Mr. McMahon wird dich jetzt empfangen: 7 Superstars über ihr erstes Treffen mit dem Chairman

Mr. McMahon wird dich jetzt empfangen: 7 Superstars über ihr erstes Treffen mit dem Chairman

Es ist die Begegnung des Lebens – sie ist lebensverändernd und nervenraubend zugleich. Und so mancher, der das Privileg hatte, vergisst nie die erste Begegnung mit dem einzigartigen Mr. McMahon. Ob eine kurze Unterhaltung Backstage in der Arena oder ein formelles Meeting im Büro des Chairmans im obersten Stockwerk des Titan Towers in Stamford, von einem solchen Treffen träumt jeder potentieller Superstar. Es ist ein alles-oder-nichts Moment, der darüber entscheidet, ob eine Person Teil der WWE-Geschichte wird oder ein einfacher Mann bleibt.

Wir haben ihn alle schon im Fernsehen gesehen, aber wie ist Mr. McMahon im echten Leben? Wir sprachen mit sieben der besten Athleten in der WWE, um ihre unglaublichen Geschichten ihrer ersten Begegnung mit dem Boss zu hören. Ihr werdet es nicht glauben, wie Mr. McMahon JBL schockte, Big Show beeindruckte oder Daniel Bryan komplett sprachlos machte. Diese Männer haben den wichtigsten Moment ihrer Karrieren erlebt und den Job ihres Lebens bekommen.

John Cena: "Er war angewidert mich anzusehen."

"Ich hatte keine Zeit, um nervös zu sein. Es war in Chicago, am Tag an dem ich mein Debüt-Match gegen Kurt Angle machte. Ich sollte dieses Match an jenem Abend nicht haben, aber im letzten Moment, wurde entschieden, dass ich mein Debüt im Fernsehen gegen einen Gold-Olympiasieger machen würde. Menschen in höherer Position sagten, 'Wenn wir das Kind im TV zeigen, wird er Vince treffen!'

"Sie haben mich buchstäblich am Arm in Vinces Büro geschleppt, schubsten mich rein und fragten ihn, 'Was denkst du?'. Ich hatte fürchterlich lange, super blondierte Haare, die an beiden Seiten abrasiert waren. Er drehte sich mit einem angewiderten Blick um und sagte, 'Schneidet sein Haar', und ich wurde von Vince wie am Fließband wegewischt.

"Das war das erste Mal, dass ich Vince McMahon getroffen habe und er war angewidert mich anzusehen. Sie haben mich rausgeschafft und ich bekam sofort einen Haarschnitt, der zwar nicht Wasserstoffblond, aber ähnlich schrecklich war."

Seht wie John Cena sein WWE-Debüt gegen Kurt Angle machte

Daniel Bryan: "Es war peinlich und sehr unbehaglich."

"Vince rief mich im Jahr 2008 an, als ich bei einer Ring of Honor Show war. Es war eine unterdrückte Rufnummer, aber ich ging ran und er sagte, 'Hi, hier ist Vince McMahon.' Ich dachte, 'Was? Komm schon. Das ist ein Scherz.' Aber ich sagte das nicht. Stattdessen sagte ich, 'Oh, hallo, Sir.' Er sagte, 'Ich habe mit Shawn Michaels gesprochen. Er spricht ihn den höchsten Tönen von dir und ich würde dich gerne herholen und dich treffen.' Ich erinnere mich daran in Hartford bei einer Ring of Honor Show gewesen zu sein, also sagte ich ihm, ich könnte nach Stamford kommen. Aber er sagte, ich sollte nach Oakland kommen, wo sie Raw aufzeichneten. 

"Ich habe von William Regal und anderen Leuten gehört, dass Vince sehr auf gute Kleidung achtet, also flog ich nach Hause, gab viel Geld für einen Anzug aus und machte mich am nächsten Tag auf den Weg zu dem Gebäude. Ich wartete und wartete und wartete und wartete und mir wurde letztendlich gesagt, dass ich eventuell keine Gelegenheit habe mich mit Vince zu treffen. Aber ich wrestlete Lance Cade in einem nicht aufgezeichneten Match und bekame riesige Reaktion von den Ring of Honor Fans in Oakland. Das Match lief wirklich gut, dann hatte ich das Meeting mit Vince."

