Dazu passende Videos

Exklusiv-Interview: Big Show muss nach Stahlkäfig-Match gegen Braun Strowman an Hüfte operiert werden

Big Show vs. Strowman

Wie in einem Exklusiv-Bericht auf WWE.com vermeldet, wird sich Big Show am Freitag, dem 29. September, nach seinem Stahlkäfig-Match gegen Braun Strowman in der Raw-Ausgabe der Vorwoche einer Operation an der rechten Hüfte unterziehen. Bei diesem Eingriff, der ursprünglich in dieser Woche vorgenommen werden sollte, aber wegen Hurricane Irma verschoben werden musste, wird die Hüfte des Riesen, die während seiner epischen Stahlkäfig-Konfrontation mit dem Monster unter Menschen in Mitleidenschaft gezogen wurde, repariert. WWE.com gelang es, Big Show ans Telefon zu bekommen, um mit ihm über die Verletzung, das Match, seine Meinung zu Strowmans Universal-Champion-Titelmatch gegen Brock Lesnar und ob er den gewaltigen Elbow vom obersten Seil bereut, zu sprechen. Lest alles zu Shows Gesundheitszustand auf de.wwe.com nach.


Big Show muss sich einer Operation unterziehen: WWE.com Exclusive, 11. September 2017

Der Größte Athlet der Welt wurde in seinem Stahlkäfig-Match gegen Braun Strowman verletzt und wird sich einer Operation unterziehen müssen.

WWE.COM: Erzähl uns doch etwas über den Eingriff, der dir bevorsteht.

BIG SHOW: Meine Hüfte muss wiederhergestellt werden. Im Match gegen Braun Strowman erlitt ich eine traumatische Verletzung. Es ist verdammt frustrierend, da ich mich in der besten Verfassung meiner Karriere befinde. Doch in diesem Match riskierte ich viel und muss jetzt den Preis dafür zahlen. Ich vertraue allerdings dem Ärzteteam, das die Operation durchführt … Dann werden wir einschätzen, welche Optionen ich habe.

WWE.COM: In diesem Match zeigtest du etliche unglaublich athletische Aktionen, vor allem den Elbow vom obersten Seil. Hattest du irgendwann einmal Sorge, dich verletzen zu können, oder spielte das in diesem Moment keine Rolle?

BIG SHOW: Schmerz spielt in einem solchen Match keine Rolle. Das gilt für all unsere Jungs, die so hart arbeiten – auch für erfahrene Burschen wie John Cena, Triple H, Undertaker, Kane, mich selbst, ja, sogar Mark Henry. Wir alle haben im Ring ziemlich schwere Verletzungen kassiert. Aber wir sind Krieger der alten Schule und stellen erst später fest, dass wir uns verletzt haben. Während des Matches dachte ich nicht: „Oh, das wird wehtun.“ Nein, als ich auf dem obersten Ringseil in der Ecke stand, ging mir kurz ein Gedanke durch den Kopf, nämlich: „Oh Gott, ich hoffe, das oberste Seil reißt nicht.“ Das war so ziemlich das Einzige, was mir durch den Kopf schoss. Ich dachte: „Na ja, du hast fast 50 Kilogramm Gewicht verloren. Also dürfte alles gutgehen. Aber…Hoffentlich reißt das Ding nicht.“

Big Show vs. Braun Strowman - Stahlkäfig-Match: Raw, 4. September 2017

Kann ein Stahlkäfig der gigantischen Schlacht zwischen dem Größten Athleten der Welt und dem Monster Among Men standhalten?

WWE.COM: Wie fühltest du dich unmittelbar, nachdem du die Aktion gezeigt hattest?

BIG SHOW: Ich weiß nicht, ob ich den Sieg in der Tasche hatte. Es ist eine dieser hoch riskanten, aber auch so lohnenden Aktionen. Hätte ich etwas schneller ein Cover zeigen können, wäre das Ergebnis vielleicht ein anderes gewesen. Ich weiß nur eins: Als ich auf dem Ellbogen landete, hörte ich ein Knacksen in meiner Hüfte. Ich weiß nicht, ob das die Ursache war oder wie es zur Verschlimmerung der Verletzung kam – doch vor allem die Hüften wurden bei der Landung belastet. Aber wer weiß das schon? Es hätte das Iliosakralgelenk sein können. Vielleicht hatte ich mich am Rücken verletzt. Vielleicht waren es auch Blähungen. Ich weiß es nicht.

Ich riskierte viel und muss jetzt den Preis dafür zahlen.

