PPG Paints Arena Pittsburgh PA

Zeit und Ort

Montag, Mar 14 | 20:00/7 PMC

PPG Paints Arena
Pittsburgh, PA

Wo es läuft

Raw Ergebnisse : Alle Details

 

The New Day besiegte Alberto Del Rio & Rusev

Pitsburgh – Holt die „Booty-O´s“ raus, denn The New Day sind noch immer die WWE World Tag Team Champions... was aber nicht heißt, dass ihnen die Gegner ausgegangen sind. Ganz im Gegenteil – die League of Nations hatte noch eine offene Rechnung mit The New Day zu begleichen. Alberto Del Rio und Rusev traten an, um die Titelmatch-Niederlage von Sheamus & King Barrett bei WWE Roadblock zu sühnen.

Trotz einer personellen Umstellung bei The New Day – Woods & Big E traten an, während Kofi für Stimmung und Unterstützung sorgte – offenbarten die Champions keine Schwäche gegen ihre internationalen Widersacher. Vor allem Woods zeigte eine starke Leistung, da er einen Teil des Matches allein bestreiten musste, nachdem Big E von Del Rio mit dem Gesicht voraus auf den Ringrand gehämmert worden war. Dank einer Ablenkung von Kingston gelang Woods der siegbringende Roll-up gegen Rusev, doch die League of Nations nahm die Niederlage alles andere, als gelassen. Nach dem Match kassierte Kingston den Bull Hammer, Big E den Brogue Kick und Woods den Big Stomp und den Accolade, bevor die League of Nations eine weitere Herausforderung aussprach – ein Match bei WrestleMania.

Die League of Nations fordert The New Day für WrestleMania heraus: Raw, 14. März 2016

Die League of Nations hat es auf die WWE Tag Team Championtitel abgesehen und fordert The New Day zu einem Match bei WrestleMania heraus.

 

Brock Lesnar & Paul Heyman konfrontierten Dean Ambrose

Wie auch immer er es geschafft hat, aber Dean Ambrose hat WWE Roadblock überstanden. Doch die nächste Straßenschlacht wartet bereits bei Wrestlemania – gegen Brock Lesnar. Genau daran erinnerten Paul Heyman und die Bestie den Lunatic Fringe, als dieser versuchte, über die jüngste Niederlage im Match um den WWE World Heavyweight Championtitel gegen Triple H zu sprechen. Ambrose ließ sich jedoch nicht einschüchtern und war bereit, es sofort mit der Anomalie aufzunehmen. Trotz Heymans Einwänden schien es, als sei auch Lesnar bereit – bis Ambrose ein verstecktes Brecheisen hervor holte und Lesnar damit vertrieb.Touché, aber Mick Foley setzte später am Abend noch einen drauf, als er dem Lunatic Fringe ein „extremes“ Geschenk machte.

Mick Foley überreicht Dean Ambrose eine Geheimwaffe: Raw, 14. März 2016

Die Hardcore Legende Mick Foley überreicht Dean Ambrose bei Raw eine Geheimwaffe für seinen No Holds Barred Street Fight gegen Brock Lesnar bei WrestleMania: “Barbie”!

 

Ryback besiegte Sin Cara

Sin Cara vs. Ryback: Raw, 14. März 2016

Als The Big Guy mit seinem Kampf gegen kleinere Superstars weitermacht, will Sin Cara den Rohling in seine Schranken verweisen.

Große Typen verdienen große Möglichkeiten und Ryback hat eine ganz besondere Option im Blick. Der Big Guy statuierte bei RAW ein Exempel an Sin Cara, als er die ganze Palette seiner Aktionen gegen den Lucha Dragon abfeuerte. Am Ende stand ein ungefährdeter Sieg, den Ryback mit gleich zwei Shell Shocked besiegelte, bevor er Kalisto zu einem Match um den United States Championtitel bei WrestleMania herausforderte.

 

Dolph Ziggler konfrontiert die Autorität

Dolph Ziggler lehnt sich gegen die Autorität auf: Raw, 14. März 2016

Der Showoff riskiert es bei Raw gefeuert zu werden, als er Tripl H und Stephanie McMahon unterbricht.

