Toyota Center Houston TX

Zeit und Ort

Dienstag, Jul 11 | 02:00

Toyota Center
Houston, TX

Wo es läuft

Raw Ergebnisse : Alle Details

 

Big Show konfrontierte Big Cass

HOUSTON — Enzo Amore geht es gar nicht gut und auch Big Cass fühlte sich besonders, als das Eröffnungssegment von Raw in dieser Woche endete.

Was als Ehrenrunde für den riesigen Big Show begann, nachdem er einen Abend zuvor bei WWE Great Balls of Fire seinen ehemals besten Freund vernichtet hatte, endete mit einer epischen Konfrontation zwischen dem Mann aus Queens und Big Show – der bekanntlich keinerlei Sympathien für Big Cass hegt. Cass hatte behauptet, niemand könne ihm auf Augenhöhe begegnen, was natürlich ein Irrtum war, wie Big Show umgehend demonstrierte. Und als Big Show dann auch noch die unvermeidliche Prügelei mit einem harten Headbutt für eröffnet erklärte, entstand blitzschnell ein riesiges Handgemenge. Am Ende zog sich Big Cass zurück und vermied damit gewissermaßen einen „Show vs. Strowman“ Level der Zerstörung – zumindest mal für den Moment.

 

Finn Bálor besiegte Elias Samson

Finn Bálor vs. Elias Samson: Raw, 10. Juli 2017

Der charismatische Ire will sich an dem respektlosen Samson rächen.

Nachdem er wochenlang den Köder für Finn Bálor ausgeworfen hatte, wurde Elias Samson bei Raw endlich mit einer Einzelmatch-Chance gegen den irischen Superstar belohnt. Auch, wenn das Match mit einer bitteren Note für Samson endete, ließ Samson im Duell mit dem ersten Universal Champion von WWE nicht nur seine musikalischen Muskeln spielen.

Bálor startete stark und schnell, doch nachdem Samson selbst auf Touren gekommen war, kam auch der Ire ins Straucheln. Samson´s Reversal vom Bálor-Punt auf dem Ringrand, gepaart mit konzentrierten Angriffen auf die operierte Schulter seines Gegners nahm Finn die Fähigkeit, seine gefürchteten harten Schläge anzubringen... also wechselte der Ire den Angriffsmodus und setzte stattdessen auf Kicks.

Bálor schickte Samson mit seinem Runnng Dropkick in die Ringecke und beendete das Match schließlich mit seinem Coup de Grâce. Ein Comeback, das ihm sogar den Respekt der Hardy Boyz einbrachte, die Bálor auf der Einzugsrampe begegneten.

 

Luke Gallows & Karl Anderson besiegten die Hardy Boyz

The Hardy Boyz vs. Luke Gallows & Karl Anderson: Raw, 10. Juli 2017

Matt & Jeff Hardy treffen auf die sogenannten "Good Brothers" und ziehen dabei den Zorn eines anderen Tag Teams auf sich.

Matt Hardy sagte, sie fühlten sich wie geprügelte Hunde und irgendwie „broken“ („gebrochen“). Jeff Hardy spekulierte offen damit, „einfach zu verschwinden und sich selbst als obsolet zu bezeichnen“. Diese Worte machten überdeutlich, dass die Niederlage im 30-Minuten WWE Iron Man Match um den Raw Tag Team Championtitel gegen Cesaro & Sheamus den beiden Brüdern einiges zu denken gegeben hatte. Was anschließend geschah, dürfte diese düsteren Gedanken nur noch verstärkt haben.

Als Luke Gallows & Karl Anderson herauskamen und den angeschlagenen Hardys einen ziemlich derben Trash Talk entgegen schleuderten, versuchten Matt & Jeff, in einem spontanen Match zu beweisen, dass sie ihre „Magie“ noch nicht verloren hatten. Der Magic Killer von Gallows & Anderson sprach jedoch eine andere Sprache.

Als die Sieger noch ihren Erfolg auf der Rampe zelebrierten, kamen plötzlich The Revival heraus und gaben ihr lang erwartetes Comeback. Sie rannten zum Ring und hielten sich an den geschlagenen, ehemaligen Raw Tag Team Champions gütlich. Es folgte eine brutale Tracht Prügel für die Hardys, die erst mit einer donnernden Shatter Machine endete. Top Guys – in.

 

Dean Ambrose unterbrach die Verleihung der “Mizzies“

Bei WWE Great Balls of fire gelang es The Miz, den Angriff von Dean Ambrose auf seinen Intercontinental Championtitel abzuwehren (dank freundlicher Unterstützung von Maryse und seiner Miztourage selbstverständlich). Also tauchte er bei Raw auf und hatte nur eines im Sinn: sich selbst und seinem Anhang ein paar Preise zu verleihen.

