WWE Women's Champion Charlotte hat zweimal Hilfe benötigt, um Natalya zu bezwingen: einmal von Ric Flair bei Raw und einmal von Flairs Ringrichter-Doppelgänger Charles Robinson bei WWE Payback, der das Zeichen für die Ringglocke gab, bevor Charlotte abklopfen konnte und damit den "Chicago Screwjob" von 2016 verursachte. Bei Extreme Rules wird die Championesse Natalya zur Aufgabe zwingen müssen, um in den Genuss eines solchen Luxus zu kommen, denn dieses dritte Match ist ein Aufgabematch ohne Schnörkel, wobei Flair vor einer Einmischung ausgesperrt werden wird. Der erste Superstar, der den anderen zum Abklopfen bringt wird zum Sieger gekürt.

Diese Aufgabe scheint für Charlotte eine schier unüberwindbare zu sein. Nicht weil sie ein Match nicht auch fair gewinnen kann – sie hat Natalya in ihrer ersten Konfrontation um den NXT Women's Championtitel in 2014 gepinnt – doch nun, als Champion, hat das junge Ausnahmetalent immer mehr auf das "Training" ihres Vaters gestützt (z.B. Einmischung), um den Titel zu behalten.

Um das Ganze noch härter zu machen, hat Shane McMahon in der letzten Raw Ausgabe vor Extreme Rules eine Klausel hinzugefügt: Wenn Ric Flair in irgendeiner Form am Ring erscheint und eingreift, verliert Charlotte automatisch den WWE Women’s Championshiptitel!

Charlotte macht reinen Tisch über Charles Robinson: Raw, 2. Mai 2016

WWE Women’s Champion Charlotte und ihr Vater Ric Flair sprechen über die Kontroverse bei WWE Payback. Natalya hat ihre ganz eigene Antwort auf den “Chicago Screwjob“.

All das ist eine willkommene Entwicklung für Natalya, doch angesichts von Charlottes Hilfesystem (oder dessen Fehlen) ist die Frage, ob die Queen of Harts die Aufgabe meistern kann - im doppelten Sinne. Trotz aller Behauptungen jede Frau auf der Welt in einem fairen Match besiegen zu können, hat Natalya das gegen Charlotte noch nicht geschafft, wenn die Karten auf dem Tisch lagen. Sie und ihr Onkel Bret Hart haben die Flairs bei WWE Payback in zwei Sharpshooter genommen und das hat Spaß gemacht, aber es hat nicht den Trophäenschrank gefüllt und es ist vorstellbar, dass Natalya sich wieder ganz hinten anstellen muss, wenn sie am 22. Mai den Kürzeren zieht.

WWE Network: Natalya vs. Charlotte - WWE Women's Titlel Match: WWE Payback 2016

Natalya oder Charlotte – wer verlässt WWE Payback als WWE Women's Champion? Nicht nur das WWE-Universum sieht gespannt zu, sondern auch die beiden WWE Hall of Famer Bret "The Hitman" Hart und Ric Flair, die beide direkt am Ring stehen.

Doch als die Tochter von WWE Prominenz ist Natalya immer für einen Fight zu haben. Gebt ihr einen Ring, um anzutreten und einen Gegner, den es zur Aufgabe zu zwingen gilt und sie hat eine Chance. Was Charlotte angeht? Nun, sie ist ebenfalls die Tochter von WWE Prominenz, doch sie war zufrieden damit in den letzten Monaten Papas kleines Mädchen zu spielen, als sie sich hinter den Einmischungen ihres Vaters versteckte. Bei Extreme Rules muss sie erwachsen werden oder aufgeben.

Seht Euch die Schlacht des Figure-Eight Leglock vs. Sharpshooter bei WWE Extreme Rules an, in der Nacht vom 22. auf den 23. Mai auf dem preisgekrönten WWE Network.

WWE Women's Champion Charlotte hat zweimal Hilfe benötigt, um Natalya zu bezwingen: einmal von Ric Flair bei Raw und einmal von Flairs Ringrichter-Doppelgänger Charles Robinson bei WWE Payback, der das Zeichen für die Ringglocke gab, bevor Charlotte abklopfen konnte und damit den "Chicago Screwjob" von 2016 verursachte. Bei Extreme Rules wird die Championesse Natalya zur Aufgabe zwingen müssen, um in den Genuss eines solchen Luxus zu kommen, denn dieses dritte Match ist ein Aufgabematch ohne Schnörkel, wobei Flair vor einer Einmischung ausgesperrt werden wird. Der erste Superstar, der den anderen zum Abklopfen bringt wird zum Sieger gekürt.

Diese Aufgabe scheint für Charlotte eine schier unüberwindbare zu sein. Nicht weil sie ein Match nicht auch fair gewinnen kann – sie hat Natalya in ihrer ersten Konfrontation um den NXT Women's Championtitel in 2014 gepinnt – doch nun, als Champion, hat das junge Ausnahmetalent immer mehr auf das "Training" ihres Vaters gestützt (z.B. Einmischung), um den Titel zu behalten.

Um das Ganze noch härter zu machen, hat Shane McMahon in der letzten Raw Ausgabe vor Extreme Rules eine Klausel hinzugefügt: Wenn Ric Flair in irgendeiner Form am Ring erscheint und eingreift, verliert Charlotte automatisch den WWE Women’s Championshiptitel!

Charlotte macht reinen Tisch über Charles Robinson: Raw, 2. Mai 2016

WWE Women’s Champion Charlotte und ihr Vater Ric Flair sprechen über die Kontroverse bei WWE Payback. Natalya hat ihre ganz eigene Antwort auf den “Chicago Screwjob“.

All das ist eine willkommene Entwicklung für Natalya, doch angesichts von Charlottes Hilfesystem (oder dessen Fehlen) ist die Frage, ob die Queen of Harts die Aufgabe meistern kann - im doppelten Sinne. Trotz aller Behauptungen jede Frau auf der Welt in einem fairen Match besiegen zu können, hat Natalya das gegen Charlotte noch nicht geschafft, wenn die Karten auf dem Tisch lagen. Sie und ihr Onkel Bret Hart haben die Flairs bei WWE Payback in zwei Sharpshooter genommen und das hat Spaß gemacht, aber es hat nicht den Trophäenschrank gefüllt und es ist vorstellbar, dass Natalya sich wieder ganz hinten anstellen muss, wenn sie am 22. Mai den Kürzeren zieht.

WWE Network: Natalya vs. Charlotte - WWE Women's Titlel Match: WWE Payback 2016

Natalya oder Charlotte – wer verlässt WWE Payback als WWE Women's Champion? Nicht nur das WWE-Universum sieht gespannt zu, sondern auch die beiden WWE Hall of Famer Bret "The Hitman" Hart und Ric Flair, die beide direkt am Ring stehen.

Doch als die Tochter von WWE Prominenz ist Natalya immer für einen Fight zu haben. Gebt ihr einen Ring, um anzutreten und einen Gegner, den es zur Aufgabe zu zwingen gilt und sie hat eine Chance. Was Charlotte angeht? Nun, sie ist ebenfalls die Tochter von WWE Prominenz, doch sie war zufrieden damit in den letzten Monaten Papas kleines Mädchen zu spielen, als sie sich hinter den Einmischungen ihres Vaters versteckte. Bei Extreme Rules muss sie erwachsen werden oder aufgeben.

Seht Euch die Schlacht des Figure-Eight Leglock vs. Sharpshooter bei WWE Extreme Rules an, in der Nacht vom 22. auf den 23. Mai auf dem preisgekrönten WWE Network.