- Big Show

Auf jeden Fall hörte ich was. In diesem Moment schoss wahnsinnig viel Adrenalin durch meinen Körper; deshalb spürte ich eigentlich gar nichts. Aber genau das ist es, was in einem solchen Match passiert: Oft empfindet man Schmerzen gar nicht als solche, sondern man verliert einfach nur Energie. Erleidet man eine solche Verletzung, funktioniert man nicht mehr richtig. Die Motorik ist nicht mehr so gut, die Koordination auch nicht. Das Grundsystem läuft nicht mehr richtig. Man gibt alles, schafft den Pin nicht und zieht sich auch noch eine langwierige Verletzung zu. Ich hatte in meiner Karriere viele Trainer – von Terry Taylor bis hin zu Arn Anderson -, und sie sagten mir immer, ich solle meine verdammten Füße auf der Ringmatte lassen. Doch dann ist da dieser kleine Junge in mir…Ich mag 45 Jahre alt sein, doch da ist dieser kleine Junge in mir, der sofort losfliegt, wenn sich ihm die Chance dazu bietet. Es gibt viel Wenn und Aber, viele Hätte-könnte-würdes, doch letztlich war Braun Strowman an jenem Abend der Bessere. Er ist momentan das Monster unter Menschen. Schön für ihn. Doch ich bin ja nicht tot. Wir werden also sehen, wie es weitergeht.

WWE.COM: Nach dem Match schleuderte Strowman dich durch den Käfig – und doch konntest du aus eigener Kraft die Rampe hochgehen. War zu jenem Zeitpunkt das Adrenalin verschwunden, und du erkanntest, dass du verletzt warst?

BIG SHOW: Oh ja. Das wusste ich, denn [Brauns Finishing-Move] war das Tüpfelchen auf dem i. Ich kassierte [den Running Powerslam], und er hämmerte mich mit dem Becken auf die Matte. In diesem Augenblick spürte ich es überdeutlich. Die Verletzung saugte die ganze Energie aus mir heraus. Es war, als hole man sich eine Batterie und entlade sie sofort wieder. So fühlte ich mich, als er mich erwischte. Ich hatte nicht einmal genügend Energie, um die Arme hochzustrecken. Als ich durch den Käfig flog und aufprallte, wusste ich, dass etwas nicht stimmte. Doch da draußen sind all die Fans, die grellen Lichter, da will man nicht rummeckern, rumheulen und einen Riesenaufstand machen. Ich versuchte, cool zu wirken; doch es fiel mir sehr schwer, den Fuß und die Hüfte zu belasten.

Big Show struggles to leave the arena after his Steel Cage Match against Braun Strowman: WWE.com Exclusive, Sept. 4, 2017

After being thrown through the steel cage by Braun Strowman, Big Show is helped to the backstage area by WWE officials.

WWE.COM: Du hast gegen Riesen aller Formen, Größen und Kaliber im Ring gestanden. Was denkst du über Braun Strowman als Gegner und als Athlet ganz allgemein?

BIG SHOW: Ich will Braun Strowman nichts absprechen. Man könnte sagen, ich sei fast 50 Kilogramm leichter, doch ich zolle Respekt, wo er angebracht ist. Ich bin gegen einige der stärksten, athletischsten Jungs, die es jemals in diesem Business gab, angetreten. Brock Lesnar, John Cena, Mark Henry, Kane. Diese Jungs sind phänomenal…phänomenale Athleten und Kraftpakete. Man spürt ihre Kraft, wenn sie einen packen. Ich bin ein echt mächtiger Typ. Ihr könnt mir also glauben, wenn ich sage: Wenn ich die Kraft eines Gegners spüre, dann weiß ich, dass er ein starker Bursche ist. Braun Strowman ist eine tolle Kombination aus all diesen Jungs. Er verfügt über die Wahnsinns-Athletik eines Brock Lesnar, die Wahnsinns-Kraft eines John Cena mit seinem Powerlifting-Background. Außerdem ist er so groß und schwer wie ich, was ebenfalls keine geringe Rolle spielt.

Was Braun Strowman momentan durch den Kopf geht? Er ist hungrig. Das spürt man förmlich. Er strahlt das aus. Er ist hungrig auf diesen Championtitel.

- Big Show

Braun Strowman ist eine Supermischung aus Brock Lesnar, Big Show und John Cena. Er ist eine neuere Evolution eines Riesen der Zukunft. Der Riese der 70er und 80er Jahre war Andre. Andre war für seine Zeit sehr athletisch. Andre beherrschte viel, doch Andre blieb immer mit den Füßen auf dem Boden, da er sich nicht bewegen musste. Und das bescherte ihm eine sehr erfolgreiche und wunderbare Karriere. Dann kam ich und orientierte mich an Jungs wie dem Undertaker und auch einigen der nicht ganz so großen Burschen, die ich für unglaublich gut hielt. Bam Bam Bigelow war für seine Größe ein fantastischer Athlet. Sie alle waren Riesen und athletischer, als man es von den Riesen der damaligen Zeit kannte. Als ich meine Karriere startete, dachte ich: „Wisst Ihr was? Ich kann auch athletisch sein.“ Spulen wir 23 Jahre vor, und es gibt da einen Athleten wie Braun Strowman, der ein Kraftprotz, schnell, stark und gerissen ist. Braun Strowman ist nicht dumm. Ist er jung und ein bisschen aggressiv? Klar. Doch er ist auch ein sehr gerissener, bösartiger Riese. Und das kriegt man nur hin, wenn man so wie er ist.