De facto war die allererste Verleihung der „Mizzies“ nicht viel mehr, als eine Ausrede von The Miz, um seinem Team einige Trophäen zu präsentieren: Bo Dallas & Curtis Axel gewannen in der Kategorie „Beste Nebendarsteller“, Maryse wurde als „Schönste, umwerfendste, sexy Hauptdarstellerin“ ausgezeichnet und Miz selbst gewann den „Mizzie“ als Großartigster Mann bei WWE. Im Rahmen seiner „Dankesrede“ teilte the Miz anschließend kräftig aus – vor allem in Richtung der Hardy Boyz, Akira Tozawa, und Seth Rollins, die er allesamt als „Betrüger“ bezeichnete.

Der Lunatic Fringe hingegen war mehr als bereit, die Veranstaltung zu ruinieren, indem er herauskam und den Intercontinental Champion ohne Umschweife attackierte. Wie bereits bei WWE Great Balls of Fire war Ambrose jedoch in der Unterzahl, was sich aber schnell änderte, als Seth Freakin´ Rollins herauskam und den Ring gemeinsam mit Ambrose aufräumte.

Trotz dieser kurzen Wiedervereinigung machte Ambrose im Anschluss unmissverständlich klar, dass er kein Interesse daran hat, wieder dauerhaft Seite an Seite mit seinem ehemaligen Weggefährten zu kämpfen.

 

Sasha Banks & Bayley besiegten Raw Women´s Champion Alexa Bliss & Nia Jax

Sasha Banks & Bayley vs. Alexa Bliss & Nia Jax: Raw, 10. Juli 2017

Eine Woche nachdem sie bei Raw verletzt wurde, schließt Bayley sich erneut mit The Boss gegen das diabolische Tandem aus Alexa Bliss & Nia Jax zusammen.

Als Sasha Banks & Bayley zuletzt gegen Alexa Bliss & Nia Jax antraten, schaltete die furchteinlößende Nia The Huggable One gezielt aus, so dass Banks im Grunde genommen ein 2-gegen-1 Handicap Match bestreiten musste. Diesmal allerdings kamen die beiden ehemaligen Raw Women´s Champions vorbereitet zum Ring und konzentrierten ihre Angriffe darauf, Nia Jax zu schwächen – sehr zum Verdruß von Little Miss Bliss.

Ironischerweise schaltete sich Nia Jax im weiteren Verlauf des Matches selbst aus. Alexa erkämpfte sich die Chance auf den Twisted Bliss, aber Sasha Banks rettete Bayley vor der drohenden Niederlage. Außerhalb des Ringes prallte Nia anschließend – beim Versuch die Gegnerinnen zu plätten – mit voller Wucht gegen die Zuschauerabsperrung und blieb benommen am Boden. The Huggable One schlug blitzschnell Kapital aus der Situation, rollte Alexa bis drei ein und sicherte den Sieg für sich und Sasha Banks.

 

Goldust besiegte R-Truth

R-Truth vs. Goldust: Raw, 10. Juli 2017

Der Bizarre One präsentiert eine Fortsetzung von "hThe Shattered Truth".

Trotz R-Truths mangelndem Respekt gegenüber „The Shattered Truth“, war das Comeback von Goldust ein echter Hit. Bei Raw präsentierte der bizarre Superstar dann sogar noch ein Sequel, um die Rivalität mit einem ehemaligen Tag Team Partner in einem Einzelmatch zu entscheiden. Und wie um zu beweisen, dass der „Reboot“ des goldenen Superstars ein potentieller Kassenschlager würde, riss Goldust das Match nahezu komplett an sich.

Der ehemalige Intercontinental Champion griff tief in seine alte Trickkiste, verfolgte Truth um den Ring herum, hielt ihn „liebevoll“ im Arm und verpasste ihm dann einen tiefen Chop gegen das Knie. Damit war der rappende Superstar bereit für den entscheidenden Final Cut. Ende.

 

Roman Reigns und Samoa Joe konfrontierten Brock Lesnar

Dass Braun Strowman überhaupt in der Lage war, nach dem brutalen Angriff von Roman Reigns nach ihrem Ambulance Match bei WWE Great Balls of Fire, auf eigenen Beinen die Szenerie zu verlassen, grenzt an ein Wunder. Auch, wenn The Monster Among Men seither nicht mehr gesehen wurde und Raw General Manager Kurt Angle nicht sicher war, ob oder wann Strowman überhaupt zurückkehren würde. Wie dem auch sei, Roman Reigns war der Verlierer des Matches, weshalb seine andauernden Forderungen nach einem Match um den Universal Championtitel eher kritisch beäugt wurden.

