Exklusives Interview: Goldberg spricht über WWE 2K17 und seinen WrestleMania Moment mit Brock Lesnar

Exklusives Interview: Goldberg spricht über WWE 2K17 und seinen WrestleMania Moment mit Brock Lesnar

Spiele zu spielen ist im WWE-Universum ein beliebter Zeitvertreib, ob für hinterhältige Superstars oder passionierte Zocker von 2Ks beliebter Serie an WWE Video Games.

Für Goldberg, aber, bieten Videospiele eine Chance einen überlebensgroßen Athleten wie er einer ist, einer neuen Ära von WWE-Fans näherzubringen. Seine Legende stützt sich auf einen Lebenslauf mit einer unerreichten 173-Matches Siegesserie zum Beginn seiner WCW Karriere und zwei World Heavyweight Championtitel Regentschaften. Seine Star-Power strahlt noch immer hell, angefeuert von seinem kometenhaften Aufstieg bei WCW und weiterem Erfolg bei WWE, erreicht in nur acht Jahren im Sports-Entertainment.

Nun da 2K ihn als den Vorbesteller Bonus-Charakter für WWE 2K17 vorgestellt hat, können sich Legionen von Fans fragen "Who's next", gegen wen der Mann, den man Goldberg nennt, als nächstes um virtuelle Großartigkeit antreten wird. Was Goldberg selbst betrifft, er hat kürzlich mit WWE.com über seine Arbeit mit 2K gesprochen, über seinen WrestleMania Showdown mit Brock Lesnar und darüber, ob er noch ein weiteres Match im Tank hat.

WWE.COM: Wie hast du herausgefunden, dass du von 2K als WWE 2K17 Exclusive ausgewählt wurdest? 

GOLDBERG: Ich habe einen Anruf bekommen. Es war etwas über das wir über mehrere Jahre immer wieder gesprochen hatten. Als Vater und Ex-Wrestler ist ein Traum für mich wahr geworden. Die Chance zu haben zurückzukommen und bei WWE 2K17 dabei zu sein, ist eine große Ehre. 

WWE.COM: Aus der Sicht eines Wrestlers, auf welchem Platz in der Liste deiner Erfolge steht es, einen eigenen Videospiele-Charakter zu bekommen?

GOLDBERG: Meine Erfahrung mit Videospielen ist weit entfernt von WWE 2K17. Habe ich jemals danach gestrebt diesen Charakter zu bekommen? Mensch, ich wollte einfach ein Held für Kinder sein. Ob als Charakter in einem Videospiel, in einem Film oder im TV, es ist eine Auszeichnung, für die ich sehr dankbar bin. Es ist einfach eine sehr coole Sache als Charakter bei WWE 2K17 dabei zu sein. Ob bei Nitro oder Halloween Havoc, mich als verfügbaren Charakter zu haben ... das ist eine Ehre.

WWE.COM: Eines der beliebten Features in der 2K Reihe von WWE Videospielen ist die Idee, dass du dein eigenes Traummatch gestalten kannst. Gibt es jemanden aus der Vergangenheit oder Gegenwart, bei dem du nichts gegen ein Treffen in einem Wrestling-Ring einzuwenden hättest?

GOLDBERG: Oh Mann, die Liste potentieller Opfer ist kilometerlang, gegen die ich nie die Chance hatte im Ring zu wrestlen, gegen die ich liebend gerne zum ersten Mal in WWE 2K17 antreten würde. Ich würde gerne gegen einen Bruiser Brody oder Andre the Giant aus der Vergangenheit wrestlen. Ich hatte einige langjährige Rivalitäten, ob mit Scott Steiner oder The nWo, oder [Rivalitäten] die ich nie hatte, wie ein "Stone Cold" Steve Austin oder Roman Reigns, der nicht einmal da war, als ich im Geschäft war.

WWE 2K17 Goldberg - exklusiver Vorbesteller-Trailer

'Who's next?' Der Mann, den sie Goldberg nennen kommt als Vorbesteller-Bonus zu WWE 2K17. Das beinhaltet zwei spielbare Charaktere aus seinen Tagen bei WWe und WCW, als auch zwei exklusive WCW Arenen.