Dolph Ziggler liebt es, die Obrigkeiten zu provozieren. Im Backstagebereich kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen dem Showoff und der Autorität, doch diesmal ging Ziggler einen Schritt weiter und konfrontierte Triple H und Stephanie McMahon direkt im Ring. Interessanterweise schien The Game, trotz der Unterbrechung bereit zu sein, Ziggler einen Platz in den Reihen der Autorität anzubieten. Und selbst, nachdem Ziggler dieses Angebot ausgeschlagen und Stephanie McMahon beleidigt hatte, war er noch immer in der glücklichen(?) Position, einen Pakt mit dem Teufel angeboten zu bekommen: einen Platz in einem beliebigen WrestleMania-Match (außer dem um den WWE World Heavyweight Championtitel), sollte er Triple H später am Abend besiegen.

 

Sami Zayn besiegte The Miz

Sami Zayn vs. The Miz: Raw, 14. März 2016

Sami Zayn trifft eine Woche nach seinem triumphalen Raw-Comeback auf The Miz.

Sami Zayn ist gekommen, um zu bleiben: Eine Woche, nachdem er zu RAW zurückkehrte und Kevin Owens verprügelte, kann der „Underdog from the Underground“ eine beachtliche Bilanz vorweisen. Siege über Owens & Miz bei SmackDown und über Stardust bei WWE Roadblock. In der RAW-Ausgabe dieser Woche stand ein Einzelmatch gegen The Miz auf dem Programm. Auch, wenn Owens versuchte, vom Kommentatorenpult aus einzugreifen, endete das Match mit dem Helluva Kick und somit einem weiteren Sieg für Zayn. Interessant war jedoch, dass nicht Zayn das Eingreifen von Owens verhindert hatte, sondern The Miz. Ironischerweise sorgte er damit für seine eigene Niederlage, doch eine Sache offenbarte sich durch diese Aktion: Owens hat auf dem Weg zu KO-Mania mehr, als nur einen Gegner.

 

Naomi & Tamina besiegten Brie Bella & Alicia Fox

Brie Bella & Alicia Fox vs. Naomi & Tamina: Raw, 14. März 2016

Brie Bella teamt bei Raw mit Alicia Fox. Ihre Gegner: Naomi & Tamina. Lana sieht sich das Match aus allernächster Nähe an.

Das WWE Universum will Lana. Brie Bella hingegen dürfte eine Zeit lang genug von ihr haben. Zunächst brachte die Rassige Russin die ehemalige Divas Championesse und Alicia Fox durch ihre bloße Anwesenheit beim Match aus dem Konzept und als sie dann auch noch aktiv ins Geschehen eingriff, ermöglichte Lana die matchentscheidende Teamaktion von Naomi & Tamina gegen Brie. Alicia Fox wollte das Eingreifen Lanas anschließend zwar vergelten, doch auch sie wurde niedergestreckt – mit einem doppelten Superkick von Team B.A.D.

 

Die Usos besiegten Bo Dallas & Adam Rose

The Usos vs. The Social Outcasts: Raw, 14. März 2016

Jimmy & Jey Uso treffen bei Raw auf die Social Outcasts. Die Dudley Boyz verfolgen das Geschehen vom Kommentatorenpult aus.

Gute Nachricht für die Social Outcasts: Bei Burger King gibt es gratis Grilled Dogs für sie. Schlechte nachricht für die Social Outcasts: Die Usos fertigten Bo Dallas & Adam Rose mit einem Hagel aus Superkicks ab, trotz der Anwesenheit der Dudleys am Kommentatorenpult. Zugegeben die Outcasts schlugen sich wacker, doch die feurigen Samoaner zündeten schnell den Nachbrenner, verteilten Superkicks in Serie und fertigten Bo Dallas mit dem Big Splash ab. Dabei ließen sie die Dudleys nicht aus den Augen, denn so kurz vor WrestleMania kann man nicht vorsichtig genug sein.