Als Reigns recht unverfroren eine Besprechung des olympischen Helden Angle mit dem Champion Brock Lesnar und dessen Rechtsbeistand Paul Heyman unterbrach, fragte die Bestie schlicht, wie Reigns darauf komme, dass Reigns´ Preis für die Niederlage am Vorabend ein Titelmatch sein sollte. Das letzte Wort in der folgenden Auseinandersetzung hatte dann aber Samoa Joe, der (nicht ganz zu unrecht) herausstellte, dass Brock ihn bei WWE Great Balls of Fire nur äußerst knapp und dass Roman Reigns ihn bisher noch überhaupt gar nicht besiegt habe.

Die Lösung von Kurt Angle? Ganz einfach: nächste Woche treffen Reigns und Joe aufeinander, um herauszufinden, wer von beiden beim SummerSlam gegen die Bestie in Menschengestalt antreten wird – und sollte irgendjemand vorher einen Angriff starten, dass würde das Match komplett abgesagt.

 

Akira Tozawa & Cedric Alexander besiegten WWE Cruiserweight Champion Neville & Noam Dar

Akira Tozawa & Cedric Alexander vs. Neville & Noam Dar: Raw, 10. Juli 2017

Vier der besten Cruiserweights bei WWE lieferten sich eine rasante Tag-Action bei Raw.

Wären bei WWE Great Balls of Fire nicht die fiesen Tricks gewesen, die deutlich unterhalb der Gürtellinie stattfanden, dann hätten wir jetzt wohl einen neuen WWE Cruiserweight Champion. Der Wunsch des Stamina Monsters nach einer weiteren Chance bekam neuen Auftrieb, nachdem er bei Raw einen weiteren Sieg gegen den amtierenden Titelträger Neville feiern konnte.

Gut, der Sieg kam im Tag Team mit Akira Tozawa zustande, der gemeinsam mit Tozawa gegen Neville und Noam Dar antrat, aber die Entscheidung machte The Stamina Monster persönlich klar – mit einem Senton vom obersten Seil gegen den King of the Cruiserweights. Ermöglicht wurde die Aktion von Alexander, der Neville zuerst auf dem Seil platzierte und dann einen Suicide Dive gegen Dar anbrachte, gegen den Cedric Alexander in dieser Woche bei 205 Live in einem „I Quit“ Match antreten wird. Alles in allem hat es den Anschein, als verfüge Titus Worldwide nun über eine sehr gute Verhandlungsbasis gegenüber Neville, was ein weiteres Titelmatch angeht.

 

Bray Wyatt besiegte Seth Rollins

Ein Griff in die Augen kostete Seth Rollins das Match gegen Bray Wyatt bei WWE Great Balls of Fire. Ironischerweise war das Rückmatch bei Raw dafür in mehrerlei Hinsicht ein Augenöffner.

Zunächst einmal ging es damit los, dass das Match die Mächte Wyatts noch einmal unter Beweis stellte – auch, wenn es Rollins diesmal gelang, einen Tiefschlag Wyatts zu verhindern. Der Verschlinger der Welten konnte dennoch mit einem heftigen Headbutt den Kniestoß von Rollins abwehren und anschließend per Sister Abigail den Sieg einfahren.

Nach seinem Sieg verschwand Bray Wyatt und stattdessen tauchten The Miz und dessen Miztourage noch einmal auf und warfen sich wie Hyänen auf Seth Rollins... bis Dean Ambrose heraus kam und seinen ehemaligen Bruder (im Geiste) mit Hilfe eines Stahlstuhls verteidigte. In Anbetracht seiner „jeder schlägt seine eigenen Schlchten“-Ansprache früher am Abend eine durchaus bemerkenswerte Aktion des Lunatic Fringe.

Und schlussendlich war auch noch Kurt Angle – dessen mysteriöse persönliche Angelegenheiten derart aus dem Ruder liefen, dass er beschloss, kommende Woche alles öffentlich zu machen – er war im Gespräch mit einem Unbekannten zu sehen, den er darum bat gemeinsam mit ihm „der Welt alles zu erzählen“. Worum es dabei genau ging, blieb zunächst unklar, doch die letzten Worte des olympischen Helden waren dafür um so eindeutiger: „Ich liebe dich.“

Kurt Angles kontroverses Geheimnis wird nächste Woche gelüftet: Raw, 10. Juli 2017

Die Kontroverse, die Kurt Angles Karriere bedrot wird nächste Woche live bei Raw aufgeklärt.