PHOENIX — Die unübertroffene Agilität und das Herz von Finn Bálor reichten nicht aus, um die ungeheure Kraft von Brock Lesnar bei WWE Royal Rumble 2019 zu bezwingen, wo die Bestie in Menschengestalt den Universal Championtitel erfolgreich verteidigte.

Von dem Moment an, als er sich diese unglaubliche Gelegenheit in einem Fatal 4-Way Match bei Raw verdiente, wurde Bálor durch die Kraft des Glaubens gestärkt: der Glaube, dass er den Championtitel zurückgewinnen konnte, den er nie wirklich verloren hatte der Glaube, dass er seine Kritiker zum Schweigen bringen konnte, und der Glaube, dass er den Eroberer erobern konnte. Tatsächlich gab es während dieses Matchs Momente, in denen die Mitglieder des Bálor-Clubs im Chase Field und auf der ganzen Welt wirklich glaubten, dass Bálor den fast unschlagbaren Lesnar entthronen könnte.

Finn Bálor Brock Lesnar zum Start ihres Universal Titel-Matchs einen DDT: Royal Rumble 2019 (WWE Network Exclusive)

Finn Bálor beginnt mit einer rasanten Offensive gegen Universal Champion Brock Lesnar an: Mit freundlicher Genehmigung von WWE Network.

Bálor bearbeitete Lesnar zu Beginn der Begegnung gnadenlos mit einem Hagel von Schlägen. Er schickte Lesnars Mittelteil in die Ecke eines Kommentatoren-Pults, und dann tat er es wieder und neutralisierte kurzzeitig die Kernstärke des Ungeheuers. Er flog über das oberste Seil auf den Champion mit einem Trio aus schwerelosen Dives. Und um das Ganze noch zu krönen, vollendete The Extraordinary Man in einem Moment einen bildschönen Coup de Grâce auf dem Rücken des Universal Champions, der praktisch jeden anderen Gegner ausgeschaltet hätte. Bálor glaubte an das Ende dieses Märchens, und wir auch.

Aber der Glaube hat auf den Straßen von Suplex City wenig Bedeutung. Unmittelbar nachdem Bálor sein Finishing-Manöver ausgeführt hatte, hielt Lesnar den Herausforderer in dem Kimura Lock gefangen und zwang Bálor zum Abklopfen. Wütend, dass der Extraordinary Man dem Beenden seiner Herrschaft so nahe kam wie er es tat, erzeugte bei Lesnar nach der Glocke einen Wutausbruch, sodass er  Bálor mit drei German Suplessen bestrafte, bevor er mit einer F-5 ein schmerzhaftes Ausrufezeichen setzte.

David gab alles, aber Goliath gewann diese Runde.

PHOENIX — Die unübertroffene Agilität und das Herz von Finn Bálor reichten nicht aus, um die ungeheure Kraft von Brock Lesnar bei WWE Royal Rumble 2019 zu bezwingen, wo die Bestie in Menschengestalt den Universal Championtitel erfolgreich verteidigte.

Von dem Moment an, als er sich diese unglaubliche Gelegenheit in einem Fatal 4-Way Match bei Raw verdiente, wurde Bálor durch die Kraft des Glaubens gestärkt: der Glaube, dass er den Championtitel zurückgewinnen konnte, den er nie wirklich verloren hatte der Glaube, dass er seine Kritiker zum Schweigen bringen konnte, und der Glaube, dass er den Eroberer erobern konnte. Tatsächlich gab es während dieses Matchs Momente, in denen die Mitglieder des Bálor-Clubs im Chase Field und auf der ganzen Welt wirklich glaubten, dass Bálor den fast unschlagbaren Lesnar entthronen könnte.

Finn Bálor Brock Lesnar zum Start ihres Universal Titel-Matchs einen DDT: Royal Rumble 2019 (WWE Network Exclusive)

Finn Bálor beginnt mit einer rasanten Offensive gegen Universal Champion Brock Lesnar an: Mit freundlicher Genehmigung von WWE Network.

Bálor bearbeitete Lesnar zu Beginn der Begegnung gnadenlos mit einem Hagel von Schlägen. Er schickte Lesnars Mittelteil in die Ecke eines Kommentatoren-Pults, und dann tat er es wieder und neutralisierte kurzzeitig die Kernstärke des Ungeheuers. Er flog über das oberste Seil auf den Champion mit einem Trio aus schwerelosen Dives. Und um das Ganze noch zu krönen, vollendete The Extraordinary Man in einem Moment einen bildschönen Coup de Grâce auf dem Rücken des Universal Champions, der praktisch jeden anderen Gegner ausgeschaltet hätte. Bálor glaubte an das Ende dieses Märchens, und wir auch.

Aber der Glaube hat auf den Straßen von Suplex City wenig Bedeutung. Unmittelbar nachdem Bálor sein Finishing-Manöver ausgeführt hatte, hielt Lesnar den Herausforderer in dem Kimura Lock gefangen und zwang Bálor zum Abklopfen. Wütend, dass der Extraordinary Man dem Beenden seiner Herrschaft so nahe kam wie er es tat, erzeugte bei Lesnar nach der Glocke einen Wutausbruch, sodass er  Bálor mit drei German Suplessen bestrafte, bevor er mit einer F-5 ein schmerzhaftes Ausrufezeichen setzte.

David gab alles, aber Goliath gewann diese Runde.