Kevin Nash wird in den Jahrgang 2015 der WWE Hall of Fame aufgenommen

Kevin Nash wird in den Jahrgang 2015 der WWE Hall of Fame aufgenommen

Mit der Kraft eines 14 Tonners, der die Autobahn runterbrettert, wird Kevin Nash am Vorabend zu WrestleMania 31 in die Hall of Fame stürmen.

Kevin Nash Fotos |  Videos: Highlights von Kevin Nashs Karriere

Das 2 Meter große Monster setzte 1990 zum ersten Mal einen Fuß in die Branche, als er sich WCW anschloss und Charktere vom Post-Apokalyptischen Krieger, einem mystisches Wesen aus Oz und einen Las Vegas Spieler annahm. Doch erst 1993, mit seinem Sprung zur WWE, machte sich der große Mann einen Namen in der Sports-Entertainment-Welt.

Komplett gekleidet von Kopf bis Fuß, vereinigte er seine Motor City Wurzeln in sich und nahm den Namen Diesel an, während er als stoischer Bodyguard des arroganten Shawn Michales diente. Obwohl seine Hauptaufgabe darin bestand den Heartbreak Kid zu beschützen, trat Diesel bald selbst in den Ring. Der WWE Kader tat sich schwer damit den Riesen zu bekämpfen, der seine Gegner mit seiner für ihn typischen Jackknife Powerbomb demolierte, während das WWE-Universum sich damit schwer tat, jemanden zu verspotten der so cool war.

Innerhalb eines Jahres seit seinem WWE-Debüt, legte Big Daddy Cool eine dominante Leistung beim Royal Rumble hin, wobei er sieben Superstars eliminierte, holte sich den intercontinental-Titel und die Welt-Tag-Team-Titel mit HBK. Doch ein fehlgeleiteter Sweet Chin Music von Michaels bei der Survivor Series 1994 machte den Giganten wüten, sorgte für das Ende ihrer Partnerschaft und veränderte den Verlauf der WWE-Geschichte. Nur drei Jahre später demolierte Diesel Bob Backlund in acht Sekunden, um den WWE-Welt-Schwergewichts-Champion-Titel im Madison Square Garden zu gewinnen.

Nach einer Titelregentschaft die fast ein Jahr andauerte, began Nash damit seinen Abgang aus der WWE zu planen. Nach einem berüchtigten Madison Square Garden Moment, bekannt als "The Curtain Call", worin er, Razor Ramon, Michaels und Triple H das WWE-Universum in ihre enge Freundschaft einweigte, schloss sich Nash Ramon (aka Scott Hall) an, um in der in Atlanta beheimateten WCW für Chaos zu sorgen. Die beiden schockten die Welt, als sie Hulk Hogan überzeugten, seine für ihn typischen rot und gelben Farben abzulegen und auf die dunkle Seite zu wechseln. Die drei formten die berüchtigte New World Order und überranten WCW rücksichtslos.

Als die nWo anwuchs und in zwei Gruppierungen splitette, tat es auch Nashs Trophäen Koffer. Er und Hall gewannen die WCW-Tag-Team-Titel bevor der große Mann alleine loszog. Eine von Nashs krönenden Momenten kam bei Starrcade 1999, als er (mit einer Vorlage von Hall) Goldberges 173-Matches Siegesserie beendete, um den WCW-Welt-Champion-Titel an sich zu nehmen.

Nash hielt den WCW-Titel vier weitere Male, bevor das Unternehmen Anfang 2001 an WWE verkauft wurde. Ein Jahr später feierte er Wiedervereinigung mit Hall und Hogan, um den brutalen Stil der nWo zur WWE zu bringen. Am Ende löste sich das Outlaw-Gruppe auf und Nash nahm seinen früheren Freund Triple H und den Welt-Schwergewichts-Champion-Titel ins Visier und traf sogar im Hell in a Cell auf The Game.

Obwohl seine Auftritte in der WWE in den letzten Jahren weniger geworden sind, schaut Nash noch immer von Zeit zu Zeit vorbei, um die Welt daran zu erinnern, dass Big Daddy Cool es noch immer drauf hat, ob es als Diesel im Royal Rumble Match ist oder bei einer Wiedervereinigung mit seinen Kliq Kumpels. Nun wird er in den Geschichtsbüchern des Sports-Entertainments verewigt, als Mitglied der WWE Hall of Fame.

WWE Shows Neueste Ergebnisse

Alle Shows ansehen