V

Fotos | Videos
"> Gila River Arena Glendale AZ

Zeit und Ort

Mittwoch, Sep 27 | 02:00

Gila River Arena
Glendale, AZ

Wo es läuft

SmackDown Ergebnisse : Alle Details

 

Kevin Owens eröffnete SmackDown LIVE

Sami Zayn konfrontiert Kevin Owens: SmackDown LIVE, 26. Sept. 2017

Sami Zayn betritt den Ring, um Kevin Owens, dass er eine Linie überschreiten wird, wenn es um seine jüngsten Taten gegen die McMahon Familie geht.

GLENDALE, Arizona – Kevin Owens eröffnete SmackDown LIVE und forderte sofort den SmackDown LIVE Commissioner Shane McMahon auf herauszukommen. KO nannte Shane, nach seinen abscheulichen Taten der letzten Wochen, einen "Feigling" und sagte ihm, dass er eigentlich Mr. McMahon respektiert und mag, um Shane dann zu fragen was er glaubt, was KO im Hell in a Cell mit jemandem anstellen würde, den er nicht mag.

Nach diesen eiskalten Worten begab Sami Zayn sich zum Ring, um seinem ehemaligen Freund ins Gewissen zu reden, weil er fürchtete, dass KO eine rote Linie überschreiten werde, von der es nach dem Match mit Shane bei WWE Hell in a Cell kein Zurück geben würde.

Owens versicherte Zayn, dass er alles unter Kontrolle habe und dass er glaube, Zayn sei nur aus einem einzigen Grund hier: Owens etwas seiner Strahlkraft zu nehmen. KO behauptete, dass nichts, was Sami jemals in seinem Leben tat, die Wirkung hatte, die seine Kopfstoß gegen Mr. McMahon hatte. Zayn feuerte zurück, stellte Owens' Weg zum Erfolg in Frage uns sagte, dass er eines Tages, wenn er an der Spitze stehen werde, es auf seine Art mache und nicht "wie ein Stück Dreck".

Das führte fast sofort zu einer körperlichen Auseinandersetzung der beiden Rivalen, doch SmackDown LIVE General Manager Daniel Bryan versuchte die Gemüter zu beruhigen, zumindest vorübergehend, denn er setzte Owens vs. Zayn als Hauptmatch des Abends fest.

 

Baron Corbin besiegte Tye Dillinger

Nach Wochen voller ungelöster Probleme und mit beiden Superstars auf der Jagd nach eine Chance AJ Styles für den United States Titel herauszufordern, waren Baron Corbin und Tye Dillinger bereit in die direkte Konfrontation zu gegen, obwohl der Lone Wolf sichtlich aufgewühlt wirkte, als der Phenomenal One sich als Gastkommentator an das Pult begab.

Nachdem sich die Prügelei nach draußen verlagert hatte, schlug der Lone Wolf zwei Fliegen mit einer Klappe, indem er dem Phenomenal One einen Becher Wasser ins Gesicht kippte und dann einem Baseball Slider von Dillinger auswich und den Perfect 10 in Styles schleuderte, womit er beide über das Kommentatoren Pult schickte. Der Lone Wolf betrat wieder den Ring und Dillinger war nicht so richtig in der Lage das gleiche zu tun, bevor der Offizielle bis 10 gezählt hatte. Was es für Dillinger noch schlimmer machte, als er auf die Ringumrandung kletterte, wurde er mit einem Big Boot von Corbin auf den Hallenboden getreten, gleich nachdem er die Niederlage eingesteckt hatte.

Nach dem Match wollte Styles den Kampf fortführen, doch Corbin hatte anderes im Sinn: Er forderte ein Titelmatch gegen Styles bei WWE Hell in a Cell.

 

Shinsuke Nakamura hatte genug von Jinder Mahals Rethorik

WWE Champion Jinder Mahal trat die dritte Woche in Folge bei SmackDown LIVE heraus, scheinbar mit nur einem Ziel: Sich weiter auf Kosten seines WWE Hell in a Cell-Gegners, Shinsuke Nakamura, lustig zu machen.

Mahal, der von den Singh Brothers begleitet wurde, machte spotte mit Standbildern über Nakamura, doch ein böses Erwachen folgte, als eines der Bilder lebendig wurde und der King of Strong Style einen elektrisierenden Einzug in das Gebäude machte.

Der Rockstar von WWE schaltete die Singh Brothers im Gang zum Ring aus, doch das ermöglichte Mahal einen hinterhältigen Angriff, um ihn in den Ring zu werfen. Nakamura kämpfte sich zurück, schaltete erneut Sunil & Samir aus und überwältigte den Modern Day Maharaja mit einem grausamen Kinshasa.

Vorteil: Nakamura.

 

The Usos besiegten The Hype Bros

The Hype Bros vs. The Usos: SmackDown LIVE, 26. Sept. 2017

Die Hype Bros versuchen zurück auf den rechten Weg zu gelangen, während die SmackDown Tag Team Champions The New Day ganz genau zuschauen.

Mit weniger als zwei Wochen bis zu ihrem SmackDown Tag Team Championtitel Match gegen The New Day, nahmen die Usos es mit den Hype Bros auf und versuchten sich nach einer Reihe knapper Niederlagen wieder auf Kurs zu bringen.

Die Titelträger standen als Zuschauer in der ersten Reihe (mit Booty-Os und anderen Snacks ausgestattet, während Mojo Rawley eine übereifrige, blinde Einwechslung machten, die zu einer Fehlkommunikation führte, durch die Zack Ryder ausgeschaltet und Rawley mit einem Superkick und einem Big Splash getroffen wurde, was zur Niederlage führte.

