorious One bekommen sollte. Roode nahm am Kommentatorenpult Platz, während Rusev, Kofi Kingston, Zack Ryder und Jinder Mahal sich gegenseitig an ihre Grenzen brachten.

Nach einem chaotischen Start, wurden Xavier Woods, Big E, English und Singh bald vom geworfen und ebneten den Weg für ein ausgeglichenes Spielfeld.

Rusev zeigte am Ende des Matchs eine enorme Agilität, wich den besten Angriffen seiner Gegner aus und nahm Kofi nahtlos in den Accolade, um sich einen Sieg durch Aufgabe zu holen.

Nach seinem Sieg (am Rusev Day), begab der Super Athlete sich zum zum Kommentatorenpult, um Roode eine Woche vor ihrem Titel-Showdown bei SmackDown LIVE in einem Staredown zu konfrontieren!

 

The Usos nehmen die SmackDown LIVE Tag Team Division gefangen

The Usos fordern alle Teams auf sie herauszufordern: SmackDown LIVE, 30. Januar 2018

Nach einem eindrucksvollen Sieg beim Royal Rumble sind die SmackDown Tag Team Champions Jimmy & Jey Uso super selbstbewusst und rufen jeden auf, sie herauszufordern. Welches Team beantwortet den Aufruf?

Nach einem hart umkämpften 2:0-Sieg gegen Shelton Benjamin & Chad Gable in einem 2-out-of-3-Falls Match bei Royal Rumble am vergangenen Sonntag, standen The Usos mit stoler Brust bei SmackDown LIVE und erinnerten das WWE-Universum daran, dass sie Tag-Team-Gold in ihrem Blut hätten. Sie bekräftigten, dass sie das beste Team auf dem Planeten seien und jeden Herausforderer in der Uso Strafanstalt begrüßen würden.

Jimmy & Jey verließen die Bühne nach diesen großen Behauptungen, begegneten aber plötzlich den Bludgeon Brothers. Harper & Rowan, die als nächstes dran waren, würdigten den Usos auf dem Weg zum Ring keines Blickes, aber sie gewannen sicherlich die Aufmerksamkeit der SmackDown Tag Team Champions.

 

The Bludgeon Brothers besiegten lokale Athleten

The Bludgeon Brothers vs. lokale Athleten: SmackDown LIVE, 30. Januar 2018

Nach einem Staredown mit SmackDown Tag Team Champions The Usos, orchestrieren Harper & Rowan mehr Zerstörung.

Die Knüppelei ging weiter! Harper & Rowan setzten ihren Pfad der Zerstörung fort und besiegten zwei lokale Kontrahenten auf überzeugende Art und Weise und unterstrichen den Sieg mit ihrem qualvollen Double-Team-Manöver, um eine Nachricht an The Usos zu senden.

 

Carmella versuchte einen Cash-In gegen The Queen

SmackDown Women's Champion Charlotte Flair leistete Renee Young im Ring Gesellschaft und blickte auf das erste Royal Rumble Match der Frauen zurück und darauf wie sie später zusammen mit Raw Women's Champion Alexa Bliss, Royal Rumble Gewinnerin Asuka und der Sport-Ikone "Rowdy" Ronda Rousey im Ring stand.

Das Hauptanliegen der Queen war jedoch zu verstehen, gegen wen sie bei WrestleMania antreten würde, da die Frauen von Raw und SmackDown LIVE noch immer auf Asukas Entscheidung warten. Sie wurde bald von Ruby Riott, Liv Morgan & Sarah Logan unterbrochen. Riott zog den Namen der Familie Flair durch den Schmutz und dann umkreiste The Riott Squad wie eine Wolfsrudel The Qzeen und stürzte sich auf sie. Charlotte konnte den Ring zuerst von dem Geschwader räumen, aber die Überzahl holte sie bald ein und sie wurde von der unerbittlichen Gruppierung auf den Brettern zurückgelassen.

