Samoa Joe besiegte Sami Zayn

Sami Zayn vs. Samoa Joe: Raw, 20. März 2017

"The Underdog from the Underground" trifft in einem spontanen Match bei Monday Night Raw auf "The Destroyer".

Eines ist mal ganz klar: ein aufgestachelter Sami Zayn ist ein anderer Sami Zayn. Dennoch reichte es nicht, um Samoa Joe aufzuhalten.

Der monströse Superstar war der Feuerlöscher, der die flammende Angriffslust seines Gegners kontinuierlich bearbeitete und nach einem extrem fordernden (und knappen) Match, erlöschen ließ. Damit vereitelte Joe zugleich auch den Versuch Zayns, die Ehre des Raw General Managers Mick Foley zu verteidigen.

Dabei trieb Sami Zayn die Samoan Submission Machine näher an den Rand einer Niederlage, als es irgendeinem Gegner bisher gelungen war. Er verhinderte den Versuch Joes, den Muscle Buster zu zeigen und konnte in letzter Sekunde verhindern, ausgezählt zu werden.

Zayn schleuderte Joe sogar mit dem Kopf voraus gegen den Ringpfosten und brachte seinem Gegner so eine Platzwunde bei. Doch als Sami gerade mit dem Helluva Kick heranstürmte, konterte Joe plötzlich mit einem Uranage, dem er sofort den Coquina Clutch folgen ließ. Trotz aller Leidenschaft und allem Kampfgeist war Sami Zayn geschlagen und gezwungen, abzuklopfen.

WWE Shows Neueste Ergebnisse

Alle Shows ansehen