Die 10 besten Matches 2016 (bisher ...)

Die 10 besten Matches 2016 (bisher ...)
Welches Showstopper-Match des ersten Halbjahrs 2016 steht in der Liste ganz oben?

Wenn man Spaß hat, vergeht die Zeit wie im Fluge. Und 2016 hat bisher jede Menge Spaß gemacht. Von neuen Championtiteln über neue Superstars bis hin zu aufgefrischten Rivalitäten auf der größtmöglichen Bühne und Traummatches, von denen wir glaubten sie nie zu sehen, das Jahr bestand bisher aus dem besten was WWE zu bieten hat. Und es ist erst zur Hälfte vorüber! Bevor wir mit Vollgas in die zweite Hälfte gehen, widmen wir uns den bisher besten zehn Begegnungen.

10

Sami Zayn vs. Kevin Owens; WWE Payback

Die 10 besten Matches 2016 (bisher ...)

Diese beiden waren einen Großteil der letzten zehn Jahre Weggefährten, ob als Team oder als bittere Rivalen. Einige würden sogar soweit gehen zu behaupten, ihre Karrieren seien ineinander verschlungen, oder um es in bester Batman vs. Joker Comic-Manier auszudrücken sie sind "dazu bestimmt, ewig so weiterzumachen". In diesem Fall zählt ihr erstes eins-gegen-eins Match in einem WWE Pay-per-View zu ihren besten. Owens gewann übrigens, aber das zählt kaum. Zayn schlug ihn in einem Rückmatch später bei Raw. Und weiter geht's.

9

The New Day vs. Y2AJ — WWE Tag Team Championtitel Match; Raw, 7. März

Die 10 besten Matches 2016 (bisher ...)

Hätte Chris Jericho am Ende von diesem Match nicht AJ Styles ausgeschaltet, hätten sie sogar ein ziemlich gutes Tag-Team abgegeben. Mit Leichtigkeit das dynamischste unter den Herausforderern von The New Day, in deren fast einjährigen Titelregentschaft. Das einzige was dieses "codebreaking und risk-taking" Duo davon abhalten konnte die W. W. E. World. Tag. Team. Championtitel. zu gewinnenwaren sie selbst. Fehlkommunikation führte zu diesem Ausgang und Styles musste einige Codebreaker von einem aufgebrachten Jericho einstecken, um die schockierendste Kehrtwende von 2016 komplett zu machen.

8

Dean Ambrose vs. Chris Jericho vs. Cesaro vs. Alberto Del Rio vs. Sami Zayn vs. Kevin Owens — Money in the Bank Leitermatch; WWE Money in the Bank

Die 10 besten Matches 2016 (bisher ...)

Falls es so etwas wie eine unsichtbare Barriere gibt, hat Dean Ambrose seinen Kopf für ein gutes Jahr wieder und wieder dagegen geschlagen, bis zu diesem einen Match, das den Lunatic Fringe zum Star werden ließ. Doch ausschließlich Ambroses letztendlichen Money in the Bank Triumph – und den darauffolgenden Cash-In - hervorzuheben, würde den herausragenden Leistungen von Chris Jericho, Cesaro, Alberto Del Rio, Sami Zayn und Kevin Owens einen Bärendienst erweisen, die alle so einfallsreich wie nur möglich versucht haben die Sprossen des Erfolgs hinaufzuklettern. Deans Sieg war toll, klar, aber alle Kontrahenten in diesem Match wären würdige Champions in Wartestellung gewesen.

7

Triple H vs. Dean Ambrose — WWE Championtitel Match; WWE Roadblock

Die 10 besten Matches 2016 (bisher ...)

Da Triple Hs WrestleMania Herausforderer, Roman Reigns, durch eine Verletzung außer Gefecht gesetzt worden war, hat The Game vielleicht geglaubt sich auf eine einfache Road to WrestleMania freuen zu können. Dean Ambrose sorgte dafür, dass es anders kam, als er den König der Könige in eine Titelverteidigung bei WWE Roadblock drängte und bloß aufgrund eines Formfehlers am Gold vorbeischlitterte. Abgesehen von einer höchstrangigen Performance beider Superstars, ist es begeisternd als einen Moment der Klarheit für Ambrose darauf zurückzublicken, der erneut den großen Preis verfehlte, doch es nicht wieder tun sollte. 

6

American Alpha vs. The Revival — NXT Tag Team Championtitel Match; NXT TakeOver: The End…

Die 10 besten Matches 2016 (bisher ...)

Dieses Match sollte man sich am besten in Zeitlupe ansehen: Die Action ist so schnell, wild und knackig ausgeführt, dass die feineren Details in der schieren Geschwindigkeit auf dem Bildschirm verwischen könnten. Mit den beiden Wrestling-Maschinen American Alpha, die ihre Titel gegen The Revival verteidigten, hat das NXT-Universum ein Match des höchsten Kalibers erwartet und es auch bekommen, plus ein bisschen Extra-Geschichte: Revivals letztendlicher Sieg machte sie zum ersten Team, das die NXT Tag Team Championtitel zu zwei unterschiedlichen Gelegenheiten gehalten haben.

