-

Zeit und Ort

Montag, Sep 4 | 15:00

Wo es läuft

Holt Euch das Network

Mae Young Classic Ergebnisse : Alle Details

 

Abbey Laith besiegte Rachel Evers in einem Zweitrunden-Match

Rachel Evers vs. Abbey Laith - Zweitrunden-Match: Mae Young Classic, 4. September 2017

Knallharte Abbey Laith trifft auf Champion-Powerlifterin Rachel Evers.

ORLANDO, Florida — Abbey Laith und Rachel Evers zog alle Register, um in der Mae Young Classic eine Runde weiterzuziehen. Nachdem die beiden kompromisslosen Gegnerinnen sich gegenseitig mit simultanen Axe Kicks umnieteten, drehte das WWE Universum durch und zeigte ihre Werschätzung für die Action mit einem “Women’s Wrestling”-Chant.

Obwohl Evers ihre Gegnerin Laith mit dem vielleicht mächtigsten Move des ganzen Matchs erwischte – ein atemberaubender Powerslam vom obersten Seil – zauderte der Youngster an ihrer Attacke anzuknüpfen. Das bedeutete ihr Verderben, denn die erfahrenere Laith überraschte den Schützling von Lance Storm mit einer Powerbomb und faltete sie mit dem Alligator Clutch zusammen. Die zweite Runde in folge benutze Laith Mae Youngs berühmten Finisher zum Sieg, doch wird sie ihr Momentum beibehalten können wenn sie im Viertelfinale auf die Gewinnerin aus Princesa Sugehit vs. Mercedes Martinez trifft?

 

Piper Niven besiegte Serena Deeb in einem Zweitrunden-Match

Piper Niven vs. Serena Deeb - Zweitrunden-Match: Mae Young Classic, 4. September 2017

Serena Deeb suchte nach einem Weg die größere Piper Neven auf die Matte zu bringen.

Serena Deeb holte sich einen persönlichen Sieg, aber auch einen professionelle, als sie aus ihrer zweijährigen Auszeit zurückkehrte, um die aggressive Vanessa Borne in der ersten Runde wegzufegen. Debb zeigt in ihrem Zweitrunden-Match gegen Piper Niven das gleiche Herzblut und die gleiche Entschlossenheit, doch es reichte nicht aus, um gegen eine der körperlich stärksten Athletinnen des Classics zu bestehen.

Der ehemalige SmackDown Superstar bündelte ihre Kraft und versuchte ihre größere Gegnerin von den Beinen zu fegen. Ihre Versuche Niven für einen Bodyslam hochzuheben und später zu einem Fireman’s Carry, richtete mehr Schaden als Nutzen an und obwohl sie Nivens mächtigem Splash vom obersten Seil ausweichen konnte, hatte sie keine Antwort parat als Niven sie schwunvoll für einen Michinoku Driver hochhob. Die Auswirkungen demolierten Deeb und ließen Niven aus Schottland einen Schritt näher an die Mae Young Classic Trophäe rücken.

 

Mercedes Martinez besiegte Princesa Sugehit in einem Zweitrunden-Match

Es gab keine Rookie-Fehler oder Schmetterlinge im Bauch (nur Schmetterlinge als maske) als die beiden erfahrensten Teilnehmerinnen, Princesa Sugehit und Mercedes Martinez, aufeinandertrafen. Während die Mae Young Classic, vielleicht die letzte Chance für beide Frauen ihre Spuren auf einer Bühne dieser Größe zu hinterlassen, gab keine von beiden kampflos auf und keine von beiden zeigte auch nur einen Hauch von Nervosität.

Doch dann erschütterte Matinez die Luchadora – die mit einem von Wonder Woman inspirierten Outfit bekleidet war– mit Schlägen. Martinez, die WWE Hall of Famer Eddie Guerrero als eine ihrer Inspirationen nennt, legte mit einer Three Amigos-ähnlichen Kombination aus zwei Suplexen und einem Rope-Hang Spinning Neckbreaker zum knapp verpassten Pinfall los.

Sugehit schlug mit einem Tornado DDT zurück, doch die draufgängerische, nüchterne Martinez bereitete Sugehits Versuchen mit einem Kick ein jähes Ende, um sie dann in einen Fisherman Buster zu nehmen und den Pinfall zu erzielen. Martinez blickt nun Abbey Laith im Viertelfinale entgegen.

 

Kairi Sane besiegte Bianca Belair in einem Zweitrunden-Match

Kairi Sane vs. Bianca Belair - Zweitrunden-Match: Mae Young Classic, 4. September 2017

Die Japanerin Kairi Sane trifft auf die elitäre Athletin Bianca Belair.

Die meisten Rookies würden nicht so frech wie Bianca Belair in ihr Match gegen eine erfahrene und umjubelte Kairi Sane aus Japan stürmen. Doch die meisten Rookies besitzen auch nicht die unwirkliche Athletik der selbsternannten “EST of NXT”.

Genetische Bestie oder nicht, Belair konnte “The Pirate Princess” mit ihren Kopfspielen nicht einschüchtern, nicht einmal als sie Sane einen Kuss zuflogen ließ. Statt sich von Belairs Mätzchen nervös machen zu lassen, spielte sie mit und tat so als fange sie Sanes imaginären Kuss, warf ihn auf die Matte und stampfte mit beiden Füßen darauf herum.

Sane griff dann ihre größere und stärkere Gegnerin an, doch Belair schüttelte die Attacke ab, bevor sie mit ihrem gefürchteten (und kontroversen) Hair Whip angriff, den sie immer wieder und mit tiefgreifendem Effekt nutzte, was eine tobende Reaktion aus dem WWE Universum hervorrief.

Unbeeindruckt von der Entrüstung der WWE Fans, machte Belair damit weiter die beliebte Sane zu quälen, mit Aufgabegriffen und sogar mit einem bildschönen 450 Splash. Doch irgendwie konnte Sane den Angriff überstehen und sich beim Anzählen von zweieinhalb befreien.

Die Pirate Princess entging einer unmittelbar folgenden Schulterattacke von Belair und ergriff ihre Chance, indem sie eine kranke Backfist abfeuerte, um dann mit ihrem Diving Elbow durch die Luft zu segeln und sich den Platz im Viertelfinale zu sichern, wo sie gegen die Gewinnerin aus dem Match Dakota Kai vs. Rhea Ripley treffen wird.