A lot of big guys in our business haven’t been successful because they’re just not mean enough. You’ve got to have a mean streak to be a successful big man. Brock is a successful big man because he’s got a mean streak. Kane has a mean streak. Mark Henry has a mean streak. I have a mean streak. Braun Strowman definitely has a mean streak. So, to see the future of the big-man role and how it’s evolved in our industry, our fans are much more demanding than they were 10, 15, 20 years ago. Our fans don’t want to see lockup, wristlock, turn into a hammerlock, float over to a headlock, shoot up, double down, grab me again, or whatever. They don’t want to see that now. They want to see competition. They’ve been influenced by outside influences like martial arts that have been introduced into our sport and submission holds and stuff like that. The modern big man going forward is going to have to be a chameleon of a lot of different things. Braun is definitely on that track.

WWE.COM: Glaubst du, er hat eine Chance, Brock Lesnar den Universal-Championtitel abzunehmen?

BIG SHOW: Wenn von all unseren Aktiven einer die Chance hat, Brock Lesnar zu besiegen, dann ist es Braun Strowman. Ich will einen Roman Reigns, einen John Cena oder andere, die gegen Brock angetreten sind – wie auch Dean Ambrose – nicht zu nahetreten…Ich spreche momentan nur davon, was im Kopf eines Mannes vorgeht. Was Braun Strowman momentan durch den Kopf geht? Er ist hungrig. Das spürt man förmlich. Er strahlt das aus. Er ist hungrig auf diesen Championtitel; er will sich etablieren. Er wird sein Vermächtnis als nächster Riese bei WWE etablieren. Und man spürt diesen Hunger bei Braun mehr als deutlich. 1995/96 war ich genauso. Ich war genauso hungrig. Ist es schwer, diese Konzentration dauerhauft aufrechtzuerhalten? Natürlich. Doch Brock sollte jetzt besser Reifen herumdrehen, einen Vorschlaghammer schwingen und dieses verrückte Training auf der Farm durchziehen, die ihn zu der Bestie gemacht haben, die er heute ist, denn ich habe so ein Gefühl, als würde Braun Strowman ihm gewaltig zusetzen. Ich freue mich auf die Auseinandersetzung zwischen den beiden. Ich glaube, sie werden das Dach von der Halle blasen.

Das gehört zu dem Leben, für das ich mich entschieden habe, dazu. Ich bereue nichts.

- Big Show

WWE.COM: Gibt es noch etwas, das du dem WWE-Universum vor deiner Operation sagen willst?

BIG SHOW: Vor meiner Operation? Na ja, das gehört zu dem Leben, für das ich mich entschieden habe, dazu. Ich bereue nichts. Jetzt unterziehe ich mich der OP. Wird sie den Rest meines Lebens und meiner Karriere beeinflussen? Absolut. Wann immer man sich einer so großen Operation unterziehen muss, verändert sich etwas. Bin ich niedergeschlagen oder deprimiert? Absolut nicht. Ich hatte eine herausragende, fantastische Karriere. Ich bekam die Chance, mit den großartigsten Menschen in diesem Business zu arbeiten – und damit meine ich nicht nur die Aktiven. Ich spreche von den Produktions-Mitarbeitern, unsere TV-Sendung, alle, die an den Live-Events beteiligt sind, unsere Aktiven-Betreuung, unsere Reise-Abteilung. Ich meine alle, die etwas mit WWE zu tun haben. Ich habe im Lauf der Jahre mit einigen einzigartigen Menschen zusammengearbeitet – und dafür bin ich dankbar. Und ich habe vor einem großartigen Publikum gearbeitet – von England über Indien und Südafrika bis nach Jaüan und Mexiko. Ich habe die ganze Welt bereist, und dafür bin ich dankbar.

An diesem Punkt meiner Karriere geht es darum, nach vorne zu blicken, meine persönliche Lebensqualität zu erhöhen und dafür zu sorgen, dass ich weiterhin gut funktioniere und nicht allzu große Schmerzen habe. Ich mache weiter und suche nach neuen Chancen. WWE wird immer mein Zuhause sein, und ich werde so oft wie nur möglich dabei sein. Doch auf das Match gegen Braun bin ich sehr stolz – stolz, da draußen alles gegeben zu haben. In gewisser Weise ist es vielleicht gut, dass ich nicht gewonnen habe. Jetzt muss ich es nicht bestätigen. (lacht)

WWE Shows Neueste Ergebnisse

View all Shows