5

Charlotte vs. Sasha Banks vs. Becky Lynch — WWE Women’s Championtitel Match; WrestleMania 32

Die 10 besten Matches 2016 (bisher ...)

Vor einem Jahr, bei einem NXT Live Event in Philadelphia, sprachen Charlotte, Sasha Banks (damals NXT Women's Champion), Becky Lynch und Bayley darüber eines Tages auf dem Plakat von WrestleMania zu stehen. Eine Divas Revolution später und drei der "Four Horsewomen" standen auf der großen Bühne im AT&T Stadium, in einem Match um den neu-eingeführten WWE Women's Championtitel, der den Divas Titel offiziell in Rente geschickt hat. Mit dem was sie auf der Matte ablieferten, zeigten die drei weiblichen Superstarsdem WWE-Universum, dass die Zukunft des Sports nicht nur im Y-Chromosom liegt. Sie waren zwar nicht direkt der Headliner, aber sie haben etwas noch besseres geschafft: Sie haben die Show gestohlen.

4

Roman Reigns vs. AJ Styles — Extreme Rules WWE Championtitel Match; Extreme Rules

Die 10 besten Matches 2016 (bisher ...)

Es wurde all die Jahre viel darüber geredet, ob AJ Styles zu WWE "gehört". Betrachtet dieses Match als Antwort auf die Stammtisch-Spekulationen: Der Phenomenal One wurde seinem Ruf in einer Schlacht mit Roman Reigns voll gerecht. Eine Schlacht die durch die gesamte Arena führte, Knochen und Tische zertrümmerte. Reigns wurde mit der erfolgreichen Titelverteidigung auch seinem eigenen Ruf gerecht, doch es war Styles' Vorstellung, die letztendlich zum Gesprächsthema wurde. Er bewies nicht bloß dazuzugehören, er ließ den Gedanken es nicht zu tun im Handumdrehen absolut lächerlich erscheinen.

3

The Miz vs. Cesaro vs. Sami Zayn vs. Kevin Owens — Fatal 4-Way Intercontinental Championtitel Match; Extreme Rules

Die 10 besten Matches 2016 (bisher ...)

Sagt über The Miz' Persönlichkeit was ihr wollt - und es gibt sicher viel zu sagen, aber 2016 war ein Jahr der Wiedergeburt für den selbsternannten A-Promi. Dieses Fatal 4-Way war sein Meisterstück, sein "Der Pate", wenn ihr so wollt, ein halsbrecherisches Gerangel mit drei der talentiertesten Superstars der WWE-Geschichte mit Nervenkitzel (Cesaro übrstand alles was ihm entgegengeworfen wurde), Lacher (Sami Zayn trat Kevin Owens zum Beginn des Matchs ins Gesicht) und mit einem unerwarteten Ende (Miz verteidigt seinen Titel auf dem Zahnfleisch laufend). Das ist echtes Blockbuster-Material und sogar die größten Anhänger der Cesaro Section müssen beide Daumen dach oben schrauben.

2

John Cena vs. AJ Styles; WWE Money in the Bank

Die 10 besten Matches 2016 (bisher ...)

Fünfzehn Jahre ist eine lange Zeit darauf zu warten, dass zwei Menschen ein Match bestreiten. Und doch, das war die benötigte Inkubationszeit für ein Weltklasse-Match zwischen John Cena und AJ Styles. Das ist eine lange Zeit, doch die Ergebnisse sprechen für sich: Cena und AJs "Traummatch" war die Erfüllung von Wünschen in fast jedem Sinn. Ein Schlagabtausch mit Finishern bis zu einem Ende, an dem Luke Gallows & Karl Anderson Styles dabei halfen, den 15-maligen World Champion zu zerstören, was sich für die "Cena Sucks"-Kulisse wie ein verfrühtes Weihnachten anfühen musste. Falls so etwas mehr als ein Jahrzehnt Wartezeit kostet, sind wir bereit diesen Preis          erneut zu zahlen.

1

Sami Zayn vs. Shinsuke Nakamura; NXT TakeOver: Dallas

Die 10 besten Matches 2016 (bisher ...)

Nur wenige Menschen wussten was geschehen würde, wenn der debütierende Shinsuke Nakamura zwischen den gelben Seilen bei NXT TakeOver: Dallas auf Sami Zayn treffen würde, abgesehen von einer Andeutung, dass es Samis letztes Match unter dem Banner von NXT sein würde. Die beiden legten eine Begegnung hin, die zugleich eine Würdigung für jenen Superstar war, der NXT auf seinen Schultern zum Wachstum verhalf und der sogenannte "King of Strong Style" war bereit das Vermächtnis in die nächste Generation zu überführen. Als Nakamura schließlich Sami mit seinem wirbelnden Kinshasa Knietritt ins Gesicht wegfegte, wurden mehr als bloß ein paar Tränen vergossen – nicht nur weil es Samis Abschied besiegelte, sondern auch weil sein Abgang in einer Art geschah, die nur er kannte: Mit voller Kraft voraus und ohne Reue.

WWE Shows Neueste Ergebnisse

Alle Shows ansehen