"Ich wusste nicht einmal wie ich mich in einem Anzug hinsetzen musste. Er fragte mich Sachen wie, 'Was würdest du gerne passieren sehen?' Ich sagte ihm, dass ich gerne dabei sein würde, um einer der Größten zu werden, aber ich hatte Bedenken wegen meiner geringen Körpergröße. Ich habe einen sehr selbstironischen Humor und denke von mir selbst eine bescheidene Person zu sein, also ist es schwer für mich zu sagen, dass ich gut in etwas bin. Vince sagte, 'Shawn hat mir erzählt, du seist sehr gut.' Und ich sagte einfach, 'Ja, ich bin okay.' Und ich wusste augenblicklich, dass es ihm nicht gefiel.

"Es war peinlich und sehr unbehaglich. Vince macht diese sehr langen Pausen nachdem er dir Fragen gestellt hat und du ihm antwortest. Er sieht dich einfach an. Einige werden anfangen zu reden, wovon ich glaube, dass er es mag, weil es ihm zeigt, dass sie sich unwohl fühlen. Ich habe mich unwohl gefühlt, aber ich habe ihn einfach nur angesehen. Ich habe darauf gewartet, dass er etwas sagt. Es war surreal. Ich war sehr nervös und sogar in meinem 500 Dollar teuren Anzug – von dem ich glaubt, er sei der teuerste Anzug der Welt – dachte ich, unangemessen gekleidet zu sein. Dieser Kerl hat die Macht dein Schicksal zu kontrollieren. 

Video: Daniel Bryans Anfangszeit beim damaligen NXT

JBL: "Er sagte, ‘Wir werden dich zu einem Ballerina Bösewicht machen."

"Ich war ein paar Jahre lang in Europa und ich bin zurückgekommen, um ein Tryout-Match bei WWE zu haben, aber ich sollte am nächsten Tag zu WCW gehen. Sie haben mir einen Vorvertrag angeboten. Ich habe ein Tryout-Match mit Savio Vega gemacht und gleich danach zogen mich Gerald Brisco und JJ Dillon zur Seite und sagten, 'Wir wollen dir einen Vertrag anbieten, aber wir wissen du gehst zu WCW.' Ich sagte ihnen, ' Nun ja, das ist der Plan, aber ich will hier hin.' Sie sagten, 'Du hast unser Wort. Haben wir auch dein Worte, dass du nicht zu WCW gehst?' ich sagte, 'Yup, Deal.' Ich gab Jerry Brisco die Hand und so bin ich eingestellt worden.

"Ich musste hoch nach Stamford, um Vince zum ersten Mal zu treffen. Ich betrat den Raum und dort waren JJ Dillon, [Human Resources Executive] Lisa Wolfe und Vince. Er bat mich darum, mich zu setzen und mit ernster Miene sagte er, 'Wir machen dich zu einem Ballerina Bösewicht.' Ich bin immer ein Cowboy gewesen und ich habe schon WCW abgelehnt. Ich schaute ihn an und dachte, 'Oh Gott, ich habe die schlimmste Entscheidung meines Lebens getroffen.' Ich sagte zu ihm, 'Wirklich?' Und er sagte, 'Yeah, es wird toll. Du wirst eine Ballerina sein, die ein echter Bösewicht ist.' Dann fing er an zu lachen und sagte, 'Nein, ich mag den Cowboy. Wir machen das. Das klingt gut.'

"Er legte mir diesen Vertrag vor, mit nahzu keinem garantierten Geld und sagte zu mir, ' Dieser Vertrag ist das Papier nicht wert auf dem er geschrieben ist. Alles was ich dir garantieren kann ist der Handschlag dahinter.' Und das ist alles was ich brauchte. Ich konnte damit leben.

"Er ist charismatisch. Kein Zweifel daran. Ich glaube keiner der ihn je trifft, wird etwas anderes sagen."

Video: JBLs TV-Debüt als Justin "Hawk" Bradshaw

Goldust: "Ich will Vinces Anerkennung."

"Ich habe 1990 und '91 etwas in der WWE gemacht, aber nicht allzu sehr mit Vince gesprochen. Das erste Mal, dass ich ihn getroffen habe, war nach WCW. Ich habe sechs oder sieben Monate zu Hause herumgesessen und er rief ohne Vorwarnung an. Er und Bruce Prichard waren am Telefon. Er sagte, 'Dustin! Hier ist McMahon!' Ich sagte, 'Oh, hey, Vince!' Er sagte, 'Sitzt du gerade? Wir haben diese Idee, die du für uns umsetzen sollst.' Wenn Caesar spricht, hören alle zu, also saß ich mich hin. Ich wusste, es war meine Chance aus dem Schatten meines Vaters zu treten und etwas eigenes zu tun."

