WWE Raw – Ergebnisse vom 8. Dezember 2014: Ziggler, Reigns und Mizdow holen sich Slammy-Gold und John Cena muss schwer einstecken

WWE Raw –  Ergebnisse vom 8. Dezember 2014: Ziggler, Reigns und Mizdow holen sich Slammy-Gold und John Cena muss schwer einstecken

Seth Rollins besiegte Dolph Ziggler, Sting holte sich den Slammy Award für den „This is Awesome!“-Moment des Jahres

Dolph Ziggler vs. Seth Rollins: Raw, December 8, 2014

The Showoff goes up against Mr. Money in the Bank in this explosive Raw clash.

GREENVILLE, S.C. — Kein Zweifel! Stings WWE-Debüt war fantastisch und dieser Moment wurde völlig verdient mit einem Slammy gekrönt. Nicht ganz so gut lief es für Dolph Ziggler, der im Eröffnungsmatch von Raw gegen Seth Rollins verlor. Der Lauf des Showoffs nahm ein abruptes Ende gestoppt, als von außen in das Match eingriffen wurde. Man kann durchaus sagen, dass Ziggler das Match nach einem Backdrop vom obersten Seil fast schon eingetütet hatte.  

Ansehen:  Rollins stiehlt Zigglers Thunder

J&J Security lauerten am Ring und hatten einen Plan. Der ehemalige Intercontinental- Champion wurde vom obersten Seil geworfen und fing sich sofort einen Curb Stomp von Mr. Money in the Bank. Der siegreiche Rollins streute anschließend noch Salz in die Wunden des WWE-Universums, als er den Slammy-Gastgeber Seth Green verscheuchte und den für Sting gedachten Slammy stellvertretend für den ehemaligen WCW-Champion annahm.

Komplette Liste der Slammy Gewinner |  Fotos der Sieger

Kofi Kingston besiegte Stardust; Der Ultimate Warrior bekam posthum den Slammy für die überraschendste Rückkehr des Jahres

Kofi Kingston vs. Stardust: Raw, Dec. 8, 2014: Raw, December 8, 2014

The Dreadlocked Dynamo squares off against the intergalactic Stardust.

Die lang ersehnte Rückkehr des Ultimate Warrior war Slammy-würdig (sie wurde übrigens von einem zurückkehrenden John Laurinaitis präsentiert). Das WWE-Universum hatte jahrelang geduldig auf diesen Superstar gewartet. Gold & Stardust müssen hingegen weiterhin warten. Das Versprechen, Dunkelheit über „The New Day“ zu bringen, erfüllte sich nicht. Die Schlacht der Worte scheint zwischen Gold & Stardust und der neuen Verbindung aus klugen, athletischen Freunden zu eskalieren. Der bösartige Stardust scheiterte in Raw auf seinem Weg zum Sieg an einer Straßensperre namens Kofi Kingston. 

Ansehen:  Big Johnny ehrt den Warrior |  Stardust verliert gegen Kofi

Der Sieg kam trotz schwieriger Bedingungen zustande. Stardust hatte den Dynamo mit den Dreadlocks auf dem Präsentierteller, ließ sich aber zu viel Zeit und der ehemalige Intercontinental-Champion gab die entsprechende Antwort. Kingston zündete seine Triebwerke, punktete gegen Stardust mit einem Boom Drop und traf mit seinen Knien die Brust seines Gegners. Am Ende machte ein sehr hoher Crossbody den Unterschied. 


Natalya besiegte die NXT-Damen-Championesse Charlotte

Natalya vs. Charlotte: Raw, December 8, 2014

In an NXT TakeOver rematch, Natalya takes on the daughter of Ric Flair, Charlotte!

Vor sieben Monaten unterlag Natalya der NXT-Damen-Championesse Charlotte in einem wahren Klassiker. Über ein halbes Jahr Frust, Vorbereitung und Warterei bis zu einer neuen Chance auf ein Match gegen die Königin von NXT… und was kam heraus? Natalya gelang endlich ein Sieg, als die beiden Diven ihre Rivalität in Raw wieder aufleben ließen – ein Vorgeschmack auf NXT Takeover: R Evolution. 

Fotos:  Diven Rückmatch kommt zu Raw

Diese Konfrontation war nicht ganz so intensiv wie die erste Begegnung der beiden. Trotzdem verschwendeten sie keine Zeit und fingen dort an, wo sie aufgehört hatten. Charlotte befeuerte ihre Gegnerin mit Chops und Natalya konterte mit ihren typischen Aufgabegriffen. Am Ende war es eine Entscheidung mit hoher Geschwindigkeit. Der Figure-Four-Leglock von Charlotte – mit dem sie Natalyas Sharpshooter ausgekontert hatte – mündete in ein Cover und bedeutete den Sieg für die Queen of Harts.

