Samoa Joe besiegte Chris Jericho

Chris Jericho vs. Samoa Joe: Raw, 17. April 2017

Der Kurator der "List of Jericho" trifft bei Raw auf den samoanischen Aufgabespezialisten.

In zwei Wochen will Samoa Joe bei WWE Payback gegen Seth Rollins beenden, was er an seinem ersten Abend bei Raw begonnen hatte. Zuvor musste The Samoan Submission Machine allerdings noch gegen den G.O.A.T. (Greatest of all Time), Chris Jericho, ran. Dabei sann der ehemalige United States Champion auf Rache dafür, dass Joe vor ein paar Wochen dabei geholfen hatte, ihn durch einen Tisch zu befördern.

Der Durst nach Vergeltung trieb Jericho fast zum Sieg, doch am Ende setzte sich die pure Power von Samoa Joe durch. Mit einer unglaublichen Kraftanstrengung befreite er sich aus den Walls of Jericho und nahm seinen Gegner unmittelbar darauf in den Coquina Clutch. Jericho gelang es zwar noch, aus der Defensive heraus die Schultern Joes auf die Matte zu drücken, doch mit einer geschickten Veränderung seiner Position entging Samoa Joe dem Pinversuch und zwang Jericho kurz darauf zur Aufgabe. Damit fährt er mit noch breiterer Brust, als ohnehin schon, schon zu WWE Payback, um Rollins zu besiegen und den Triumph des Kingslayers über Triple H bei WrestleMania zu rächen.

Was Jericho angeht – dessen Abend wurde noch seltsamer. Als er gerade über sein Match um den U.S. Titel gegen Owens sprach, das ihn im Falle eines Siege zu SmackDown LIVE schicken könnte, wanderte Elias Samson auf einmal mitten durch das Interview. Damit ersparte er Mike Rome zwar einen Platz auf der List of Jericho, „verdiente“ sich dafür aber selbst einen solchen.

WWE Shows Neueste Ergebnisse

Alle Shows ansehen