Date and location

Freitag, Apr 27 | 18:00

King Abdullah Sports City Stadium
Jeddah, Saudi Arabia

Wo es läuft

Get the WWE Network

When to watch

Freitag, Apr 27 | 18:00

The Undertaker besiegte Rusev in einem Casket Match

The Undertaker besiegte Rusev in einem Casket Match

DSCHIDDA, SAUDI ARABIEN – Wie sich herausstellt, hätte Lana doch ihrem ersten Instinkt vertrauen sollen.

Nachdem sie sich zunächst geweigert hatte, Rusev zu erlauben, sich dem Undertaker in einem Casket Match (Sarg-Match) zu stellen, änderte die Rassige Russin ihre Meinung vor wenigen Wochen und Rusev kippte heute morgen Benzin ins Feuer, als er twitterte, dass er den Deadman in Dschidda (Jeddah) beerdigen würde. Diese freche Entscheidung führte zu einem katastrophalen Rusev Day für den Super Athlet, als er im ersten Casket Match des Sensenmannes seit einem Jahrzehnt dem Undertaker zum Opfer fiel.

Der Undertaker vermasselt Rusev Day mit einem brutalen Leg-Drop von der Ringumrandung: Greatest Royal Rumble (WWE Network Exclusive)

Der Undertaker trifft Rusev während seines Casket Matchs beim Greatest Royal Rumble Event mit einem Leg Drop. Mit freundlicher Genehmigung des preisgekrönten WWE Network.

Es ist schwer, sich ein schwierigeres Szenario vorzustellen, als gegen The Phenom in seinem Spezialmatch anzutreten, wo der einzige Weg zum Sieg darin besteht, den Gegner so weit zu schwächen, dass man ihn in einen Sarg legen und den Deckel schließen kann. So ist es nicht verwunderlich, dass Rusev zögerte, das Heft in die Hand zu nehmen, da er die ersten Momente außerhalb des Rings verbrachte. Der Undertaker war nicht bereit, ihn einfach davonkommen zu lassen, jagte ihn und prügelte auf ihn ein.

Aus einem dominanten Sieg gegen John Cena Anfang des Monats bei WrestleMania 34 kommend, war der  Undertaker vor dem Publikum eines ausverkauften Sports City Stadium in bewährter Form und traf Rusev mit dem Leg-Drop auf der Ringumrandung. Rusev behielt seine Nerven, das muss man ihm zurechnen, als die Schlacht weiterging. Aiden English verhinderte den ersten Versuch des Deadman, Rusev in den Sarg zu sperren und gab dem Super Athlete die Möglichkeit, sich zu wehren. Er besiegte sogar den Dämon aus dem Death Valley mit der Accolade  und forderte den Ringrichter auf, den Sarg zu öffnen. Als er sich jedoch umdrehte, war der  Deadman auferstanden und nach einem brutalen Schlagabtausch verpasste  der Undertaker Rusev den Chokeslam und rollte ihn in den Sarg.

English versuchte erneut, den Undertaker daran zu hindern, den Job zu beenden, aber er wurde mit einem eigenen Chokeslam und einem Tombstone dafür belohnt. Der Undertaker legte dann Englisch in den Sarg neben Rusev und schloss den Deckel, um mit einer Doppelbestattung seinen Sieg zu festigen. Rusev Day oder nicht, The Phenom ließ sich nicht mit seinen eigenen Waffen schlagen und bei der historischen Greatest Royal Rumble Großveranstaltung, erhielt der Friedhof des Undertaker einen neuen Grabstein hinzu.
 

DSCHIDDA, SAUDI ARABIEN – Wie sich herausstellt, hätte Lana doch ihrem ersten Instinkt vertrauen sollen.

Nachdem sie sich zunächst geweigert hatte, Rusev zu erlauben, sich dem Undertaker in einem Casket Match (Sarg-Match) zu stellen, änderte die Rassige Russin ihre Meinung vor wenigen Wochen und Rusev kippte heute morgen Benzin ins Feuer, als er twitterte, dass er den Deadman in Dschidda (Jeddah) beerdigen würde. Diese freche Entscheidung führte zu einem katastrophalen Rusev Day für den Super Athlet, als er im ersten Casket Match des Sensenmannes seit einem Jahrzehnt dem Undertaker zum Opfer fiel.

Der Undertaker vermasselt Rusev Day mit einem brutalen Leg-Drop von der Ringumrandung: Greatest Royal Rumble (WWE Network Exclusive)

Der Undertaker trifft Rusev während seines Casket Matchs beim Greatest Royal Rumble Event mit einem Leg Drop. Mit freundlicher Genehmigung des preisgekrönten WWE Network.

Es ist schwer, sich ein schwierigeres Szenario vorzustellen, als gegen The Phenom in seinem Spezialmatch anzutreten, wo der einzige Weg zum Sieg darin besteht, den Gegner so weit zu schwächen, dass man ihn in einen Sarg legen und den Deckel schließen kann. So ist es nicht verwunderlich, dass Rusev zögerte, das Heft in die Hand zu nehmen, da er die ersten Momente außerhalb des Rings verbrachte. Der Undertaker war nicht bereit, ihn einfach davonkommen zu lassen, jagte ihn und prügelte auf ihn ein.

Aus einem dominanten Sieg gegen John Cena Anfang des Monats bei WrestleMania 34 kommend, war der  Undertaker vor dem Publikum eines ausverkauften Sports City Stadium in bewährter Form und traf Rusev mit dem Leg-Drop auf der Ringumrandung. Rusev behielt seine Nerven, das muss man ihm zurechnen, als die Schlacht weiterging. Aiden English verhinderte den ersten Versuch des Deadman, Rusev in den Sarg zu sperren und gab dem Super Athlete die Möglichkeit, sich zu wehren. Er besiegte sogar den Dämon aus dem Death Valley mit der Accolade  und forderte den Ringrichter auf, den Sarg zu öffnen. Als er sich jedoch umdrehte, war der  Deadman auferstanden und nach einem brutalen Schlagabtausch verpasste  der Undertaker Rusev den Chokeslam und rollte ihn in den Sarg.

English versuchte erneut, den Undertaker daran zu hindern, den Job zu beenden, aber er wurde mit einem eigenen Chokeslam und einem Tombstone dafür belohnt. Der Undertaker legte dann Englisch in den Sarg neben Rusev und schloss den Deckel, um mit einer Doppelbestattung seinen Sieg zu festigen. Rusev Day oder nicht, The Phenom ließ sich nicht mit seinen eigenen Waffen schlagen und bei der historischen Greatest Royal Rumble Großveranstaltung, erhielt der Friedhof des Undertaker einen neuen Grabstein hinzu.