Brock Lesnar gewann den Slammy für den schockierendsten Moment des Jahres, Dean Ambrose attackierte Bray Wyatt

Dean Ambrose überrascht Bray Wyatt aus einem Krankenwagen heraus: Raw, 8. Dezember 2014

Nicht einmal eine Nackenverletzung kann den Lunatic Fringe davon abhalten bei WWE TLC gegen Bray Wyatt Wiedergutmachung einzufordern.

Wie wäre es mit ein paar echten Schockern? Zuerst bekam Brock Lesnar den dritten Slammy des Abends für den schockierendsten Moment des Jahres, als er die niederlagenlose Serie des Undertaker bei WrestleMania beendete. Dann erschien Dean Ambrose, der bei SmackDown die Halle auf einer Trage verlassen musste. Er kam mit Tischen, Leitern und Stühlen zu Raw. Während Bray Wyatt den Krieg der Worte fortsetzte, setzte Ambrose alles daran, den Verschlinger der Welten so zu zerstören, wie dessen Schaukelstuhl. Er schlug Wyatt zweimal mit einem stählernen Stuhl ins Gesicht und versprach weitere Schmerzen bei WWE TLC: Tables, Ladders and Chairs … and Stairs.

AJ Lee wurde zur Diva des Jahres gekrönt

Diva of the Year: 2014 Slammy Award Presentation

Find out who took home the 2014 WWE Slammy Award for Diva of the Year.

Die Abteilung der Diven hat sich im Jahr 2014 enorm entwickelt. Deswegen wirkte es äußerst passend, dass man die Frau ehrte, die dafür hauptverantwortlich ist: AJ Lee. Die ehemalige Diven-Championesse äußerte nicht nur ihren Respekt für die Diven der Zukunft – die NXT-Talente Sasha Banks, Bayley und Charlotte – sondern versprach auch, dass sie sich ihren Titel von Nikki Bella zurückholen werde, um ihre Regentschaft als „Königin“ fortzusetzen. 

Erick Rowan besiegte den Intercontinental-Champion Luke Harper durch Disqualifikation

Erick Rowan vs. Luke Harper: Raw, December 8, 2014

The Wyatt Family implodes as longtime allies Erick Rowan and Luke Harper go one-on-one on Raw.

Jeder weiß, dass es in Kämpfen zwischen Brüdern keine Regeln gibt. Dies galt auch für das Aufeinandertreffen zwischen Erick Rowan und Luke Harper. Einst waren sie unter der Obhut von Bray Wyatt unzertrennlich, nun stiegen sie miteinander in den Ring. 

Fotos:  Harper und Rowan gehen auf die Bretter

Der offizielle Sieger des Matches war Rowan, aber nicht nur das Ergebnis ließ ihn wie einen Gewinner aussehen. Ein Comeback des Riesen mit der Schafsmaske wurde vom Intercontinental-Champion unterbrochen. Harper knallte Rowan eine Leiter an den Kopf und wurde disqualifiziert. Das hochintelligente Genie feuerte jedoch zurück und traf den Kiefer von Harper mit seinem Unterarm. Dann schmiss er die Leiter in das Gesicht seines ehemaligen Familienmitglieds. 

Damien Mizdow gewann den Slammy für den „LOL“-Moment des Jahres, der U.S.-Champion Rusev wandte sich an Jack Swagger

Jack Swagger attempts to break Rusev's ankle: Raw, December 8, 2014

The fired-up Real American shows no mercy against The Super Athlete.

Damien Mizdow – der Gewinner des „LOL“-Moments des Jahres – brachte das WWE-Universum dazu, sich vor Lachen am Boden zu kugeln. Bis The Miz die Rede seines Partners unterbrach! Als Jack Swagger dann Rusev in die Mangel nahm, kugelte sich der Superathlet vor Schmerzen. Während der United-States-Champion und Lana eine weitere Breitseite an Beleidigungen gegen die USA abfeuerten, stürmte Swagger zum Ring. Er hatte Rache für seinen Manager Zeb Colter im Sinn und die Chance auf den United-States-Champion-Titel in sechs Tagen vor Augen. Das alte Sprichwort „wie du mir, so ich dir" bewahrheitete sich wieder einmal und Swagger sprang für sein Land in die Bresche. Es gab eine Revanche für die Attacken auf Colter, als Swagger den Fuß des Russen im Patriot Lock verdrehte. Eine ganze Schar an Offiziellen war schließlich nötig, um Rusev aus den Fängen Swaggers zu befreien. 

Die Usos & Ryback besiegten Kane & die WWE-Tag-Team-Champions The Miz & Damien Mizdow

Ryback & The Usos vs. Kane, The Miz & Damien Mizdow: Raw, December 8, 2014

The Big Guy teams with Jimmy & Jey Uso to take on Kane and the WWE Tag Team Champions.

