Raw General Manager Mick Foley versuchte, Raw Commissioner Stephanie McMahon zu feuern

Raw General Manager Mick Foley versuchte, Raw Commissioner Stephanie McMahon zu feuern

Na, das eskalierte ja ziemlich schnell: Raw Commissioner Stephanie McMahon versuchte, den Geschäftssinn ihres General Managers Mick Foley anzukurbeln, indem sie verlangte, dass er einen Superstar auswählen sollte, der am Ende des Abends gefeuert würde. Nach einer langen und entmutigenden Suche hatte die Hardcore Legende dann eine Idee: Er würde sie feuern!

Natürlich gefiel das nicht nur Stephanie nicht. Auch Triple H war alles andere, als begeistert und bedrohte unverhohlen die Existenz Foleys und seiner Kinder. The Game verlangte, dass Foley den Ring verlassen sollte, aber der dachte gar nicht daran, sondern zückte Mr. Socko und stopfte HHH im wahrsten Sinne des Wortes den Mund. Ein Tiefschlag Stephanies stoppte den Angriff, doch bevor The Game den kampfbereiten GM abfertigen konnte, eilte auf einmal Seth Freakin´ Rollins zu Hilfe.

Ohne Rücksicht auf Verluste warf Rollins seine Krücke beiseite und stürzte sich derart vehement auf Triple H, dass dieser höchst unsanft aus dem Ring befördert wurde. Rollins Pech war allerdings, dass sich HHH die weggeworfene Krücke schnappte und damit wie von Sinnen auf das Knie von Rollins einprügelte. Danach setzte er auch noch einen inverted Figure-Four Leglock an, nach dem Rollins kaum mehr auf die Beine kam. Und als er endlich wieder stand, ging Triple H erneut dazu über, das Knie gnadenlos zu bearbeiten. So wie wir das sehen, war Rollins´ Knie ziemlich fit, als er zum Ring kam. Aber jetzt? Nicht mehr wirklich.

WWE Shows Neueste Ergebnisse

Alle Shows ansehen