"Ich traf mich mit Vince in Stamford. Es war ein tolles großes Meeting. Ich erinnere mich daran draußen gesessen zu haben, wartend auf die Ankunft des Königs. Es war sehr nervenraubend. Ich war noch sehr jung. Überall waren Sekretärinnen, die mich herumgeführt haben, mir das Fitnesstudio zeigten und dann saß ich da für Vince. Ich setzte mich hin, ich war nervös wie die Hölle und dann fingen wir einfach an über Goldust zu sprechen."

"Es gab weitere Meetings. Ich musste noch ein paar Mal einfliegen, bis ich voll geschminkt und gekleidet im Büro stand. Ich erinnere mich, wie ich in den Sitzungssaal des Vorstands spazierte wo alle am Tisch saßen und ich stand da und sah aus wie Goldust – in dem Anzug, extravagant wie die Hölle. Sie liebten es, aber ich dachte, 'Das ist so komisch für mich. Ich bin ein Redneck aus Texas. Ein Country Junge.' Sie standen dahinter, also dachte ich mir, es war ein ziemlich gutes Treffen."

"Vince hat eine Aura die ihn umgibt. Er ist sehr einschüchternd. Er erinnert mich an meinen Vater. Sie haben diese Statur. Das ist der Grund, wieso er der König der Welt und der Boss ist. Was er will, bekommt er. Und wir versuchen die beste Show abzuliefern, für Fans und für ihn. Wir wollen immer, dass diese Vaterfigur mit unserer Arbeit zufrieden ist. Ich will Vinces Anerkennung. Ich will nicht unbedingt die Anerkennung von anderen Leuten im Unternehmen, aber ich will die von Vince."

Video: Goldust macht vor fast 20 Jahren sein Debüt bei einem Pay-per-View

Big Show: "Vince ist einer dieser Art von Menschen die einen inspirieren."

"Das erste Mal, dass ich Vince McMahon getroffen habe, war im Jahr 1997 bei der Consumer Electronics Show in New Orleans. Ich ging zum WWE-Stand und er stand dort im Anzug und schüttelte Hände. Ich war The Giant in WCW und ich schaute vorbei und stellte mich vor, aber Vince wusste bereits wer ich bin. Ich sagte, 'Es ist eine Ehre Sie kennenzulernen'. Ich erinnere mich daran, dass er einen festen Händedruck hatte, ein breites Grinsen im Gesicht und er blickte mir in die Augen."

"Etwas mehr als ein Jahr später, traf ich mich mit ihm in seinem Haus in Boca [Florida] und arbeitete einen Vertrag aus, um zur WWE zu kommen. Das Treffen war fantastisch. Er strahlte eine tolle Energie aus und begrüßte mich in seinem Haus. Wir setzten uns hin, aßen und sprachen über einige Pläne für mich in der WWE. Wenn es Vince war, bin ich mir ziemlich sicher, dass wir Steak aßen. Das ist Männeressen. Damit kann ich leben."

"Vince ist einer dieser Art von Menschen die einen inspirieren. So einschüchternd sein Ruf auch sein mag, Vince wäre nicht so erfolgreich, wenn er Menschen nicht inspirieren könnte und die kleinen Dinge findet, die Menschen zu ihren besten Leistungen motivieren. Ob durch Ausschimpfen oder ihnen das Gefühl zu geben etwas Besonderes zu sein, es motiviert sie so oder so und beide Seiten gewinnen."

"Dieses [erste] Treffen in Boca drehte sich darum mein Potential als ein athletischer Riese zu maximieren, der am Mikro sprechen kann, um in der WWE vielseitig Verwendung zu finden und hier eine langfristige Karriere zu haben. Siebzehn Jahre später, ist er seinen Worten treu geblieben."

Video: Big Show macht 1999 sein WWE-Debüt

Cody Rhodes: "Wenn ich darüber nachdenke, werde ich fast emotional."

"Es war bei der Hall of Fame Zeremonie am Abend vor WrestleMania 23 in Detroit. Ich habe Vince bereits zuvor gesehen und seine Hand geschüttelt, aber ich habe ihn nie [offiziell] getroffen. Bei der Hall of Fame, nachdem wir meinen Vater eingeführt hatten, sagte mir Bruce Prichard, 'Hey, Vince will dich sehen.'