WWE.COM: Fans die WWE 2K17 spielen können es auch individualisieren und sich in ihre Lieblingsarenen befördern. Hattest du einen Veranstaltungsort, den du als deine Heimarena bezeichnet hast?

GOLDBERG: Der Georgia Dome war mein Heimspiel, Brother. Das steht außer Frage. Ich habe dort mein erstes [American] Football Spiel als ein Atlanta Falcon gespielt. Ich habe auf dem Feld in der NFL eine Menge Geldstrafen bezahlt. Es bedeutete viel für mich dort wrestlen zu können, um so viele Fans zu einem WCW Monday Nitro zu bringen wie es die Falcons taten. Der Georgia Dome hat mich groß gemacht.

WWE.COM: Eine Menge Leute sehen dich als Einzelgänger. Aber eigentlich hattest du mit der Zeit einiges an Unterstützung. Gab es einige bedeutende Mentoren, die dir dabei geholfen haben Fuß zu fassen? 

GOLDBERG: Im Ring war "Diamond" Dallas Page wesentlich. "Sarge" DeWayne Bruce von WCW Power Plant, Kenny Kaos und Robbie Rage [von High Voltage], Yuji Nagata hatte einen wesentlichen Anteil an dem was ich tat. Bob Sapp, den ich ansehen konnte und herausfinden was ich nicht tun sollte. Curt Henning, The Steiner Brothers hatten einen absolut großen Einfluss auf mich, im Ring und außerhalb vom Ring. Kevin Nash prägte mich.

Der Georgia Dome war mein Heimspiel, Brother. ... Es bedeutete viel für mich dort wrestlen zu können, um so viele Fans zu einem WCW Monday Nitro zu bringen wie es die Falcons taten.

 

WWE.COM: Als du den Schritt zu WWE gemacht hast, wurdest du noch immer als Leitfigur bei WCW gesehen. Was hat dieser Schritt für dich bedeutet, als du zum ersten Mal auf das WWE-Universum getroffen bist?

GOLDBERG: Es war ein großer Sprung und es war sehr seltsam für mich. Ich meine, ich war der Bad Guy. Alle von WCW, wir waren der Feind. Es war eine sehr spärliche, strapaziöse, sehr schräge Situation, weil beide Seiten nichts mehr wollten, als die andere zu zerstören. Als wir zusammen kamen, gab es noch immer etwas dieser Dynamik. Es saß so tief in uns. Ich glaube man konnte nicht einfach mit den Fingern schnippen und es vergessen. Es gab eine Übergangsphase.

Was mich angeht, ich kannte nur WCW. Ich kannte nur die Erfahrungen, die ich bei WCW hatte. Das war das Wrestling-Business. Als ich mit anderen Situationen, anderen Philosophien oder Idealen oder Ausblicken konfrontiert wurde, war es fremd für mich.

WWE.COM: Siehst du deine Zeit bei WWE als Erfolg?

GOLDBERG: Hell yeah, sie war erfolgreich. Ich wurde bezahlt und ich habe den Leuten ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, also denke ich nicht, dass man davon sprechen kann, dass es kein Erfolg war, beim besten Willen nicht. Letztendlich verließ ich WrestleMania mit in die Luft gerissenen Händen, nachdem ich Brock Lesnar geschlagen hatte... ich würde sagen das war eine ziemlich erfolgreiche Zeit.

WWE.COM: Wie denkst du über dein Match mit Brock Lesnar als dein, bis heute, letztes Match bei WWE.

GOLDBERG: Wir waren von Beginn an in einer verzwickten Situation. Was unter Umständen das brutalste und intensivste Match hätte werden können, das WWE oder irgendein Wrestling-Ring je gesehen hat, ohne Einschränkung, das Potential für dieses Match wurde nicht im Ansatz erreicht. Die Leute wussten, dass wir beide gehen würden, also was habt ihr erwartet? Ich hätte ähnlich reagiert wie die Fans. Ich gebe ihnen nicht die geringste Schuld.

