AJ Styles gewann die Independence Day Battle Royal, um Nr. 1 Herausforderer auf den United States Championtitel zu werden

AJ Styles gewann die Independence Day Battle Royal, um Nr. 1 Herausforderer auf den United States Championtitel zu werden

Mit der Nr. 1 Herausforderschaft auf den United States Championtitel auf dem Spiel stehend, war die Independence Day Battle Royal eine ziemlich wilde Angelegenheit.

Der amtierende United States Champion Kevin Owens beobachtete die rasante Action vom Kommentatoren Pult aus an. Ein Höhepunkt in dem turbulenten Match:  Mojo Rawley eliminierte seinen eigenen Hype Bros Partner Zack Ryder, bevor er von Sami Zayn mit einem Helluva Kick von der Ringumrandung gestiefelt wurde.

Tye Dillinger schaffte es unter die letzten drei und holte sich fast den Gesamtsieg, nachdem er AJ Styles und Zayn mit Tye-Breakers bearbeitete und sie auf die Ringumrandung brachte, doch Zayn schickte The Perfect 10 mit einem Back-Body-Drop über das Seil nach draußen. Styles setzte sich nach einem aufregenden Schlagabtausch gegen Zayn durch, der endete als The Phenomenal One Zayn mit dem Pele Kick vom Apron auf den Boden trat.

Der erschöpfte Styles, der sich zwei Siege an einem Abend verdiente, hatte aber keine Zeit sich im Ruhm zu baden, da KO ihn sofort von hinten attackierte. The Phenomenal One ist keiner der lange am Boden bleibt und schlug sofort zurück, als The New Face of America seinen Titel in die Luft riss und mit Trash-Talk begann und Owens floh aus dem Ring.

SmackDown LIVE gibt's jede Woche in der Nacht von  Dienstag auf Mittwoch im Originalton live auf Sky Sport HD zu sehen und Donnerstag um 22 Uhr mit deutschem Kommentar auf ProSieben MAXX, dem  "Home of WWE". Lasst es euch nicht entgehen!

WWE Shows Neueste Ergebnisse

Alle Shows ansehen