Toyota Center Houston TX

Zeit und Ort

Donnerstag, Sep 1 | 22:00

Toyota Center
Houston, TX

Wo es läuft

Raw Ergebnisse : Alle Details

 

Seth Rollins, Roman Reigns, Kevin Owens & Big Cass sprachen über das Fatal 4-Way WWE Universal Championtitel Elimination Match

Die Teilnehmer am Fatal 4-Way Match eröffnen die Show: Raw, 29. Aug. 2016

Roman Reigns, Big Cass, Seth Rollins und Kevin Owens erklären, warum sie derjenige sein werden, der sich heute Abend im Fatal 4-Way Match bei Raw den vakanten WWE Universal Championtitel sichert.

HOUSTON — Wir haben ein Problem: Der WWE Universal Championtitel ist vakant und die vier Superstars, die sich für das Fatal 4-Way Elimination Match um den Titel qualififiert hatten, konten es kaum erwarten, endlich die Fäuste zu schwingen. Was eigentlich ein Gruppeninterview mit Corey Graves hätte werden sollen, entwickelte sich schnell zu einem Durcheinander an Beleidigungen zwischen Rollins, Owens und Big Cass, während Roman Reigns verdächtig still war. Erst, als Rollins den Big Dog mit in die Streitigkeiten einbezog, gab der ehemalige WWE World Champion sein Statement ab. Er schlug Owens ins Gesicht und gab damit den Startschuss zu einer gewaltigen Prügelei ab, die Reigns nicht nur begann, sondern auch beendete, indem er Rollins aus dem Ring warf.

 

Chris Jericho besiegte Neville

Neville vs. Chris Jericho: Raw, 29. Aug. 2016

Neville – der Mann, den die Schwerkraft vergaß – hebt gegen Chris Jericho zum Flug ab.

In der vergangnenen Woche waren vor allem die Ablenkungen von Chris Jericho schuld daran, dass Neville sein Qualifikationsmatch für das Fatal 4-Way um den WWE Universal Championtitel verlor. In dieser Woche verglich er den Highflyer mit Mighty Mouse. Dass er es dennoch mit heiler Haut aus dem Ring schaffte, glich einem mittleren Wunder, denn der Mann, den die Schwerkraft vergaß, sann auf Rache. Neville eröffnete das Match gegen Jericho umgehend mit einem Hagel aus Schlägen und Tritten, woraufhin „The Best in the World at What He Does“ erst einmal Schutz hinter dem Ringrichter suchte.

Aus seiner sicheren „Zebra“-Deckung heraus gelang es ihm, Neville mit einem Stich in die Augen kurzzeitig auszubremsen, doch schon bald erholte sich der Engländer und setzte zum Red Arrow an. Es sollte beim Ansatz bleiben, denn Jericho wich aus, konterte eine weitere Aktion, schaffte es sogar, einen Hurricanrana in den Lion Tamer umzumünzen und ließ Neville keine andere Wahl mehr, als abzuklopfen.

 

 

Nia Jax besiegte Hyan

Nia Jax vs. Hyan: Raw, 29. Aug. 2016

Houstons Hyan trifft bei Raw auf die imposante Nia Jax.

Wie „Friday Night Lights“ uns gelehrt hat, benötigt man manchmal einfach nur den Willen und das Herz, um unglaubliche Hindernisse zu überwinden. Und vielleicht hätte Coach Taylor der Lokalmatadorin Hyan tatsächlich zu einem Sieg über Nia Jax verhelfen können... doch Hyan war gegen ihre furchteinflößende Generin auf sich allein gestellt. Die Folge war, dass Jax leichtes Spiel mit ihrer Gegnerin hatte und sie innerhalb weniger Minuten in einen texanischen Albtraum prügelte.

 

Sami Zayn besiegte Jinder Mahal

Sami Zayn vs. Jinder Mahal: Raw, 29. Aug. 2016

Sami Zayn, der Underdog aus dem Untergrund, trifft bei Raw auf den aggressiven Jinder Mahal.

Nachdem er die Teilnahme am Match um den WWE Universal Championtitel knapp verpasst und sich im Zuge dessen auch noch den Knöchel verletzt hatte, war es verständlich, dass Sami Zayn Dampf ablassen und neuen Schwung aufbauen musste. Ebenso verständlich war es, dass Jinder Mahal seine Angriffe auf den verletzten Teil von Zayns Körper konzentrierte, um sich weitere Vorteile zu erarbeiten. Der Maharaja wusste genau, wo seine Chance auf einen Sieg am größten war und setzte gegen einen „einbeinigen“ Zayn voll auf seine immense Kraft. Zayns extrem hohe Widerstandskraft gegenüber Schmerzen führte aber schlussendlich zu einem vernichtenden Exploder Suplex in die Ringecke, gefolgt vom siegbringenden Helluva Kick.

