Fünf kontroverse Entscheidungen, die wir gerne von Paige als SmackDown LIVE General Managerin sehen würden

Paige & Shane

In ihrer noch kurzen Zeit als SmackDown LIVE General Managerin, hat Paige bereits einen Hang zu großen, teilweise schockierenden Entscheidungen gezeigt. Sei es, dass sie Daniel Bryan gegen AJ Styles nur zwei Tage nach WrestleMania im Hauptmatch der blauen Show gegenüberstellt, sie in der Woche darauf dann als Team antreten lässt oder auch, dass sie ihre Freundinnen von Absolution im Rahmen des Supertar Shake-up zu Smackdown LIVE holt – Paige macht ihre Welt, wie es ihr gefällt. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf hat de.WWE.com fünf weitere kontroverse, aber auch spannende Entscheidungen gewählt, die wir uns von der Anführerin der Women's Evolution in ihrer neuen Rolle erhoffen.​

1

Erschaffe einen Women's Tag Team Titel

Fünf kontroverse Entscheidungen, die wir gerne von Paige als SmackDown LIVE General Managerin sehen würden

Im Rahmen der Women’s Evolution wurden bisher schon so viele Hindernisse überwunden, dass es selbstverständlich scheint, sich zu fragen, was als nächstes ansteht. In ihrer neuen Position als SmackDown LIVE General Managerin, wäre Paige in der Position, der SmackDown Women’s Division zusätzlichen Glanz zu verleihen, indem sie einen Women’s Tag Team Titel erschafft. Immerhin gibt es einige interessante Duos bei SmackDown LIVE: Charlotte Flair & Becky Lynch, The IIconics oder auch Mandy Rose & Sonya Deville. Überlegt doch mal – diese Paarungen sind nicht zusammen, weil es einen Preis zu gewinnen gibt, sondern wegen ihrer persönlichen Beziehungen. Wirft man jetzt noch einen Titel in die Runde, würde das den Wettbewerb nur noch weiter anstacheln, weil den Teams ein Sieg besonders viel bedeuten würde.

2

Bring Talking Smack zurück

The Miz verliert gegenüber GM Daniel Bryan völlig die Beherrschung: WWE Talking Smack, 23. Aug. 2016

Daniel Bryan trifft mit seiner Äußerung einen wunden Punkt, weshalb The Miz bei Talking Smack auf WWE Network völlig die Beherrschung verliert.

WWE Networks „Talking Smack“ war die Show, in der viele von SmackDown LIVEs persönlichsten und unglaublichsten Momenten geschahen. Routiniert präsentiert von Renee Young und Daniel Bryan wurde die SmackDown LIVE Post-Show gerne mal zum Schlachtfeld der Superstars. The Miz und der „Yes!“-Man stritten leidenschaftlich. John Cena, Baron Corbin und andere hielten ergreifende Reden. Und nicht zu vergessen Rhyno, der als Santa Claus verkleidet ins Studio kam. Das WWE Universum war verständlicherweise enttäuscht, als die Show abgesetzt wurde, doch mit Paige am Ruder könnte die Zeit reif sein für eine Wiederbelebung von „Talking Smack“. Vielleicht sogar mit Paige als Moderatorin, die über Superstars des blauen Teams herzieht? Eine potentiell explosive Mischung...

3

Baue eine Beziehung zu NXT auf, so dass NXT Superstars auch mal in der blauen Show performen können

Aleister Black vs. Andrade "Cien" Almas

WWE NXT hat das WWE Universum in den vergangenen paar Jahren im Sturm erobert und die Fans der schwarz-gelben Show werden sofort aufmerksam, wenn einer ihrer Stars bei Raw oder SmackDown LIVE auftaucht. Was also, wenn NXT Stars regelmäßiger in der roten oder blauen Show performen würden? Es wäre doch faszinierend, wenn Paige einen Vertrag zwischen SmackDown LIVE und NXT ausarbeiten würde und auf einmal Ricochet, Kairi Sane, Aleister Black und andere regelmäßig in der blauen Show auftreten könnten. Und weiter gedacht... was wäre, wenn diese Regel in beide Richtungen funktionieren würde, so dass SmackDown Superstars auch bei NXT antreten dürften. Könnt ihr euch ein Match vorstellen zwischen Daniel Bryan gegen Johnny Gargano? Wir können und es wäre der HAMMER!

4

Ein Championtitel, der jede Woche verteidigt wird

Fünf kontroverse Entscheidungen, die wir gerne von Paige als SmackDown LIVE General Managerin sehen würden

SmackDown LIVE hat sich selbst als das „Land of Opprtunity“ etabliert und ja, genau davon wollen wir mehr. So, wie bei der United States Championtitel Open Challenge oder dem Television Titel vor einigen Jahren wollen wir, dass Paige einen Titel erschafft, der jede Woche verteidigt werden muss! Damit wäre Aufmerksamkeit garantiert und das WWE Universum wäre begeistert. Bei der Anzahl großartiger Superstars in der blauen Show würde ein wöchentlich zu verteidigender Championtitel die Spannung mit Sicherheit weiter erhöhen und jeden zu Höchstleistungen anspornen. Eine Chance für alle – Superstars könnten sich beweisen und das WWE Universum die beste Show der Woche sehen.

5

Bringe mehr überraschende WWE-Ehemalige zurück, um das WWE-Universum gespannt zu halten

Fünf kontroverse Entscheidungen, die wir gerne von Paige als SmackDown LIVE General Managerin sehen würden

Wer ist nicht begeistert von einem unerwarteten Comeback? Sei es beim Royal Rumble, dem Abend nach WrestleMania oder zu jeder anderen Zeit. Wenn ein ehemaliger WWE Superstar zurückkehrt, ist das WWE Universum auf den Beinen. Paige hätte nun die Macht, uns mehr solcher Comebacks zu bescheren. Der Effekt, den sie damit erreichen könnte, wäre doppelt vorteilhaft: Zum einen wüssten die Fans nie, was sie in der nächsten Show erwartet, weil einfach alles passieren kann. Und zum Anderen müssten die Superstars von SmackDown LIVE jederzeit damit rechnen, dass ein neuer, alter Rivale oder Titelkontrahent um die Ecke biegt.

WWE Shows Neueste Ergebnisse

Alle Shows ansehen