Sap Center San Jose CA

Zeit und Ort

Dienstag, Feb 13 | 02:00

Sap Center
San Jose, CA

Wo es läuft

When to watch

Mittwoch, Feb 14 | 22:00

Raw Ergebnisse : Alle Details

 

John Cena besiegte Intercontinental Champion The Miz (Verlierer betritt Men's No Escape Match als erstes)

SAN JOSE, Kalifornien — John Cena ist zurück in San Jose und passend dazu sind die Haie im Wasser. Als Cena über das No Escape Match der Männer sprach und über seine Ambitionen gegen den "unschlagbaren" Universal Champion Brock Lesnar bei WrestleMania zu siegen, trat The Miz mit einer eigenen Proklamation heraus: Der A-Promi würde No Escape gewinnen und die Bestie übertreffen, um der erste Superstar zu werden, der gleichzeitig den Intercontinental- und den Universal Titel hält. Die Idee war nicht so weit hergeholt, denn es gibt einen Präzedenzfall für Miz, der seinen Verstand einsetzt, um einen mächtigeren Gegner zu besiegen - schließlich hat er es mit Cena selbst angestellt.

Diesmal hatte er nicht so viel Glück. Das folgende Match wurde zu Gunsten des Cenation Leaders entschieden, trotz eines brutalen Angriffs von der Miztourage vor dem Match, bei dem sich Cena im Ring liegen blieb. Raw General Manager Kurt Angle verbannte daraufhin Miz' Kumpanen vom Ring, aber zwischen dem Hinterhalt und einem fast endlosen Sleeper Hold des Intercontinental Champions sah es so aus, als wäre das Kind – oder in diesem Fall Cena – schon in den Brunnen gefallen. Selbst als der Cenation Leader anfing, sich zurückzuziehen, gelang es Miz, den meisten großen Aktionen von Cena zu entkommen, einschließlich eines Kickout aus dem Attitude Adjustment und einem Rope-Break aus de, STF und dem, was wie ein "Yes!"-Lock des 16-fachen Champions aussah.

Cena erwies sich als widerstandsfähig genug, um auch Miz' eigenen großen Moves entgegenzuwirken, indem er aus zwei Figure-Four Leglocks ausbrach und sich aus dem Skull-Crushing-Finale befreite. Der A-Promi bediente sich an Cenas Spielbuch, indem er versuchte, ein Skull-Crushing Finale vom zweiten Seil auszuteilen, aber Cena stemmte Miz schnell für einen AA auf die Schultern. Und darüber hinaus schaffte es Cena, eine Stipulations auszutricksen, bei der der Verlierer des Matchs als erster in das No-Escape-Konstrukt eintreten wird. Mit anderen Worten, The Miz sollte besser hoffen, dass er nur halb so schlau ist, wie er denkt, weil er einen langen Weg nach New Orleans vor sich hat.

Wurde The Miz von John Cena überlistet?: WWE.com Exclusive,12. Februar 2018

Findet heraus, wie The Miz auf seine Niederlage gegen John Cena bei Raw reagiert hat. Er muss jetzt als Erster ins No Escape Match.  

 

The Revival besiegten Luke Gallows & Karl Anderson

Luke Gallows & Karl Anderson vs. The Revival: Raw, 12. Februar 2018

Die "Good Brothers" treffen auf die "Top Guys" von Team Rot.

Luke Gallows & Karl Anderson haben vielleicht ein neues "Nerd-O-Meter", das ihrer Ankunft vorausgeht, aber so unterhaltsam das auch war, die Idee von The Revival für eine Pre-Match-Show – die Good Brothers von hinten anzuspringen –  hat letztendlich mehr Gewinn gebracht.

Der heimliche Angriff der ausgesprochen schnörkellosen "Tag-Team-Spezialisten" wirkte sowohl als Strafe für Gallows & Andersons Mätzchen als auch als Strategie für den Sturz der ehemaligen Raw Tag Team Champions, da die Good Brothers durch den Hinterhalt einen Schritt ins Hintertreffen gerieten. Insbesondere Gallows war ein Schritt langsamer, dank eines Chop-Block von Dash Wilder, der ihn anfällig für die Angriffe der "Top Guys" machte, so dass The Revival nur noch abwarten und ihre Offensive auf das Hinterbein des Suntan Biker Man konzentrieren mussten.

Anderson schaffte es schließlich zurück, um seinen Partner einzuwechseln, aber nachdem Dawson Gallows in die Stahltreppe stolpern ließ, schickte ein tadellos getimter Wechsel Anderson kopfüber in eine wartende Shatter Machine. Dash & Dawson überlisteten und überwältigten ihre Gegner dank ihrer Heimlichtuerei, ihres Scoutings und ihres punktgenauen Timings. Wenn Gallows & Anderson denken, dass sie das zu Nerds macht, dann ist es vielleicht nicht so schlimm, wie sie denken.