 

WWE World Heavyweight Champion Triple H besiegte Dolph Ziggler

Und auf einmal brach das Internet zusammen: Triple H besiegte nicht nur Dolph Ziggler, um dem Showoff den Blanko-Scheck für ein WrestleMania-Match seiner Wahl wieder zu entreißen – nach dem Match kehrte Roman Reigns überraschend zurück, entfesselte die Hölle auf Erden für The Game und positionierte sich unmissverständlich als möglicher Thronräuber, der den King of Kings bei WrestleMania 32 stürzen will. Um ehrlich zu sein war das erste RAW-Match von Triple H seit drei Jahren von Beginn an eine harte Angelegenheit: Ziggler Mix aus Explosivität und Mattenwrestling führten ihn zu einem Famouser, einem großen DDT und einem Superkick, bevor Triple H ein Pedigree aus dem Nichts gelang, nach dem er den Showoff pinnen konnte.

Auftritt, Roman Reigns. Rücksichtslos und unaufhaltsam ging der Big Dog auf den Mann los, der ihn vor wenigen Wochen ins Krankenhaus geprügelt hatte. Reigns trib Triple H durch die gesamte Arena vor sich her und brachte dem Champion sogar eine klaffende platzwunde am Kopf bei. Auf seinem Rachefeldzug stieß Reigns sogar Ringrichter und Sicherheitskräfte, die den Wahnsinn stoppen wollten, zu Boden. Erst, nachdem er einen TV-Monitor auf dem Rücken HHH´s zerstört und die Usos, Jack Swagger und Mark Henry ihn zur Räson gebracht hatten, beendete Reigns sein Werk der Zerstörung.

Roman Reigns kehrt zurück und legt sich mit Triple H an: Raw, 14. März 2016

Roman Reigns ist zurück – und schreckt nicht davor zurück, sich abermals mit der Autorität anzulegen. Eine zertrümmerte Nase hält den “Big Dog“ schließlich nicht auf!

 

Neville besiegte Chris Jericho durch Disqualifikation

Neville vs. Chris Jericho: Raw, March 14, 2016

Neville und Chris Jericho treffen bei Raw aufeinander.

Diese ganze Sache mit AJ Styles geht Chris Jericho anscheinend mehr unter die Haut, als irgendjemand vermutet hätte. Der Ayatollah of Rock´n´Rolla hatte nicht nur Schaum vor dem Mund, als er The Phenomenal One beleidigte, Jericho war auch im Match gegen Neville derart aufgebracht, dass er den Offiziellen schubste und umgehend disqualifiziert wurde. Doch auch die Niederlage gegen den Mann, den die Schwerkraft vergaß, hielt Jericho nicht davon ab, weiter sein verbales Gift gegen AJ Styles zu verspritzen... bis dieser zum Ring stürmte und einen seiner „Phenomenal Forearms“ in Jerichos Gesicht platzierte. Und jetzt alle: A-J-STYYYY-LES!

 

Der Undertaker konfrontierte Mr. McMahon und Shane McMahon

Drei Wochen vor WrestleMania standen sich zum ersten Mal die drei Protagonisten im Kampf um die Zukunft von Monday Night RAW im Ring gegenüber – Shane McMahon, Mr. McMahon und der Undertaker. Die Atmosphäre war zum Zerreißen gespannt, besonders als Shane McMahon andeutete, dass der Undertaker nur eine Marionette des WWE Präsidenten sei. Plötzlich schlug das Phänomen zu, doch Shane wusste sich durchaus gegen den Dämon aus dem Death Valley zu wehren. Zumindest so lange, bis Mr. McMahon eingriff und Shane direkt in einen Chokeslam des Undertakers stieß. Mr. McMahon selbst entkam nur knapp dem Sensenmann von WWE und auch, wenn er RAW mit einem Lächeln verließt, so schien es, als haben die McMahons mit ihren Ränkespielen den Drachen geweckt... den großen, toten Drachen, vor dem niemand sicher ist.

Mitwirkende Superstars