Die Hingabe, mit der Damien Mizdow seinem Handwerk nachgeht, ist grenzenlos. Der frischgebackene Slammy-Gewinner brachte seine Stunt-Double-Künste auf ein völlig neues Niveau. Im sechs-Mann-Tag-Team-Match flog er in Raw synchron mit seinem Mentor und Partner The Miz durch den Ring. Als Miz einen Suplex einsteckte, kassierte auch Mizdow einen Suplex. Als Miz über die Seile flog, stürzte Mizdow hinterher. Und als The Miz verlor, unterlag auch Sandow. 

Ansehen:  Seth Green dreht eine Siegesrunde mit The Usos

Man kann jedoch nicht behaupten, dass die beiden Mizzes — zusammen mit Kane — gegen ein unbekanntes Trio unterlagen. Ihre Gegner, Ryback & die Usos, verhinderten jeden Angriffsschwung der drei Superstars. Am Ende sprang Jey Uso über das oberste Seil, um Kane auszuschalten. Ryback sorgte mit dem Shell Shocked dafür, dass The Miz liegen blieb. 

Team Cena gegen Team Authority wurde zum Match des Jahres gewählt, AJ Lee besiegte Summer Rae

Match of the Year: 2014 Slammy Award Presentation

Find out who took home the 2014 WWE Slammy Award for Match of the Year.

Als Diva des Jahres 2014 hat AJ Lee die Weichen für ein Knaller-Jahr 2015 gelegt. Nachdem sie ihren Slammy erhalten hatte, fuhr sie einen deutlichen Sieg über Summer Rae ein. Vielleicht lag es an den Respektlosigkeiten von Summer Rae, dass AJ einen Gang höher schaltete. Eine starke Anfangsphase endete Sekunden später im Black Widow. 

Fotos:  Black Widow schlägt Summer

Während AJ auf ihren Slammy-Sieg aufbauen will, möchte auch Dolph Ziggler seinen Status ausbauen. Er nahm den „Match of the Year“- Slammy für das Duell zwischen Team Cena und Team Authority entgegen. Der Angeber bedankte sich beim WWE-Universum für die Unterstützung und widmete den Pokal den Fans. 

Chris Jericho bekam den Slammy für den extremsten Moment des Jahres

Extreme Moment of the Year: 2014 Slammy Award Presentation

Find out who took home the 2014 WWE Slammy Award for Extreme Moment of the Year.

Chris Jericho ist wahrlich kein Unbekannter, wenn es um extreme Situationen geht. Der ehemalige einstimmige WWE-Champion gewann den Slammy für den extremsten Moment des Jahres für seinen Crossbody vom Stahlkäfig gegen Bray Wyatt. Rob Van Dam präsentierte das Ganze. Doch das Rampenlicht wurde von Fandango gestohlen, der die Chance ergriff, um Jericho à la WrestleMania 29 zu übertrumpfen. Der grazile Superstar tanzte mit dem Slammy davon. 

Roman Reigns wurde zum Superstar des Jahres gewählt

Superstar of the Year: 2014 Slammy Award Presentation

Find out who took home the 2014 WWE Slammy Award for Superstar of the Year.

Wenn der große Hund in den Hinterhof zurückkehrt, dann hat er einen goldenen Knochen dabei. Roman Reigns ist der Superstar des Jahres 2014. Er überholte John Cena, Bray Wyatt, Daniel Bryan, Brock Lesnar und seine ehemaligen Weggefährten vom Shield: Dean Ambrose und Seth Rollins. Der ehemalige WWE-Tag-Team-Champion kehrte zu Raw zurück, um den Slammy entgegenzunehmen. Er richtete ein paar Worte an Cena, Lesnar, Triple H, Mr. McMahon und jeden, der einen Gegner sucht. Ganz einfach… Reigns will auf der Erfolgsleiter nach oben klettern und es ist ihm egal, wen er von den Sprossen stoßen muss. 

John Cena besiegte The Big Show durch Disqualifikation

John Cena vs. Big Show: Raw, December 8, 2014

The Cenation leader takes on the man who betrayed him at Survivor Series, Big Show.

Einer hat Tische vor sich, der andere Ringtreppen und im Hauptmatch von Raw trafen John Cena und The Big Show in einer gigantischen Schlacht aufeinander. Was zunächst nach einem Überraschungssieg für Cena aussah – er hatte Big Show mit einem Sleeperhold niedergerungen und konterte einen Chokeslam mit dem Attitude Adjustment – wurde zu einer wilden Prügelei. Seth Rollins griff ein, worauf auch Dolph Ziggler, Big Show, Erick Rowan, Ryback, Luke Harper und Kane mitmischten. Als sich der Staub verzog, hatte Rollins wieder das letzte Wort. Es setzte erneut eine Triple Powerbomb gegen den Cenation-Anführer. Dieses Mal durch das Kommentatoren Pult. Wenn dies am Sonntag wieder geschieht, dann ist Cenas Zeit als Herausforderer Nummer eins vorbei. 

WWE Shows Neueste Ergebnisse

Alle Shows ansehen