HOUSTON — Nachdem er monatelange Demütigungen durch King Corbin und seine Gefolgsleute ertragen hatte, rächte sich Roman Reigns bei Royal Rumble und besiegte Corbin in einem extrem physischen Falls Count Anywhere Match, das auf dem Dach einer der Spielbänke im Minute Maid Park endete.

Der Ring konnte das Gefecht nicht eindämmen und glücklicherweise musste er es auch nicht. Die Falls Count Anywhere Bestimmung, die von Reigns ausgewählt wurde, bedeutete, dass Auszählungen und Disqualifizierungen kein Hindernis sein würden und dass der entscheidende Pinfall oder die Aufgabe überall im Stadion stattfinden konnte.

King Corbin donnert Roman Reigns auf das deutsche Kommentatoren Pult: Royal Rumble 2020 (WWE Network Exclusive)

Als das brutale Falls Count Anywhere Match aus dem Ring schwappt, übersteht Roman Reigns nur knapp zwei bösartige Slams auf ein Kommentatoren Pult.

So dauerte es nicht lange, bis sich die Schlägerei außerhalb des Seilgevierts  ausbreitete und wie ein Tornado bahnte sie sich einen Weg der Zerstörung, wohin sie auch immer führte. Der Bereich am Ring wurde als erster dezimiert und Corbin schickte Reigns zuerst durch das deutsche Kommentatoren Pult. Reigns erwiderte das Feuer und donnerte King Corbin mit zwei aufeinanderfolgenden Samoan Drops durch zwei weitere internationale Kommentatoren Pulte im hinteren Bereich des Stadions.

Corbin kehrte in die Offensive zurück und schleppte Reigns noch weiter ins Außenfeld des Minute Maid Park, eine Strategie, die sich bald als Falle entpuppte, als Robert Roode und Dolph Ziggler den Big Dog angriffen. Bevor Roode und Ziggler jedoch ihren Plan, Reigns in Handschellen zu fesseln, verwirklichen konnten, stürzten sich die Usos auf das Spielfeld und neutralisierten die Eindringlinge.

Als sein Plan zunichte gemacht wurde, versuchte Corbin den Rückzug, aber Reigns bestrafte ihn mit wiederholten Superman-Punches. Der Big Dog sperrte den gefährlichen Monarchen sogar in eine mobile Toilette und kippte sie um, was das Roman Empire beflügelte und dem "Königsthron" eine neue Bedeutung verlieh.

Die Schlägerei führte dann auf das Dach der Spielerbank, wo Reigns Corbin spearte und Zählung bis drei erhielt, sein erster Sieg über Corbin seit der Krönung des Königs.

Jetzt, wo er eine Niederlage gegen seinen erbitterten Erzfeind erlitten hat, hat Reigns einen großen Schritt gemacht, um das Jahr 2020 zu dem zu machen, was er versprochen hat. Ob sich der Erfolg von The Big Dog auf das heutige Royal Rumble Match der Männer übertragen wird, bei dem sich seine Wege wieder mit denen von Corbin kreuzen könnten, wird am Ende des Abends zu beurteilen sein.

HOUSTON — Nachdem er monatelange Demütigungen durch King Corbin und seine Gefolgsleute ertragen hatte, rächte sich Roman Reigns bei Royal Rumble und besiegte Corbin in einem extrem physischen Falls Count Anywhere Match, das auf dem Dach einer der Spielbänke im Minute Maid Park endete.

Der Ring konnte das Gefecht nicht eindämmen und glücklicherweise musste er es auch nicht. Die Falls Count Anywhere Bestimmung, die von Reigns ausgewählt wurde, bedeutete, dass Auszählungen und Disqualifizierungen kein Hindernis sein würden und dass der entscheidende Pinfall oder die Aufgabe überall im Stadion stattfinden konnte.

King Corbin donnert Roman Reigns auf das deutsche Kommentatoren Pult: Royal Rumble 2020 (WWE Network Exclusive)

Als das brutale Falls Count Anywhere Match aus dem Ring schwappt, übersteht Roman Reigns nur knapp zwei bösartige Slams auf ein Kommentatoren Pult.

So dauerte es nicht lange, bis sich die Schlägerei außerhalb des Seilgevierts  ausbreitete und wie ein Tornado bahnte sie sich einen Weg der Zerstörung, wohin sie auch immer führte. Der Bereich am Ring wurde als erster dezimiert und Corbin schickte Reigns zuerst durch das deutsche Kommentatoren Pult. Reigns erwiderte das Feuer und donnerte King Corbin mit zwei aufeinanderfolgenden Samoan Drops durch zwei weitere internationale Kommentatoren Pulte im hinteren Bereich des Stadions.

Corbin kehrte in die Offensive zurück und schleppte Reigns noch weiter ins Außenfeld des Minute Maid Park, eine Strategie, die sich bald als Falle entpuppte, als Robert Roode und Dolph Ziggler den Big Dog angriffen. Bevor Roode und Ziggler jedoch ihren Plan, Reigns in Handschellen zu fesseln, verwirklichen konnten, stürzten sich die Usos auf das Spielfeld und neutralisierten die Eindringlinge.

Als sein Plan zunichte gemacht wurde, versuchte Corbin den Rückzug, aber Reigns bestrafte ihn mit wiederholten Superman-Punches. Der Big Dog sperrte den gefährlichen Monarchen sogar in eine mobile Toilette und kippte sie um, was das Roman Empire beflügelte und dem "Königsthron" eine neue Bedeutung verlieh.

Die Schlägerei führte dann auf das Dach der Spielerbank, wo Reigns Corbin spearte und Zählung bis drei erhielt, sein erster Sieg über Corbin seit der Krönung des Königs.

Jetzt, wo er eine Niederlage gegen seinen erbitterten Erzfeind erlitten hat, hat Reigns einen großen Schritt gemacht, um das Jahr 2020 zu dem zu machen, was er versprochen hat. Ob sich der Erfolg von The Big Dog auf das heutige Royal Rumble Match der Männer übertragen wird, bei dem sich seine Wege wieder mit denen von Corbin kreuzen könnten, wird am Ende des Abends zu beurteilen sein.