 

WWE Tag Team Champions The New Day & Bayley besiegten Luke Gallows, Karl Anderson & Dana Brooke

The New Day und Bayley in einem Team? Das ist ja fast mehr Positivität, als das menschliche Gehirn verkraften kann. Demgegenüber standen bei RAW Luke Gallows, Karl Anderson & Dana Brooke, die das Verhältnis mit ihrer extrem negativen Einstellung wieder ausglichen. Aber wenn uns The New Day im Laufe der Zeit eines gelehrt hat, dann, dass positives Denken immer gewinnt.

Luke Gallows & Karl Anderson empfehlen The New Day ihren Ruhestand zu planen: Raw, 29. Aug. 2016

Nachdem sie in der Vorwoche den Abschied der Dudley Boyz ruinierten, raten Gallows & Anderson diese Woche einem weiteren Tag Team, die Stiefel an den Nagel zu hängen.

So war es auch diesmal. The New Day und Bayley verließen dieses epische Six-Superstar Mixed Tag Team Match als Sieger, doch Gallows, Anderson und Brooke lieferten ihnen einen harten Kampf. Auch, wenn Anderson zwischenzeitlich von Kofi Kingston, Xavier Woods und Bayley zugleich bearbeitet wurde, war es ein knappes Rennen. Als Bayley und Dana sich am Ende im Seilgeviert gegenüber standen, musste Charlotte, die das Match vom Kommentatorenpult aus verfolgte, mit ansehen, wie ihre Herausforderin #1 aus einem Rollup auskickte und mit ihrem Bayley-to-Belly Suplex den Sieg für ihr Team holte.

Bayley trifft auf The New Day: Raw, 29. Aug. 2016

Bayley trifft backstage bei Raw auf The New Day und lässt sich von den WWE Tag Team Champions ihre Booty-O’s Packung signieren, als die Spaßbremse Dana Brooke auftaucht.

 

Sheamus besiegte Cesaro und führt jetzt 2:0 in der Best of Seven Serie

Nach zwei Matches in ihrer Best of Seven Serie liegt Cesaro tatsächlich mit 0:2 gegen den Keltischen Krieger Sheamus zurück. Dabei hatte der Schweizer Supermann immer einen besonderen Spaß dabei, Sheamus zu verprügeln. Doch seit dem Beginn ihrer Match-Serie ist dem Landvogt noch kein Sieg gelungen. Fairerweise sei gesagt, dass Sheamus das erste Match dadurch gewann, dass er Cesaro in die Augen griff – und auch im zweiten Match musste er auf hinterhältige Taktiken zurückgreifen.

Sheamus trieb es mit seinen Regelverstößen tatsächlich so weit, dass er fast selbst disqualifiziert worden wäre, als er die Ringseile nutzte, um ein Cover gegen Cesaro zu verstärken. Bevor der Ringrichter den Iren aber bestrafen konnte, war Cesaro schon wieder auf den Beinen und ging zum Gegenangriff über. Doch der Kelitsche Krieger war hellwach und verpasste dem Schweizer einen Back Body Drop AUF den Ringpfosten. Beim anschließenden Cloverleaf hatte Cesaro dann keine andere Wahl mehr, als so schnell wie möglich abzuklopfen. Der zweite Sieg im zweiten Match zauberte Sheamus tatsächlich ein Lächeln ins Gesicht. Für Cesaro hingegen scheint die versprochene Titelchance weiter entfernt zu sein, denn je.

 

Braun Strowman besiegte Americo

Braun Strowman vs. Americo: Raw, 29. Aug. 2016

Der furchteinflößende Braun Strowman möchte seine beeindruckende Siegesserie bei Raw gegen einen lokalen High-Flyer fortsetzen? 

Gleich zwei Vernichtungen an einem Abend? Wow, in Texas ist wirklich alles ein bisschen größer. Der Fairness halber sei gesagt, dass der arme maskierte Mann, der sich Americo nannte, von Beginn an bestenfalls eine Außenseiterchance gegen Braun Strowman hatte – immerhin war dieser noch nie gegen einen Luchador angetreten, seit er seine Solokarriere gestartet hatte. Zu Americos Pech hörte die Liste seiner potentiellen Vorteile mit diesem einen Punkt auch schon wieder auf. Strowman schlug, trat und schleuderte seinen Gegner nach Belieben durch den Ring, bevor der Hüne bereit war, das Match mit einem gewaltigen Slam zu beenden. Und als sei die Demütigung noch nicht groß genug, riss Strowman seinem Gegenüber in einem finalen Akt der Verachtung auch noch die Maske vom Gesicht. Hey, wem das nicht gefällt, der darf sich gerne selbst mit Braun Strwoman anlegen...