Es gab einige gute Momente von dem Match. Jedesmal wenn ich mit Brock Lesnar in den Ring gerate, in die direkte Konfrontation und Spaß habe... Ich bin ein Athlet, Bro. Das ist es was ich bis zum Tag meines Todes tue. Ich werde dieser Typ sein.

Ich bin ein Athlet. Das ist es was ich bis zum Tag meines Todes tue. Ich werde dieser Typ sein..

 

WWE.COM: Denkst du, du hast ein weiteres Match in dir?

GOLDBERG: Ich habe 50 mehr in mehr. Es kommt auf die Fähigkeit an, meinen Standards gerecht zu werden. Ich liebe alle sehr und ich weiß ihre Meinungen zu schätzen, aber keine zählt außer meine eigene, weil ich für mich selbst so hohe Standards pflege. 

Die Realität ist, man hat Filme, TV Auftritte, ein Kind, man ist 49 Jahre alt... es ist nicht mehr wie es einmal war. Es ist ein völlig anderer Alltag. Ich habe 20 bis 30 Pfund weniger als damals, weil ich einfach nicht mit dieser Typ mit Trapezmuskeln von den Ohren bis zu den Schultern sein muss. Wäre ich dieser Typ gerne wieder? Absolut. Er steckt noch immer in mir.

Goldberg vs. Sting: Slamboree 1999

Interference from Bret Hart and The Steiner Brothers puts an end to a classic between Sting and Goldberg.

WWE.COM: Unter 2Ks letzten Vorbesteller-Charakteren waren große Namen wie Ultimate Warrior, Arnold Schwarzenegger und Sting. Glaubst du, du wirst sie übertreffen?

GOLDBERG: Das ist das Ziel. Ich möchte wirklich nicht dabei sein und nur am Wegesrand stehen und mich nicht mit den Legenden der Vergangenheit vergleichen können. Ich weiß zu schätzen, was sie tun und das Entertainment, das sie uns allen gegeben haben. Doch um ganz ehrlich zu sein: Keiner dieser Leute kann Big Show stemmen und ihm den Jackhammer verpassen. Ich bin ein ganz anderes Tier.

Letzten Endes war der Grund wieso ich in dieses Business gekommen bin Sting, weil ich ihn so sehr veehrt und respektiert habe.

 

WWE.COM: Sollen wir dan offiziell Sting Bescheid sagen?

GOLDBERG: Jeder, der auf diesem Planeten wandelt weiß Bescheid. Es kommt darauf an, wie sie mich betrachten.

Letzten Endes war der Grund wieso ich in dieses Business gekommen bin Sting, weil ich ihn so sehr verehrt und respektiert habe. Ich dachte wenn er das tut und sich selbst im Spiegel betrachten kann, dann, verdammt, dann kann Goldberg es auch tun. Ich bin ehrlich zu euch: Wenn es einen Menschen auf der Erde gibt, der [vor mir] sicher ist, dann Sting. Und er ist der Einzige.

WWE.COM: Was sagt dir 2Ks Auswahl über dein Ansehen unter Wrestling Fans?

GOLDBERG: Nichts was ich sage kann auch nur im Ansatz sagen wie dankbar ich dafür bin, dass die Leute sich überhaupt daran erinnern wer ich bin. Ich bin irgendwie sprachlos und für Goldberg ist das fast unmöglich. Es ist 12 Jahre her, Mann. Ich gebe nicht viele Wrestling Interviews, weil es Nostalgie ist. Aber ihr wisst... ich hatte eine wundervolle Zeit. Ich habe es wirklich genossen ein Athlet [Wrestler] zu sein. Es hat mir ermöglicht eine Menge Lächeln auf die Gesichter einer Menge Kinder zu zaubern und viele Leben in positiver Weise zu verändern.

WWE Shows Neueste Ergebnisse

Alle Shows ansehen