 

Raw General Manager Kurt Angle spricht über Jason Jordans Zustand

Ronda Rousey unterschreibt ihren Raw Vertrag bei WWE No Escape: Raw, 12. Februar 2018

Nachdem Raw General Manager Kurt Angle ankündigte, dass Ronda Rousey bei WWE No Escape ein Raw Superstar wird, hat Seth Rollins ein paar eigene Worte zu sagen.

Letzte Woche kostete Jason Jordan Seth Rollins und Ersatzpartner Roman Reign einen Raw Tag Team Titelgewinn und wurde von Kurt Angle wegen einer quälenden Verletzung auf unbestimmte Zeit nach Hause geschickt. Diese Woche sprach der Raw General Manager über den Status seines Sohnes und erhielt ein überraschendes Appell von Rollins selbst, das nichts mit der Tag-Team-Szene zu tun hatte.

Der olympische Held begann seine Ansprache mit "gemischten Gefühlen" und teilte dem WWE-Universum mit, dass Ronda Rousey bei No Escape einen Vertrag für Monday Night Raw unterzeichnen würde und dass Jordans Verletzung ihn daran hindern würde, bei WrestleMania anzutreten. Als Rollins ankam, schien Angle bereit zu sein, sein Ultimatum von letzter Woche rückgängig zu machen und Rollins eine weitere Chance auf die Tag Titel mit einem neuen Partner zu geben. Aber der Kingslayer hatte größere Dinge im Kopf. Aus dem Wunsch heraus, wieder ins Main Event von WrestleMania zurückzukehren, bat er Angle um eine andere Art der zweiten Chance: Ein Eintritt in das Fatal 4-Way für den letzten Platz im No Escape Match der Männer. Ähnlich wie letzte Woche überließ Angle die Entscheidung dem WWE-Universum und auf ihre überwältigende Zustimmung hin, wurde der Fatal 4-Way zu einem Fatal 5-Way.

 

Bayley besiegte Sasha Banks

Die beiden haben zwar beide Matches gegen Asuka knapp verloren, doch gegen The Empress of Tomorrow knapp zu verlieren, erweckte ironischerweise die Konkurrenz zwischen Bayley und Sasha Banks. Und nachdem Kurt Angle ein Match zwischen den beiden ehemaligen Raw Women's Champions festgesetzt hatte, machte Bayley sich auf den Weg zu ihrem "Bossy" Gegenstück  – auch wenn das letzte Wort einem anderen gehörte.

Trotz einer Welle der Unterstützung aus ihrer Heimat Kalifornien, fand sich Bayley im Nachteil wieder, als die gerissene Banks auf ihre getapte Schulter zielte. The Huggable One hielt sich aber wacker gegen The Boss und befreite sich aus einem rücksichtslosen Bank Statement. Banks schaffte es, sich aus einem versuchten Superplex vom zweiten Seil zu befreien, aber die Mühe ließ sie leer und anfällig für einen Bayley-to-Belly werden, die dem Mädchen aus Kalifornien den Sieg bescherte.

Bayley und Banks legten nach dem Match eine lange Pause ein, scheinbar unsicher, was das Match für ihre Freundschaft bedeutete, aber Nia Jax  – die Asuka beim No Escape Event in einem Match mit Auswirkungen auf WrestleMania gegenübersteht – platzte bald hinein, indem sie die beiden Superstars überrollte und sie mit Samoan Drops ausschaltete. Warum? Um Asuka zu zeigen, dass sie weniger Angst vor den Superstars hat, die sie bis ans Limit gebracht haben, als die eine Frau, die fähig ist, beide zu zerstören.

Bayley gibt eine WWE No Escape Prognose: WWE.com Exclusive, 12. Februar 2018

Nachdem Bayley und Sasha Banks von Nia Jax niedergemacht wurden, gibt The Huggable One eine Prognose ab, was The Irresistible Force im Match gegen Asuka bei WWE No Escape erwartet.

 

Mandy Rose & Sonya Deville besiegten Raw Women’s Champion Alexa Bliss & Mickie James

Mickie James & Alexa Bliss vs. Sonya Deville & Mandy Rose: Raw, 12. Februar 2018

Die ehemaligen Rivalen Mickie James & Alexa Bliss verbünden sich gegen Absolution.

Nachdem Alexa Bliss nicht in der Lage war, sich ihren Weg aus dem Women's No Escape Match zu bahnen, ging sie anscheinend nach Verbündeten fischen, als sie Mickie James letzte Woche vor einer Abreibung  durch Absolution rettete. Und obwohl Alexa und James in dieser Woche eine Niederlage gegen Mandy Rose & Sonya Deville erlitten haben, hat Little Miss Bliss den sechsmaligen Women's Champion weiter umworben, während der größte Test ihrer Titelherrschaft näher rückt.

James schien in einem Plausch vor ihrem Match offen genug für eine vorübergehende Allianz mit Alexa zu sein, aber Absolutions Sieg über den Champion und ihren Möchtegern-Verbündeten kam zustande, als Paige, die am Ring patrouillierte, Alexa auf der Ringumrandung ablenkte und sie für einen hinterhältigen Angriff von Sonya vorbereitete. Rose stürzte sich auf James, um das Match mit einem vernichtenden Manöver zu gewinnen, aber Alexa verteidigte den sechsmaligen Women's  erfolgreich gegen einen Überfall nach der Begegung, indem sie Absolution aus dem Ring vertrieb. Ob diese Höflichkeit im Augenblick der Wahrheit erwidert wird, bleibt natürlich abzuwarten.

