“Woken” Matt Hardy besiegte Curt Hawkins

“Woken” Matt Hardy besiegte Curt Hawkins

Das WWE Universum bekam in den vergangenen Wochen aus erster Hand mit, wie Matt Hardy erst zerbrach und dann als „Woken“ Matt Hardy zurückkehrte. Bei Raw wurde nun erstmals offensichtlich, zu was der neugeborene Superstar im Ring fähig ist... auf Kosten von Curt Hawkins. The Prince of Queens war nicht in der Lage, seine offizielle Niederlagenserie gegen den erwachten Superstar zu beenden. Stattdessen kassierte er Hardy-Attacken aus allen Richtungen, bis ein verheerender Twist of Fate dem Match schließlich ein Ende setzte.

Für Matt Hardy war das aber offensichtlich erst der Anfang. Er hatte bereits seine nächsten 29 Ziele ausgemacht, als er verkündete, am Royal Rumble Match in etwas mehr als zwei Wochen teilzunehmen. Doch die Siegesfeier wurde jäh durch das plötzliche Auftauchen seines Rivalen Bray Wyatt unterbrochen. Zwar gingen die beiden nicht aufeinander los, doch ihr verrücktes Lachen ins Gesicht des jeweils anderen, ließ die Situation nicht weniger verstörend wirken. Nachdem auch Wyatt seine Teilnahme am Royal Rumble verkündet hatte, blieb nur noch eine Frage offen: Wer wird der wahre „Champion of the Multiverse“?

Bray Wyatt schwört sie alle im 30-Man Royal Rumble Match zu überwältigen: WWE.com Exclusive, 8. Januar 2018

The Eater of Worlds erklärt offiziell, dass er in das 30-Mann Royal Rumble Match eintreten wird.

WWE Shows Neueste Ergebnisse

Alle Shows ansehen