Nach ihrem Sieg prahlten die Usos am Mikrofon und wendeten sich direkt an Big E, Kofi Kingston und Xavier Woods. Doch bevor die Usos zu lange erklären konnten wie sie die Titel bei WWE Hell in a Cell zurückerobern würden, schnappten The New Day sich das Mikro und offenbarten ihren erstaunlichen Plan für das Titelmatch: Sie wollten The Usos im "Hell in a Cell"-Konstrukt!

The Usos grinsten und signalisierten ihre Zustimmung, womit sie WWE Geschichte schrieben, denn es nie zuvor wurden irgendwelche Tag Team Championtitel in der teuflischen Konstruktion entschieden.

 

Rusev hielt die "Pride of Bulgaria Celebration"

Vor seinem "wichtigen" Sieg über Randy Orton letzte Woche, wurde Rusev bei der "Pride of Bulgaria Celebration" während SmackDown LIVE geehrt. Aiden English, der ihm letzte Woche zum Sieg verholfen wurde, kündigte den Super Athlete an und Rusev stolzierte zur bulgarischen Nationalhymne zum Ring, die vom Drama King persönlich gesungen wurde.

Der Bulgarische Barbar stieg auf ein Podium, während der Mozart of Mayhem dem Bürgermeister von Rusevs Heimatstadt Plovdiv Platz machte. Der Bürgermeister Plovdiv hob hervor wie großartig es für Rusev war gegen Orton zu gewinnen und erklärte den 26. September offiziell zum Rusev Day.

Dann, nachdem eine Wiederholung von Rusevs Sieg über die Viper gezeigt worden war, wurde Rusev der Schlüssel zu Plovdiv überreicht. Doch, als English einen selbstkomponierten Song für den Bulgarischen Barbar singen wollte, platzte der Apex Predator herein, schlitterte in den Ring und verpasste sowohl English als auch dem "großartigen Beschützer" von Bulgarien kranke RKOs.

 

Charlotte Flair besiegte Carmella

Charlotte Flair vs. Carmella: SmackDown LIVE, 26. Sept. 2017

Der Top-Herausforderer auf den SmackDown Women's Championtitel trifft auf Ms. Money in the Bank.

Nach einem Streit früher am Abend, sollten Charlotte Flair und Carmella in einem Einzelmatch aufeinandertreffen, die von dem angeleinten und dressierten James Ellsworth begleitet wurde. Carmella dominierte einen Teil der Action gegen Charlotte, doch die Queen übertrumpfte die Princess of Staten Island mit einem brutalen Kick gegen den Kiefer.

Nach dem Match trat SmackDown Women's Champion Natalya heraus, um Charlotte davon in Kenntnis zu setzen, dass sie sich freue, dass ihr Vater, der WWE Hall of Famer Ric Flair, sich wieder besser fühlt ... damit er dabei zuschauen kann wie seine Tochter bei WWE Hell in a Cell verliert.

 

Dolph Zigglers absurde Einzüge wurden von Bobby Roode beendet

Bobby Roode stellt Dolph Ziggler zur Rede: SmackDown LIVE, 26. Sept. 2017

Dolph Ziggler ahmt Undertakers Einzug nach, doch Bobby Roode platzt hinein, um eine Herausforderung für WWE Hell in a Cell auszusprechen.

Dolph Ziggler wollte erneut legendäre Einzüge der Vergangenheit verspotten und griff dann das WWE Universum dafür an sie genossen zu haben. Er begann mit einer Parodie des Undertaker um dann dem WWE Universum zu sagen wieso er der Beste ist ... doch er fand schnell heraus, dass er nicht "GLORIOUS" war.

Bobby Roode trat heraus, um Zigglers Wahnsinn ein Ende zu bereiten und forderte den Showoff zu einem Match bei WWE Hell in a Cell heraus. Ziggler begutachtete Roode und nachdem er erklärt hatte, dass der Glorious all das verkörpere was an WWE falsch sei, akzeptierte er das Match.

 

Kevin Owens ging Sami Zayn brutal an

Zum ersten Mal bei SmackDown LIVE, führten Kevin Owens und Sami Zayn ihre altbekannte Rivalität fort. Vor dem Main Event bat Zayn Daniel Bryan darum, Shane McMahon zu sagen, er solle ihm eine saubere Chance gegen Owens geben, ohne eine Einmischung des SmackDown LIVE Commissioner, trotz seiner überkochenden Emotionen. Und, zumindest vorerst, schien es als würden wir ein geradliniges Hauptmatch zu sehen bekommen.

Zayn feuerte eine Angriffssalve ab, die KO ins Wanken brachte, doch Owens' konnte die Kontrolle wiedererlangen. Dann, nach einem brutalen Superkick, ließ Owens eine donnernde Apron Powerbomb auf Zayn folgen, die Zayn komplett handlungsunfähig machte. Als klar war, dass Owens das Heft in der Hand hatte, hatte der Offizielle keine andere Wahl als das Match zu stoppen.

Doch das reichte nicht aus, um KO aufzuhalten Zayn mit einem Stuhl zu attackierte und ihm damit die Luft abschnürte. Das brachte das Fass für Shane komplett zum Überlaufen. Der SmackDown LIVE Commissioner eilte Sami zu Hilfe und prügelte sich mit Owens. Die Mühe war vergebens, denn Owens schubste Zayn und die Stuhlkante geradewegs in Shane und flüchtete dann durch das Publikum.