 

Paul Heyman bezahlte die Strafe von Brock Lesnar und entschuldigte sich bei Stephanie McMahon

Anscheinend kostet es heutzutage gerade einmal 500$, wenn man einen Ringrichter attackiert und Shane McMahon einen F-5 verpasst. Da war es mehr als verständlich, dass Paul Heyman bei RAW gut gelaunt und leichtfüßig zum Ring stolzierte, um Brock Lesnars Strafe zu bezahlen. Allerdings hatte „The One behind the One in 23-1“ die Situation und vor allem Stephanie McMahons Wut über den Angriff Lesnars auf ihren Bruder unterschätzt.

Als Heyman versuchte, die Strafe der Bestie in Ein-Dollar-Noten zu bezahlen und eine offensichtlich verlogene Entschuldigung vorbrachte, platzte Stephanie McMahon der Kragen. Mit dem Versprechen weiterer Bestrafungen brachte sie Heyman in kürzester Zeit dazu, sich angemessen zu entschuldigen. Doch der sinistre und bedrohliche Ausdruck auf Heymans Gesicht, nachdem Stephanie gegangen war, ließ befürchten, dass er seine Trümpfe noch längst nicht ausgespielt hatte.

 

Darren Young besiegte Titus O‘Neil

Darren Young vs. Titus O'Neil: Raw, 29. Aug. 2016

Die ehemaligen Prime Time Players kollidieren bei Raw, während WWE Hall of Famer Bob Backlund das Geschehen aus allernächster Nähe beobachtet.

Trotz aller Lektionen von Bob Backlund, hatte Darren Young in den vergangenen Wochen immer wieder Probleme damit, die Lehren und vor allem die rücksichtslose Aggression des WWE Hall of Famers in die Tat umzusetzen. Doch das ist jetzt vorbei: Mr. No Day Off konnte bei RAW endlich einen klaren und blitzsauberen Sieg über seinen alten Weggefährten Titus O’Neil einfahren. Dabei bewies Young eine Menge Herz und vor allem Nehmerqualitäten, bevor er das Match mit einem Crucifix Cover für sich entschied. Feiern konnte Darren Young den Sieg jedoch nicht, denn nach dem Ende des Matches attackierte The Big Deal seinen Gegner hinterrücks mit dem Clash of the Titus.

 

Kevin Owens besiegte Seth Rollins, Roman Reigns & Big Cass und wurde neuer WWE Universal Champion

Das WWE Universum wusste, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis Triple H zurückkehren würde. Aber wann und vor allem wie The Game wieder ins Rampenlicht trat, damit konnte niemand rechnen. Im Fatal 4- Way WWE Universal Championtitel Elimination Match profitierte vor allem einer seiner ehemaligen Schützlinge von der Rückkehr des King of Kings. Es war nicht Big Cass, dessen Cinderella-Story damit endete, dass er einen Superman Punch von Roman Reigns, einen harten Kick an den Schädel von Seth Rollins und schließlich noch den Frog Splash von Kevin Owens kassierte, der für „Don Parmesan“ das Aus in diesem Match bedeutete.

Enzo Amore watches the biggest match of Big Cass' career: WWE.com Exclusive, Aug. 29, 2016

Backstage, Enzo Amore looks on as Big Cass competes in Raw's Fatal 4-Way Elimination Match.

Nach einer Weile schien es, als hätte Reigns das Match völlig unter Kontrolle, doch dann stürmte Triple H plötzlich heran und verpasste dem Big Dog einen Pedigree, bevor er ihn Rollins auf dem Silbertablett präsentierte. Der Architekt nutzte die Chance und war sichtlich froh über diese Hilfestellung. Als HHH dann auch noch einen nahezu ausgeknockten KO zurück in den Ring beförderte, stand für Rollins fest, dass ihm der Sieg nicht mehr zu nehmen wäre. Doch plötzlich und völlig unvorhersehbar wandte sich Triple H gegen Seth Rollins und schickte diesen mit einem weiteren Pedigree auf die Bretter – was Stephanie McMahon und Mick Foley geschockt erstarren ließ – bevor er Kevin Owens den reglosen Körper des Architekten darbot. Mit anderen Worten: Seth Freaking Rollins? Ist raus! Kevin Yanick  Owens? Neuer WWE Universal Champion!

Seth Rollins confronts Stephanie McMahon after Raw goes off the air: WWE.com Exclusive, Aug. 29, 2016

A distraught Seth Rollins questions the alliance of Stephanie McMahon.