Gerade als es so aussah, als hätte der Wahnsinn ein Ende, eilte Carmella mit ihrem Money-in-the-Bank-Vertrag in den Ring, offensichtlich bereit, gegen The Queen einzucashen. The Princess of Staten Island übergab ihren Koffer an einen Offiziellen und ging auf Charlotte los, aber The Queen manövrierte sich aus der Schusslinie und der F-A-B-U-L-O-U-S Superstar riss stattdessen den Offiziellen um und schleuderte ihn aus dem Ring auf den Boden. Princess Mella schrie den Schiedsrichter an, aufzustehen, aber zu diesem Zeitpunkt war Charlotte schon wieder aufgestanden und Ms. Money in the Bank überlegte es sich mit der Einlösung ihres Vertrags nochmal ... zumindest vorübergehend.

 

Baron Corbin besiegte Tye Dillinger

Tye Dillinger vs. Baron Corbin: SmackDown LIVE, 30. Januar 2018

Nachdem das Royal Rumble Match für keinen von beiden funktioniert hat, begeben The Perfect 10 und The Lone Wolf sich in den Ring, um ihren Frust aneinander auszulassen.

Da sowohl Baron Corbin als auch Tye Dillinger wegen ihres Ausscheidens aus dem Royal Rumble Match der Männer Frust schoben, kam es im Backstage-Bereich von SmackDown LIVE einen hitzigen Streit, bevor sie sich schließlich zu einem Match einigten.

The Perfect 10 und The Lone Wolf machten dort weiter, wo sie während ihrer heftigen Rivalität im Sommer 2017 aufgehört hatten. Dillinger gab sein Bestes und schüttelte Corbin mit jeder Menge Angriffe so richtig durch, bis sein Kontrahent ins Taumeln geriet, doch Corbin blieb standhaft un ließ den verheerenden End of Days zum Sieg folgen.

 

Shelton Benjamin & Chad Gable besiegten Breezango

Breezango vs. Chad Gable & Shelton Benjamin: SmackDown LIVE, 30. Januar 2018

The Fashion Police wollen sich an Chad Gable & Shelton Benjamin dafür Rächen, dass sie ihre Computer zerstört haben.

Nach einer hitzigen Auseinandersetzung früher am Abend, gingen Shelton Benjamin & Chad Gable Breezango in ein Match gegen Breezango, nachdem The Ascension Fandango & Tyler Breeze dazu gedrängt hatten, das Match zu akzeptieren.

Immer noch frustriert von ihrer Niederlage gegen The Usos im SmackDown Tag Team Championtitel Match am vergangenen Sonntag bei Royal Rumble, trotzten Benjamin & Gable die Angriffe der Fashion Police und besiegten sie mit ihrer Top-Rope Powerbomb / Bulldog Kombination, obwohl The Ascension aus der Ferne Breeze & Fandango anfeuerten.

 

AJ Styles & Shinsuke Nakamura besiegten Kevin Owens & Sami Zayn

Dieses Dream-Tag-Team-Match erwies sich als unberechenbar wie aufregend, als sich AJ Styles & Shinsuke Nakamura im spannenden Main Event der blauen Show gegen Kevin Owens & Sami Zayn verbündeten. Jedoch wurde die Situation schon früher am Abend besonders delikat, als SmackDown LIVE General Manager Daniel Bryan ankündigte, dass Kevin Owens nächste Woche gegen Sami Zayn antreten würde und der Gewinner Styles für den WWE Championtitel beim nächsten SmackDown LIVE Pay-Per-View, WWE Fastlane, herausfordern würde.

Es stellte sich heraus, dass Owens & Zayn zum Start des Matchs ihren bevorstehenden Showdown in ihren Köpfen beiseite schieben konnten, jedoch nicht sehr lange, da Owens Zayn verärgerte und Zayn dazu brachte, Owens kurz vsich selbst zu überlassen. Zayn kehrte zurück, aber die Meinungsverschiedenheit zwischen den beiden Mitgliedern des "Yep!"-Movements blieb wahrnehmbar, was Zayn veranlasste, ein zweites Mal abzuhauen!

Nachdem Sami gegangen war, konnte Owens der Überzahl nicht mehr standhalten und fiel Nakamuras punktgenauem Kinshasa zum Opfer. Renee Young schnappte sich Zayn im Backstage, um ihn zu fragen, ob wir gerade das Ende des "Yep!" - Movements gesehen hätten. Sami antwortete mit einem deutlichen Nein, aber er machte auch klar, dass er plant nächste Woche aus KOs Schatten zu treten, wenn er ihn bei SmackDown LIVE besiegt, um der nächste Herausforderer für AJ Styles WWE Titel bei WWE Fastlane zu werden.