"Ich ging in Vinces Büro und das war der Zeitpunkt an dem ich wusste, dass ich hier einen Platz habe. Er sagte, 'Für dein Alter, war die Gelassenheit die du hattest einfach wundervoll und ich habe es genossen dir zuzusehen. Ich hoffe ich kann in Zukunft mehr davon sehen.' Ich habe mich unwohl gefühlt, also beendete ich die Konversation, obwohl es seine Aufgabe war sie zu beenden. Stattdessen, schüttelte ich seine Hand, klopfte ihm ziemlich hart auf die Schulter und sagte, 'Das wirst du sicher!' und verließ den Raum.

"Ich dachte augenblicklich, 'Was zur Hölle habe ich mir dabei gedacht?' weil ich es nicht so gemeint habe. Ich wollte einfach das Gespräch verlassen. Ich behandelte ihn, als sei er einer meiner Freunde. Ich bin mir sicher, dass er kurz nachdem ich weg war so etwas gesagt haben muss wie, 'Arroganter [Idiot].' Es war lustig, weil ich so jung war. Ich war 20. Wenn ich darüber nachdenke, werde ich fast emotional. Auf mir lastete so viel Druck. Nicht nur durch Vince sondern durch den Rhodes Namen und so viele Möglichkeiten zu haben."

"Ich wollte immer schon Vinces Starspieler sein und ich denke er weiß das. Eine der Dinge worauf ich in meiner Karriere so stolz bin ist, wenn ich dort angekommen bin wo ich sein will, bin ich dort so einfach nicht mehr wegzubekommen. Ich habe so lange gebraucht, um die Leiter zu erklimmen, sodass es das einfach wert sein wird. Vince war in seinem Geschäft ebenfalls ein Mann der zweiten Generation – wenn nicht sogar der dritten Generation. Er weiß, dass man härter als alle anderen im Locker Room arbeiten musst, deshalb gibt er mir glaube ich die Chance es zu tun."

Video: Cody führt seinen Vater in die WWE Hall of Fame ein

Mark Henry: "Niemand liebt Wrestling mehr als Vince."

"Von seinen Leuten hat Vince gehört, dass ich ein großer Wrestling Fan war. Ich wurde gefragt, 'Was würdest du gerne in deiner freien Zeit machen?' und ich sagte, 'Ich mag Videospiele und Wrestling. Samstag bis Montag, lasst mich in Ruhe. An den Tagen schau ich Wrestling.' Das ist zu Vince durchgedrungen und er hat letztenlich meinen Manager angerufen, zu dieser Zeit Terry Todd, und er gab Vince meine Nummer, also hat Vince mich selbst angerufen."

"Ich nahm ab und er sagte, 'Ich habe gehört du magst Wrestling. Hier ist Vince McMahon.' Ich habe aufgelegt, weil ich dachte es sei einer von meinen Wrestling Kumpels, die sich einen Scherz erlauben. Ich bekam einen weiteren Anruf von Terry Todd und er fragte mich, 'Hast du Vince McMahon abgewürgt?' Und ich sagte, 'Das war wirklich Vince McMahon?' Vince rief mich zurück und wir mussten darüber lachen. 

"Als ich nach Stamford fuhr, fragte mich Vince über meine Zukunft und was ich nach den Olympischen Spielen machen wolle. Ich sagte ihm, dass ich ein paar Einladungen von NFL-Camps bekommen habe. Ich war ein ziemlich ordentlicher Offensive Guard und Degense Tacckle. Und er sagte, 'Gut, ich möchte, dass du über Pro Wrestling nachdenkst.' Ich stand unter Schock. Ich dachte nicht einmal daran, dass es möglich wäre. Ich wusste nicht wie es funktioniert. Das war der Zeitpunkt an dem er das erste Entwicklungssystem erschuf. Es waren The Rock und ich."

"Er war ein toller Geschäftsmann. Jeder der ihn getroffen hat kennt seine Ausstrahlung. Du trittst automatisch zurück und sagst, 'Wow, dieser Kerl ist jemand.' Wenn du ihn sprechen hörst, dann leidenschaftlich über das Business. Niemand liebt Wrestling mehr als Vince. Es gibt eine Menge Leute die glauben sie wüssten mehr über Wrestling als er, aber sie tun es nicht."

Video: Seht die Bekanntmachung von Mark Henrys Vertragsunterzeichnung 1996

WWE Shows Neueste Ergebnisse

Alle Shows ansehen