Dazu passende Videos

Was ist ein Punjabi Prison Match?

Was ist ein Punjabi Prison Match?

Das Punjabi Prison Match, eine relativ obskure Match-Stipulation – es hab bis heute nur zwei in der WWE-Geschichte und das letzte fand vor 10 Jahren statt – gibt sein Comeback bei WWE Battleground als Austragungsort für Jinder Mahal und Randy Ortons WWE Championtitel Match. Das WWE Universum von heute ist mit dieser Match-Art vermutlich nur als eine Kuriosität in Verbindung mit The Great Khali, doch wird den Unwägbarkeiten der Stipulation nicht gerecht bzw. sagt nichts darüber aus wie brutal das Match an sich eigentlich ist.

Fangen wir vorne an. Während Stipulationen wie der Stahlkäfig, Hell in a Cell oder sogar die Elimination Chamber einen Superstar typischerweise innerhalb einer Enklave gefangen halten, umgibt das Punjabi Prison sie mit zwei: Als erstes gibt es vier Wände aus Bambus, die den Ring unmittelbar in der Art eines traditionellen Käfigs umschließen. Außerhalb davon steht ein weiteres, größeres, achteckiges Konstrukt, abgerundet durch eine Reihe von rasiermesserscharfen Bambusspitzen.

Um zu gewinnen, muss ein Superstar aus beide Käfigen entkommen, ein Ziel das leichter gesagt als getan ist. Das innere Konstrukt enthält vier Türen, die jeweils von einem Ringrichter bewacht werden. Wenn ein Superstar darum bittet eine Türe zu öffnen, hat er eine Minute Zeit hindurch in das nächste Konstrukt zu gehen. Falls sie es nicht rechtzeitig schaffen, wird die Tür für immer verschlossen. Falls ein Superstar es verpasst alle vier Türen in der vorgegebenen Zeit zu durchschreiten, muss er aus dem inneren Konstrukt klettern. Das wäre eine gute Übung, denn der einzige Weg aus dem äußeren Ring führt darüber.  Der erste Superstar, dessen Füße den Boden berührt gewinnt. Das bedeutet wiederum, dass ein Superstar innerhalb des Punjabi Prison nicht durch etwas gewöhnliches wie einen Pinfall oder eine Aufgabe gewinnen kann, sondern sich seinen Weg raus erkämpfen muss.

Jetzt ist klar womit Randy Orton es bei WWE Battleground zu tun bekommt. Und obwohl die Viper sich nie vor einer ihm wenig bekannten Stipulation gescheut hat, wird es sogar für seine Verhältnisse schwierig werden. Jinder Mahal hat seine Hausaufgaben gemacht, sonst hätte er dieses Match nicht gewählt. Außerdem beschert es ihm eine Verbindung zu dem Heimatland, das er auf seinem Weg zum WWE Titel voller Stolz repräsentiert hat. Und er hat die Singh Brothers an seiner Seite und eine Umgebung, in der es keine Disqualifikation gibt, um sie zu seinem Vorteil zu nutzen. Randy Orton liebt ein Match ohne Regeln, doch eine drei-gegen-eins Situation ist selbst für einen 13-maligen World Champion eine große Herausforderung.

Jetzt wisst ihr Bescheid. Das ist das Punjabi Prison. In der Nacht vom 23. auf den 24. Juli werden wir sehen welcher Superstar mutig genug ist, diese entsetzlichste aller Schlachtfelder zu überstehen.

WWE Shows Neueste Ergebnisse

View all Shows