 

Braun Strowman attackierte Elias

Elias, der den letzten Einzug in das Men's No Escape Match gewonnen hat, geht mit dem beneidenswertesten Startblock der Gruppe auf die Road to WrestleMania. Aber Braun Strowman lässt ihn nicht so einfach vorbeiziehen. The Monster Among Men unterbrach Elias' "No Escape Blues"-Premiere mit einem eigenen Song, mit einem Orchesterbass als Instrument seiner Wahl. Und obwohl er die Saiten am Bass mit bloßen Händen zerströrte, wusste The Gift of Destruction trotzdem, wie man eine Melodie spielt. Diese Hände gab er dem "Bob Dylan von WWE" in Form eines Running Powerslam, bevor er Elias über die Rampe jagte und ihm den Bass über den Rücken schlug.

 

Roman Reigns besiegte den Raw Tag Team Champion Sheamus

Roman Reigns vs. Sheamus: Raw, 12. Februar 2018

Der Big Dog fordert den Celtic Warrior zu einem brutalen Match heraus.

Seth Rollins von ihrem Radar verschwinden zu sehen, hielt The Bar nicht davon ab, den Kingslayer mit Trash-Talk über sein Tag-Team-Unglück zu belästigen. Leider haben sie den Fehler begangen, dies vor Roman Reigns zu tun, und jetzt hat Sheamus eine Niederlage mehr zu verzeichnen als vor dem heutigen Abend.

Zumindest nicht weil er es nicht versucht hätte. Cesaro mag dem Alabaster Gladiator nach einem langsamen Start ein Sicherheitsnetz am Ring gegeben haben, aber Sheamus behielt das Momentum auf seiner Seite, indem er ein Cloverleaf, White Noise und Irish Curse austeilte, die Reigns an den Rand der Niederlage brachten, ganz zu schweigen von einem Knie ins Gesicht, das den Big Dog beinahe das K.O. verpasste. Dieses Manöver brachte Cesaro zu einer weiteren Störung, aber Reigns schickte den Schweizer Cyborg in die Menge und rammte Sheamus in den Ringpfosten. Der Keltische Krieger hatte das nötige Rüstzeug, um einen Drive-By mit einer massiven Clothesline zu blockieren, doch die endgültige Antwort kam von The Big Dog, der einen heranfliegenden Sheamus mit einem gewaltigen Spear auf die Bretter schickte, der schließlich das Ende bedeutete.

 

Finn Bálor und Seth Rollins gewannen das Zweite-Chance Fatal 5-Way Match, um das Men’s No Escape Match zu einem 7-Man Match zu machen

Das Fatal 5-Way, bei dem Superstars, die ihre anfänglichen Qualifikationen für das Men's No Escape Match verloren hatten (plus Seth Rollins, der sich in das Match hineinmanövriert hatte), gegeneinander antreten mussten, endete in einer beispiellosen Art und Weise, da sowohl Rollins als auch Finn Bálor das Match mit einem Pinfall beendeten, was zu einer historischen Entscheidung von Raw General Manager Kurt Angle führte.

Es war eine passender Ausgang, denn beide Superstars hatten vielleicht am meisten zu beweisen, obwohl Bray Wyatt, der an den Ort seines ersten WWE Titelgewinns zurückkehrte, sich sicherlich im Dickicht der Jagd aufhielt. Und ziemlich deutlich lief das Match, trotz starker Auftritte von “Woken” Matt Hardy (der von Wyatts Psychospielen unbeeindruckt war) und Apollo Crews (der das Spiel rettete, nachdem Rollins Bálor ausgeschaltet hatte, indem er den Architekten mit einem Paar Standing Shooting Star Presses zur Freude eines Titus O'Neils platt machte), auf die drei ehemaligen World Champions hinaus.

Wyatt schickte seinen Rivalen Hardy aus dem Rennen, indem er  dem Woken One auf dem Hallenboden die Sister Abigail verabreichte und Crews, der selbst auf der Ringecke gestrandet war, bearbeitete. Rollins und Bálor schlossen sich zu einem Tower of Doom zusammen, aber während Crews nach dem Aufprall schnell aus dem Ring rollte, erlitt Wyatt einen gleichzeitigen Pinfall von The Kingslayer und The Extraordinary Man. Nachdem das Resultat des Matchs in Frage gestellt wurde, entschied sich Angle im Anschluss an Raw bei Facebook Live dazu, sowohl Rollins als auch Bálor in das No-Escape-Konstrukt zu lassen, was die Begegung zum ersten Mal überhaupt in einen Sieben-Mann-Wettbewerb verwandelte.

Auch wenn sich das Tor zur Road to WrestleMania immer weiter verengt, scheint es, als gäbe es immer noch Platz für eine Überraschung oder zwei. Oder, passenderweise, zwei.